Überprüfungsverfahren zum Squeeze-out bei der BEKO HOLDING AG: Gremium beschließt Gutachten und legt dieses dem Landesgericht Krems vor

von Rechtsanwalt Martin Arendts, M.B.L.-HSG
In dem Überprüfungsverfahren zum Squeeze-out bei der BEKO HOLDING AG hatte das bei der österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) angesiedelte "Gremium zur Überprüfung des Umtauschverhältnisses nach dem AktG" bei seiner Sitzung am 24. April 2019 den Gutachtensentwurf angenommen. Es legt das (den Beteiligten bislang noch nicht zur Verfügung gestellte) Gutachten dem Landesgericht Krems vor, das über den weiteren Verfahrensgang zu entscheiden hat.
Der vom Gremium bestellte Sachverständige Dr. Klaus Rabel, p.A. Rabel & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, kam in seinem Gutachten vom 31. Januar 2018 zu einem Wert in Höhe von EUR 7,05 je BEKO-Aktie: https://spruchverfahren.blogspot.com/2018/04/uberprufungsverfahren-zum-squeeze-out.html
Die Hauptaktionärin Kotauczek & Fritsch OG (früher: BEKO Beteiligungsverwaltung OG) hatte als Barabfindung lediglich EUR 5,80 je BEKO-Aktien angeboten, siehe http://spruchverfahren.blogspot.de/2016/01/bekanntmachung-des-squeeze-outs-bei-der.html.
Gremium, Az. Gr 1/16
LG Krems an der Donau, Az. 10 Fr 183/16p
Jürgen Jaeckel u.a. ./. Kotauczek & Fritsch OG
Gemeinsame Vertreterin: RA´in Dr. Maria Brandstetter, 1010 Wien
Verfahrensbevollmächtigte der Antragsgegnerin, Kotauczek & Fritsch OG:
Oberhammer Rechtsanwälte GmbH, A-1010 Wien

wallpaper-1019588
Die 50 besten Songs des Jahres 2018
wallpaper-1019588
Zwiebel mit Lachsforelle
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Caprylsäure Test 2019 | Vergleich der besten Caprylsäure Produkte
wallpaper-1019588
DGT setzt vermehrt Drohnen und getarnte Lieferwagen ein
wallpaper-1019588
Cort entfernt Tonnen von Müll aus dem Wildbach Sa Riera
wallpaper-1019588
{Rezension} The Magic Order von Mark Millar & Olivier Coipel