Trump wollte nicht, dass Geheimdienstchef vor Russen-Attacken auf 2020-Wahl warnt

Trump wollte nicht, dass Geheimdienstchef vor Russen-Attacken auf 2020-Wahl warnt

Der Grund war ein brisantes Briefing an Kongress-Mitglieder, darunter der demokratische Ex-Impeachment-Chefankläger Adam Schiff: Darin bestätigte ein Untergebener von Maguire, Shelby Pierson, dass Russland die Wiederwahl von Trump unterstütze und neuerlich mit Cyber- und Missinformationskampagnen in den 2020-Wahlkampf eingreifen würde.

Der Präsident erachtete das Kongress-Briefing als „Verrat", brüllte herum und setzte Maguire vor die Türe.

Den Posten bekleidetet jetzt vorübergehend der ehemalige US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell.

In wenigen Wochen möchte Trump einen Hardliner, Republikaner-Abgeordneten Doug Collins, zum permanenten Nationalen Geheimdienstdirektor machen.

Die Demokraten protestieren bereits heftig und warnen vor einer weiteren Politisierung der Geheimdienste.

Die Entwicklungen sind auch wegen der Einmischung Moskaus alarmierend: Russland hatte 2016 massiv in die US-Wahlen eingegriffen und Trump zum Sieg verholfen, der Präsident dementierte das aber.


wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Castle Clash: New Dawn – Neues Spiel für alte Schloss Konflikt Veteranen?
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #98
wallpaper-1019588
Ein Fest für die Sinne - Ostern in Florenz
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (282): Josh Kumra, The White Album, Ocie Elliott