Tschüß Kindle!

Ich bin sauer! Immer noch! Dabei ist es jetzt schon einige Monate her, dass mein Kindle Paperwhite von heute auf morgen das Zeitliche segnete. Einfach so!

Zur Erinnerung:

Tschüß Kindle!

Das war das gute Stück


Doch was ist eigentlich genau los? Der Reihe nach...

Vor drei Jahren bekam ich einen Kindle. Der Grund dafür war, dass sich zuhause mehr und mehr ein Platzproblem anbahnte, aufgrund meines Bücherwachstums. Ich wusste, dass ich über kurz oder lang eine Lösung brauchte, denn mein Haus würde nicht mehr wachsen (ein Raum der Wünsche wäre prima...).Ich entschied mich, künftig mir einige Bücher nicht mehr in Papierform zuzulegen, sondern auf eBooks umzusteigen. Nehmen ja keinen Platz weg. Die Rechnung ging auch auf. Ich gewöhnte mich schnell an das "digitale Buch". Zudem gibt es ja massenhaft gratis eBooks auf Amazon. Doch immer wieder legte ich meinen Kindle auch für längere Zeit beiseite um wieder in den Genuss von richtigen Büchern zu kommen. War ja auch kein Problem, ich hegte und pflegte das Teil schließlich gut. Geborgen in Schutzhülle ließ ich nicht den allerwinzigsten Kratzer zu!Vor einigen Monaten habe ich mir wieder ein paar tolle eBooks zugelegt und wollte diese gleich lesen. Der Akku des Kindles war leer, also schloss ich das Gerät an den Strom- nur um mit folgender Fehlermeldung konfrontiert zu werden:Ihr Kindle muss repariert werden
Welch Zufall, die Garantie war noch nicht lange abgelaufen.
via GIPHY
Natürlich versuchte ich alles um ihn wieder zum Laufen zu bekommen. Es half alles nichts. Ich rief beim Kundenservice an nur um zu erfahren, dass der Kindle NICHT repariert wird und ich einen neuen kaufen müsste. 

NEIN DANKE AMAZON! 

Nur um es mal zu verdeutlichen: Natürlich kann man das Gerät reparieren, aber die machen es nicht! Ich war unglaublich wütend. Und bin es noch. Es kann doch nicht sein, dass ein wenig benutztes elektronisches Gerät kurz nach der Garantiezeit wie durch Zauberhand kaputt geht und dem Kunden nichts anderes übrig bleibt als ein neues zu kaufen! Das ist schlichtweg eine Sauerei, die ich nicht gewillt bin weiter zu unterstützen. 

Als ich dann las, dass dieses Phänomen, dass der Kindle nach zwei Jahren seinen Geist aufgibt, bei sehr vielen anderen Kunden auch auftrat, wusste ich, dass der Kindle Paperwhite mein erster und letzter eBook-Reader war. Ich habe meinen Reader entsorgt.

Natürlich ist das nicht allein mit dem Kindle so. Viele Geräte gehen kurz nach der Garantiezeit kaputt. Aber wenn ich nicht auf das Teil angewiesen bin und ich die Möglichkeit habe zu dieser Marketingstrategie nein zu sagen, mache ich das. 

Schade! aber ich habe ja noch mein Handy und lese eben darauf von Zeit zu Zeit ein eBook. 

Ist euch ähnliches vielleicht auch schon mal passiert? Schreibt mir doch mal eure Erfahrungen mit eBook-Readern, wenn ihr welche habt.

Tschüß Kindle!

wallpaper-1019588
[Manga] Real Account [7]
wallpaper-1019588
Mushoku Tensei: Neuer Trailer zur zweiten Hälfte veröffentlicht
wallpaper-1019588
Tipps für den Einstieg in New World
wallpaper-1019588
Strike Witches: Erster Synchro-Clip veröffentlicht