Über Sicherheitslücken und Trojaner bei Apple

Über Sicherheitslücken und Trojaner bei Apple

0 Flares


×

In den vergangenen Tagen hatte Apple einiges zu tun, vor allem im Bereich der Sicherheit. Erst musst etwas gegen einen Trojaner unternommen werden, dann gab es eine große Sicherheitslücke auf der Apple-Website.

Der vor kurzem ausfindig gemachte Mac-Trojaner namens Trojan.Yontoo.1 konnte Apple innerhalb kurzer Zeit ein Ende setzen. Infizieren wurde man durch das Herunterladen eines Plugins, das nach der Installation Werbung auf Websiten anzeigte, welche eigentlich gar nicht angezeigt werden sollte und den Entwicklern des Trojaners somit Geld in die Kassen bringen sollten.

Dank der Xprotect.plist von Apple kann solcher Malware meinst ein sehr schnelles Ende bereiten. So wurde der Trojaner auf eben diese Liste gesetzt und wird somit sofort als Sicherheitsgefahr erkannt und angezeigt.

Nicht nur mit Trojanern hatte Apple Probleme, sondern auch auf der eigenen Website. Dies fand die Website The Verge heraus. So war es jedem Nutzer möglich das Passwort eines beliebigen Accounts herauszufinden. Das Einzige, was man benötigte, war die E-Mail Adresse und das Geburtsdatum des zu hackenden Benutzerkontos. Mittlerweile hat Apple jedoch reagiert und es besteht keine Gefahr mehr.

Author Description

Über Sicherheitslücken und Trojaner bei Apple

Philipp Gombert

Gründer der Seite Apled.de! Leidenschaftlicher Apple User, macht aber auch gerne einmal Abstecher in andere Technikgebiete.


wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns