Trendy und gesund. Barfuss gehen und laufen

Die längste Zeit der Menschheit war der Mensch barfuss unterwegs, egal ob er gegangen oder gelaufen ist. Und barfuss gehen und laufen wird auch heute wieder immer mehr zum Trend

Trendy und gesund. Barfuss gehen und laufen

Barfuss gehen ist trendy! Und gesund noch dazu :o)


Barfussgeher sind trendy! Und gehen gesund, denn barfuss gehen und laufen ist die natürlichste Fortbewegungsart des Menschen! Warum?
Durch die Evolution wurde ein kompliziertes System von Knochen, Bändern, Sehnen und Muskeln erschaffen, die sicherten, dass der Mensch sich schmerzfrei zu Fuss fortbewegen konnte. 
Der dazu notwendige Bewegungsablauf wird dem Menschen mit seinen Genen mitgegeben. Doch ausgerichtet ist dieses fein abgestimmte System auf ein Laufen ohne Schuhe!

Der Selbsttest? Probier es einfach mal selbst aus. Zieh die Schuhe aus und lauf schnell los! Du wirst merken, dass Du automatisch als Vorderfussläufer unterwegs sind.
Trendy und gesund. Barfuss gehen und laufen
Kennzeichen des Vorderfusslaufs ist, dass Du zuerst mit dem Ballen federnd aufsetzst und erst dann den ganzen Fuss belastest, um Dich dann sofort wieder mit dem Ballen abzustossen. Gerade dieses federnde Aufsetzen sichert, dass vor allem Knie und Becken wenig auf Stoss belastet werden.
Wenn Du barfuss gehst bzw läufst, musst Du Dich gegen Deinen natürlichen Instinkt zwingen mit der Ferse zuerst aufzusetzen! Du wirst schnell merken, wie unangenehm die Belastung ist, wenn Du mit der Ferse aufsetzst, weil dann nämlich jede natürliche Federung fehlt.

Trendy und gesund. Barfuss gehen und laufen Sobald Du mit Schuhen läufst, egal ob schnell oder langsam, wirst Du zu 90% (oder mehr) mit der Ferse zuerst aufsetzen, dann über den Fuß abrollen und Dich mit dem Ballen wieder abdrücken.
Damit fällt die gesamte natürliche Dämpfung des Fußsystems weg! Spätestens jetzt sollte vorallem jedem Jogger bewusst werden, wie wichtig die richtige Dämpfung besonders im Fersenbereich ist!
Weil beim Barfusslaufen die (überflüssige) Stützfunktion der Schuhe fehlt, trainierst Du speziell Muskeln und Sehnen besser als hättest Du Schuhe an.
Darüber hinaus wird die Durchblutung angeregt, und das wirkt sich positiv auf Dein Wohlbefinden aus. Von den besser trainierten Muskeln und Sehnen profitierst Du auch, wenn Du wieder mit Schuhen läufst, weil ein insgesamt kräftigerer Bewegungsapparat für einen dynamischen Geh- und Laufstil sorgt.
Trendy und gesund. Barfuss gehen und laufen
Tipp: Lass doch Deine Kinder möglichst oft Barfuss laufen oder gehen, damit sie es sich als natürlichste Fortbewegungsart angewöhnen können.

Das macht ihnen sowieso mehr Spass als mit Schuhen laufen, ausserdem dürften später an den Füssen kaum Probleme auftreten!
Übrigens, unter Barfußlaufen verstehen einige Leute das Laufen ohne Socken, aber mit Schuhen.
Ist jedem seine Sache, aber die meisten Schuhe sind nicht so ausgelegt, dass sie viel Schweiss aufnehmen können. Gibt nur Probleme, die "zum Himmel stinken" ;o)


wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Mir soll’s gut gehn…..wirklich?
wallpaper-1019588
Narzissen-Blüte, Narzissenwiese im Mariazellerland 2018
wallpaper-1019588
Meine Morning Skin Care Routine
wallpaper-1019588
Tropische Geschenkbox
wallpaper-1019588
Miss Asymmetrisch und Miss Kokett
wallpaper-1019588
Rumpsteak vom Wasserbüffel
wallpaper-1019588
Freches Schneewittchen-Outfit mit Brille