travel: turin

travel: turinSich treiben lassen, landestypische Gaumenfreuden auf der Zunge zergehen lassen, fremde Gerüche wahrnehmen, Neues in sich aufsaugen, dem Klang von unbekannten Sprachen lauschen, durch enge Gassen schlendern, wahrnehmen, genießen, sich frei fühlen. Man nehme soeben Genanntes, stundenlange Gespräche inklusive einer extragroßen Dosis an Pizza, Pasta, Gelati und Vino, meine Schweizer-Freundin Lorraine, die ich während meines Erasmus-Aufenthaltes auf La Réunion kennen- und liebengelernt habe, ein verlängertes Wochenende, Turin et voilà- fertig ist das perfekte Mädelswochenende!  Abgesehen davon, dass Turin definitiv eine Reise Wert ist und ihr absolut keine Restauranttipps benötigt, da ihr an jeder Straßenecke die weltbeste Pizza finden werdet (Italien ist schließlich nicht umsonst dafür berühmt), muss dem eigentlich nichts mehr beigefügt werden. Italien wir sehen uns ganz bald wieder!travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turintravel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin
travel: turin