Trump-Tick-Tock: Noch Stunden bis zu einer ungewissen Ära

Seit den frühen Morgenstunden waren die Trump-Anhänger unterwegs, durch die finsteren Straßen der Metropole ziehen sie mit „Make Amerika Great"-Kappen und Trump-Fahnen zum hell erleuchteten Kuppelbau des Kapitols. Einige wärmen sich mit Sprechchören auf: „Trump! Trump!", hallt es.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm: Militärische Humvees blockieren Straßenkreuzungen, Signallichter flackern, über der markanten Nadel des Washington-Monuments knattern Polizei-Helikopter. Selbst Reporter müssen durch zwei Sicherheitsschleusen.

Immerhin: Wegen des erwarteten Regenwetters erlaubte das „Secret Service" doch noch die Mitnahme von Regenschirmen für Positionen im Park „The Mall" und entlang der Parade-Route.

Trump erwachte an seinem historischen Tag im Blair House, dem Gästehaus der US-Präsidenten. Nach einer Morgenmesse besuchte er gemeinsam mit Frau Melania den scheidenden Präsidenten Barack Obama und First Lady Michelle. Bei Kaffee und Tee waren die letzten Stunden von Obamas historischer Präsidentschaft angebrochen. Trump und Obama fuhren dann mit ihren Ehepartnern in den gepanzerten Limos zum Kapitol.


wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Zeit für mich – nicht nur im Urlaub
wallpaper-1019588
Santas größte Herausforderung
wallpaper-1019588
Yusaku Maezawa wird der erste Mondtourist!
wallpaper-1019588
Microsofts Upgrade-Warnung zu Windows 10 Version 1809
wallpaper-1019588
Im Mai 2019 schon was vor? Golfkreuzfahrt ahoi!
wallpaper-1019588
Birkenstamm-Deko