Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

Es war das erste Mal für mich auf Teneriffa, die größte der sieben kanarischen Inseln. Zwar waren wir im letzten Sommer bereits auf Fuerteventura, allerdings sind die Inseln doch recht unterschiedlich.

Vorher hätte ich nicht gedacht, wie vielfältig und abwechslungsreich Teneriffa doch sein kann und war tatsächlich ein wenig positiv überrascht.
Heute möchte ich euch meine persönlichen Highlights, meine Top 8, auf Teneriffa vorstellen. Dazu muss ich sagen, dass es kein „Ranking" ist, die Orte haben alle etwas Einzigartiges an sich und sind alle ein Besuch wert. Ich fange mal an...:)

1. Playa de Las Teresitas

Las Teresitas ist ein wunderschöner Strand im Nordosten der Insel, der mit Sahara Sand aufgeschüttet wurde. Es war sehr angenehm, dass hier keine spitzen Steine waren. Es war auch nicht so überlaufen mit Touristen, was wahrscheinlich an unserer Reisezeit lag, denn der September gehört schließlich schon zur Nebensaison.

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

2. La Laguna

La Laguna ist die ehemalige Hauptstadt von Teneriffa und ebenso Universitätsstadt. Besonders schön, war die Altstadt von La Laguna mit ihren historischen Straßen und Häusern. Die Häuser sind hier wunderschön bunt und sehen so süß aus!
Ein kleiner Geheimtipp etwas entfernt von der Fußgängerzone: DieTapas Bar La Bruma. Hier bekommt ihr köstliche Tapas und ausgezeichneten Service! Es war wirklich richtig gut.

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

3. Lago Martiánez

Das Meerwasserschwimmbad in Puerto de la Cruz ist perfekt für einen entspannten Tag inklusive Meeresrauschen und Meerwasser. Es ist kein Vergleich zu einem „normalen Freibad" und wirklich sehr gepflegt und richtig schön großzügig. Es kostet 5€ Eintritt, indem Liegen und Auflagen enthalten sind. Ein fairer Preis. Hier waren wir sogar zwei Mal, weil es uns so gut gefallen hat.
In der Hauptsaison soll es hier allerdings sehr voll werden.

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

4. Teide Nationalpark

Ein unvergesslicher Ausflug! Auf unserem Weg quer über die Insel haben wir zu erst den Teide angesteuert. Der Nationalpark „Parque Nacional del Teide" ist eine einzigartige und atemberaubende Landschaft aus Kratern, Vulkanen und ursprünglichen Lavaströmen rund um den Vulkan Teide und liegt mitten im Herzen Teneriffas.
Wir sind mit unserem Mietwagen hoch in die Berge gefahren und alleine das war schon mehr als aufregend. Auf dem Weg gibt es immer wieder Aussichtspunkte und Stops, an denen wir ausgestiegen sind. Die Landschaft dort oben war bis jetzt eine der beeindruckensten Gegenden, die ich je gesehen habe. Es ist ein absolutes „Must-Do" auf Teneriffa und diese Aussicht und Kulisse lohnt sich auf jeden Fall!

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

5. Naturpool Garachico

Garachico ist eine kleine Stadt im Nordwesten von Teneriffa und unter anderem bekannt für die Naturpools. Die Meeresschwimmbecken sind damals durch einen Vulkanausbruch entstanden und heute sind es mehrere kleine, hintereinander liegende Becken direkt in Verbindung mit dem Meer.
Das Wasser dort war super klar und türkis. Ein wunderschöner Ort.

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

6. Costa Adeje

Das Urlaubsgebiet „Costa Adeje" liegt im Süden der Insel und ist etwas mehr touristisch als der Norden. Hier gibt es schöne helle Strände und Strandpromenaden mit vielen Geschäften und Restaurants. Wir haben uns an dem Strand „Playa de las Vistas" niedergelassen. Es war ein wenig voller als an den Stränden im Norden, aber dennoch angenehm und wieder klares Wasser.

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

7. La Orotava

La Orotava liegt ebenfalls im Norden der Insel und somit nur ein paar Fahrminuten von unserem Apartment entfernt. Hier gibt es viele sehenswerte, vor allem historische Dinge zu sehen zum Beispiel in der historischen Altstadt. Wer Lust auf ein bisschen Shopping hat, findet in dem Shoppingcenter „La Villa Centro Comercial" einige Geschäfte wie Zara, Bershka, Pull & Bear, Stradivarius und C0.

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

8. Playa Jardín

Die Vulkaninsel Teneriffa ist unter anderem bekannt für ihre schwarzen Lavastrände. Zwar bin ich zwar eher ein Fan der weißen Strände, aber auch der schwarze Sand ist etwas Besonderes. Leider ist es an diesem Strand kaum möglich gewesen in das Meer zu gehen, da hier viele spitze Steine waren und auch eine starke Strömung. Als Tipp kann ich hier Badeschuhe empfehlen 😉 Dennoch ein toller Strand!

Travel Diary: 8 schöne Orte auf Teneriffa

Wart ihr auch schon auf Teneriffa oder einer anderen kanarischen Insel?

In den nächsten Wochen gibt es noch einen zweiten Beitrag zu Teneriffa mit weiteren hilfreichen Tipps und Tricks, die man wissen sollte für eine Reise dort hin 🙂