TV Wahnsinn: ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS - Tag 14

TV Wahnsinn: ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS - Tag 14

Tag eins nach dem Untergang von Walterworld konzentrierte sich, wie erwartet erstmal komplett auf Free Walter. Der wurde standesgemäß von Paparazzi vorm Hotel Versace empfangen und erhielt von Sara oder Angelina (wie kann die schon auseinanderhalten) die Neuigkeit dass er in Deutschland beliebt ist und ist viele Jobangebote für ihn gibt. MachtSinn, denn das Friesenradio ist ja ein großer Sender und die Zuschauer rufen ja auch nie für ihre Lieblinge an. Da war auch der Grund, warum „Wetten, dass..?“ mit Markus Lanz gefloppt ist, weil der Lanz einfach so verdammt beliebt war/ist. Jedenfalls erhielt kein anderer Kandidat nach seinem Rauswurf so viel Aufmerksamkeit wie er. Verständlich, auch wenn man daraus deutlich mehr hätte machen sollen und müssen, denn die Trantütigkeit im Camp machte die restliche Show eher etwas lahm. Da half es auch nicht, dass Maren und Rolfeeee beim Geschirrspülen über Walter redeten und dabei durchaus in einen – für dieses Campjahrgangs – lästerlichen Ton verfielen. Wirklich unterhaltsam war es aber nicht, weil mal wieder alles fein und spießig blieb. Jetzt, da Walter weg ist, können wir uns die erhoffte Detonation der Charaktere im Camp endgültig abschreiben.

Action gab es wenigstens in der Dschungelprüfung, in der Jörn, der Mann, der so reizvoll ist wie ein Mettbrötchen ohne Mett und Zwiebeln, endlich einmal alle Sterne holte. Eine Premiere für diese Staffel. Die Prüfung war durchaus spannend und brachte den GZSZ-Langweiler ordentlich aus der Puste. Aber Chapeau, tolle Leistung, die ihm wieder einen Schritt mehr in Richtung Krone bringen wird. Ob er die verdient hat? Diese Frage ist mittlerweile unwichtig, denn es ist egal wer gewinnt, dieses Camp wird auf Ewigkeit als Langweiler-Versammlung und Walter in die Annalen der RTL-Historie eingehen. Schade für die Zuschauer und „IBES“-Fans, gut für RTL. Die können in der nächsten Staffel (die bitte und hoffentlich besser wird) ihre Meta-Gags und –Witze darüber machen und freuen sich jetzt immer noch über tolle Quoten und Werbeeinnahmen.
Ansonsten: Aurelio ist raus. Schade, dabei hat er sich doch jetzt zwei Wochen lang seine Kräfte aufgespart für die große, ganz wichtige Prüfung am letzten Tag. Diese Taktik nötigt einem nur fragendes Wort ab: „Doof?“. Da Walter weg ist, hatte der tätowierte Schlafsack Aurelio nun auch absolut keinen Grund mehr irgendwas zu tun. Der Wolf wäre zum Bär gworden, der Winterschlaf hält. Gut, dass wir uns das nicht mehr ansehen müssen.
Fazit: Nette Prüfung, walterischer Beginn, der Rest: meh. Doch etwas Gutes hatte diese Episode, etwas was auch die morgige besitzen wird: Es ist ein weiterer getaner Schritt in Richtung Finale und zum großen Wiedersehen am Sonntag. Dort könnte dann endlich mal die Fetzen fliegen. Okay, wahrscheinlich nicht. Sagen wir vielleicht.

wallpaper-1019588
Dachs im Garten: Tipps zur Erkennung und der friedlichen Vertreibung
wallpaper-1019588
Dead Space Remake im Xbox Store mit Screenshots und Beschreibung aufgetaucht
wallpaper-1019588
[Comic] Tokyo Ghost – Complete Edition
wallpaper-1019588
Gesunde Pistazien Energy Balls