Traumprojekt: Schwimmteich selber bauen

Der Schwimmteich im eigenen Garten ist der Traum so manchen Gartenbesitzers. Doch solch ein Badeparadies muss kein Traum bleiben, denn die Realisation ist mit weit weniger Kosten und Aufwand verbunden, wie sich das viele vermutlich vorstellen. Wer es sich als Heimwerker zutraut selbst Hand anzulegen und den Platz und die Zeit hat vieles selbst zu machen, kann sich den Traum vom eigenen Schwimmteich im Garten wirklich realisieren.

Wir haben es gemacht. Am Anfang stand nur die Idee, beim Bau unseres Hauses im Garten wieder einen Teich zu haben. Im alten gemieteten Haus hatten wir die klassische nierenförmige Plastikwanne mit den obligatorischen Goldfischen und der Seerose fürs Auge. Da wir mit dem neuen Haus auch einen entsprechend größeren Garten bekamen und diesen nicht einfach nur mit Rasen und einer einer Hecke bepflanzen wollten, kam die Idee den Teich größer und mit einem anderen Zweck einzuplanen. Das Ziel war ein Badeparadies wie auf dem folgenden Foto, das wirklich in unserem Garten entstanden ist!

Schwimmteich Panorama im Garten
© Matthias Blaß

Schwimmteich selber bauen?

Wir werden immer wieder gefragt, ob wir unseren Schwimmteich wirklich selbst gebaut haben. Wenn wir vom Ausheben der Grube durch einen Gartenfachbetrieb (der hatten einen passenden Bagger), den gelieferten Materialien, die wir bei einem Spezialbetribe gekauft haben und den paar helfenden Händen beim Vermörteln und Auslegen der Folie absehen: Ja. Haben wir. In insgesamt rund 1.000 Arbeitsstunden in denen allerdings auch Arbeiten enthalten sind, die nicht jeder wirklich selber machen muss. So haben wir z.B. auch die Wegeplatten um unseren Teich selbst aus Beton gegossen. Aber alles in allem kann man einen Schwimmteich wirklich selber bauen. Zu zweit mit 4 gesunden Händen und ohne sich dabei kaputt zu machen und insgesamt für unter 10.000 Euro!

Okay, das ist teurer als ein aufblasbarer Swimmingpool für 69 Euro vom Discounter um die Ecke. Aber von einem Schwimmteich hat man sein ganzes Leben etwas und der Freizeit- und Erholungsfaktor ist wesentlich höher. Und ein schöner Badeteich kann auch ganz natürlich in das übrige Gartenkonzept integriert werden, ohne dass mitten im Garten eine blau schimmernde Grube steht.

Wie baut man nun seinen eigenen Schwimmteich und wie geht man am besten vor? Ich kann das natürlich nur anhand unserer Erfahrungen wiedergeben. Aber diese helfen vielleicht dem einen oder anderen dabei, sich für oder gegen einen Schwimmteich im eigenen Garten zu entscheiden. Mit dem passenden Produktpartner und einer gründlichen Planung kann man schon innerhalb 4-6 Wochen sein Badeparadies benutzen. Wie das geht, zeige ich ab nächster Woche anhand der Dokumentation unsers Schwimmteichbaus, mit ausführlichen Fotos von der Grube bis zum Bau des Brunnens mit Bachlauf, in einer mehrteiligen Artikelserie.


wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns