Two days in Berlin

Two days in Berlin

Berlin in 48 Stunden.

Wie ich Euch bereits berichtet habe, war ich letzte Woche mit C&A für zwei Tage in Berlin anlässlich der Kollektionspräsentation Frühling/Sommer 2016. Da wir am Donnerstag bereits den Frühflug um 07.20 Uhr genommen haben und die Präsentation erst um 16.30 Uhr begann, hatten wir noch ein paar Stunden Zeit für Shopping & Sightseeing. Den ersten Tag in Berlin wollte ich eher gemütlich bzw. mit Shopping verbringen, um am Abend fit für das Event zu sein. Mein Rückflug am Freitag ging erst abends um 19.55 Uhr und daher wollte ich ihn mit viel Sightseeing verbringen. 2 Tage in Berlin - klingt stressig und nach zu wenig Zeit? Nein! Wenn man ein bisschen plant, reicht diese Zeit völlig, um einen tollen, ersten Eindruck von der deutschen Landeshauptstadt zu bekommen. Daher hier meine Tipps für 2 Tage in Berlin:

Allgemeines & Anreise.

  • Wer von Wien aus nach Berlin reist, nimmt am besten die Linienflüge von AUA oder Air Berlin - Tickets ab 99 EUR.
  • Am bequemsten & schnellsten fährt man mit dem Taxi in die Stadt.Wer sparen will und wenig Gepäck hat, kann alternativ einen der vielen Linienbusse der BVG vom Flughafen nach Berlin nehmen - ein Tagesticket, mit dem alle Verkehrsmittel der BVG in Berlin benutzt werden können, kostet 6,90 EUR. 
  • Mein Tipp: Ein zentrales Hotel in Berlin Mitte (zB Hotel Amano in der Nähe der Hackeschen Höfe) oder in Charlottenburg (zB 25 hours Hotel Bikini Berlin) nehmen.

1. Tag in Berlin: Shopping.

  • Um für einen Shopping-Tag gewappnet zu sein, startet man am besten mit einem leckeren Frühstück in einer der vielen kleinen Bäckereien oder Szene-Cafés (tolle Tipps gibt's hier.)
  • Where to shop in Berlin? Einerseits in einer der vielen Boutiquen (vor allem in Berlin Mitte rund um die Hackeschen Höfe mit vielen Berliner Jung-Designern, Showrooms und internationalen Modemarken), andererseits gehört ein Besuch des KaDeWe, der Friedrichstraße (zB Galeries Lafayette), The Mall oder der Concept Mall Bikini Berlin zum Pflichtprogramm.
  • Mein Tipp für coffee/shopping break & lunch? Ein Gläschen Champagner in der Veuve Clicquot Bar im KaDeWe oder leckere orientalisch-inspirierete Gerichte im Neni (im 25hours Hotel Bikini Berlin) mit Blick auf die Stadt genießen. Oder ganz einfach eine leckere Currywurst an einem der vielen Stände essen :-) ...

2. Tag in Berlin: Sightseeing.

  • Ich liebe es, eine fremde Stadt zu Fuß oder mit den Öffis zu erkunden, um einen möglichst "echten" Eindruck zu bekommen. Daher kaufe ich mir gerne ein Tagesticket, um bei größeren Entfernungen Bus oder Tram nützen zu können.
  • Weiters liebe ich es, eine Stadt "von oben" oder vom Wasser aus zu sehen. Daher suche ich mir gerne schöne rooftop Bars oder Cafés an Seen oder Flüssen aus.
  • 1. Tipp: Auch wenn es "typisch touristisch" ist, unbedingt eine Spreefahrt machen (wählt eine größere Tour, die auch über die Mühlendammschleuse und vorbei an der Berliner Mauer geht). Am besten gleich in der Früh, denn so hat man einen tollen Überblick über die Stadt.
  • 2. Tipp: Die meisten Schiffe halten bei der Anlegestelle "Schlossbrücke". Von dort aus kann man die Stadt perfekt zu Fuß entdecken. Beim Berliner Dom beginnen, vorbei an Lustgarten, Kronprinzenpalais und Staatsoper entlang des Prachtboulevards Unter den Linden. Dann links in die Charlottenstraße einbiegen, am Gendarmenmarkt vorbei, rüber zur Friedrichstraße und zurück zum Boulevard. Dann in Richtung Brandenburger Tor und vorbei am Bundeskanzleramt. Dort in den Bus einsteigen und an der Siegessäule vorbei nach Charlottenburg bis "Breitscheidplatz" fahren.
  • 3. Tipp: Je nach Zeit und Interesse entweder dem Berliner Zoo einen Kurzbesuch abstatten (eine gute Alternative: in der Monkey Bar des 25hours Hotel einen Kaffee mit Blick auf den Berliner Zoo genießen), dann den Kurfürstendamm entlang schlendern.
  • Wenn die Zeit noch reicht, lohnt sich ein kurzer Abstecher mit dem Bus oder der U-Bahn zum Alexanderplatz bzw. Hauptbahnhof. Ja, auch das ist "typisch touristisch" gehört aber zu einem Berlin-Trip dazu. Von dort aus kann man gut zu Fuß in Richtung Hackesche Höfe gehen und sich dort zum Abschluss eine Berliner Weiße gönnen.

Ich weiß, das Programm ist straff, zahlt sich aber aus! Mit flachen Schuhen (meine Tipps zur Reisegarderobe gibt's hier) & Motivation ist es sogar locker machbar :-) ... - Wart ihr schon mal in Berlin? Was gehört denn zu Eurem "Berlin-Pflichtprogramm"? Und was mögt ihr bzw. mögt ihr gar nicht in bzw. an der der Stadt?


Two days in Berlin
Two days in Berlin
Two days in BerlinTwo days in Berlin
Two days in Berlin
Two days in BerlinTwo days in Berlin
Two days in Berlin
Two days in BerlinTwo days in Berlin
Two days in Berlin
Two days in BerlinTwo days in Berlin
Two days in BerlinTwo days in Berlin
Two days in Berlin
Österreichs Modeblog "collected by Katja" auf /Austrian street style fashion blog "collected by Katja" onTwo days in Berlin   Two days in Berlin    Two days in Berlin    Two days in Berlin   Two days in Berlin

wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
In „Bild“: Leichte Atemprobleme – wenig später sind die Patienten tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Die Dimension des Corona-Sterbens wird dramatischer
wallpaper-1019588
Spitäler laden Tote in Kühllaster – oft in der Öffentlichkeit
wallpaper-1019588
Netflix: Weitere „Ghibli“-Titel sind ab sofort verfügbar