Tutorial: So zupfst du die perfekte Augenbrauenform

Bestimmt kannst du dich noch an mein Video auf meiner Facebook-Fanseite erinnern? Genau, dieses Tutorial sollte eigentlich in einer Video-Version entstehen. Doch das kurze Filmchen war so doof, dass ich jetzt eine schriftliche Anleitung zum Thema: "So zupfst du die perfekte Augenbrauenform" geschrieben habe. Wenn dir mein Tutorial gefällt, dann hinterlasse doch einen (netten) Kommentar.

Die Augenbrauen zeichnen dein Gesicht. Umso mehr ist es wichtig, dass sie eine schöne Form haben und dass sie regelmässig gezupft werden. Ich zeige dir in fünf Schritten, wie du die perfekte Augenbrauenform hinkriegst.

1. WerkzeugTutorial: So zupfst du die perfekte Augenbrauenform

Das richtige Material ist das A und O. Du brauchst erstmals eine Pinzette. Du kannst eine beliebige Pinzette nehmen, ich habe meine aus dem Supermarkt. Die Pinzetten von Rubis sind auch sehr zu empfehlen. Diese sind allerdings etwas teurer, aber dafür hat man sie auch länger. Um die langen Härchen zu kürzen, benötigst du noch eine kleine Schere (z.B. Nagelschere, aber bitte nicht auch noch für die Zehennägel verwenden ). Weiter solltest du noch einen Stift (für die Definition der Braunform), am besten gleich einen Augenbrauenstift, zur Hand haben.

2. Die Positionierung

Halte den Stift vom Nasenflügel an den Anfang des Auges senkrecht nach oben. Dort wo der Stift aufkommt, sollte deine Augenbraue beginnen. Du kannst deine Wunschform mit einem Stift leicht vorzeichnen, wenn du dich noch etwas unsicher fühlst.

Dasselbe machst du noch vom Nasenflügel zum äusseren Ende des Auges (Bild links). Dabei kannst du die Länge der Braue bestimmen.

Zu guter Letzt hältst du wieder den Stift vom Nasenflügel über die Mitte deiner Pupille (Bild rechts). Damit bestimmst du den höchsten Punkt deiner Augenbrauenform. Diese sollte entweder eine runde oder leicht eckigere Form haben. Dabei ist aber nicht die Rede von Pyramiden-Formen!!! Verlasse dich bei wenig Erfahrung auf deine Naturform.

3. Längere Härchen schneidenTutorial: So zupfst du die perfekte Augenbrauenform

Nun kommen wir langsam zum Zupfen. Zuvor solltest du mit einem Brauenkämmchen (oftmals schon am Deckel vom Augenbrauenstift enthalten) die vorderen Haaren nach oben kämmen und alle zu langen Haare mit der (Nagel)Schere kürzen. Allerdings nicht zu viel, denn deine Form sollte vorne etwas dicker sein. Im Verhältnis spricht man von 2/3 der Dicke im vorderen Bereich und 1/3 gegen hinten.

4. Das Zupfen

Nun kannst du die untere Haut mit dem Zeige- und Mittelfinger spannen und die unteren Härchen Tutorial: So zupfst du die perfekte Augenbrauenformwegzupfen, bis alles sauber aussieht und dir die Form gefällt. Während dem Zupfen kannst du ein Wattepad mit ein bisschen Creme nehmen und so die klebenden, gezupften Haare wegputzen (Bild rechts). Ich zupfe immer ein paar Härchen und kontrolliere nach und nach die Form, damit ich sie nicht kaputt mache oder sogar zuviel zupfe. Nun solltest du die Augenbrauen mit einer beruhigenden Creme einmassieren, damit sich die gerötete Stellen erholen können.

5. Das Nachbessern mit dem StiftTutorial: So zupfst du die perfekte Augenbrauenform

Ich persönlich bevorzuge es, wenn die Brauen leicht nachgezeichnet sind. Damit sehen sie etwas voller aus und ich kann noch einige Unebenheiten korrigieren. Dieser Schritt ist aber kein muss! Ich verwende gerne den Essence eyebrow designer. Dieser deckt sehr gut und trotzdem ist die Farbe nicht allzu stark.


wallpaper-1019588
Jens Lossau & Jens Schumacher – Der Luzifer-Plan
wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona