Traumland Neuseeland

Mehr als nur Traumlandschaften

panoramic_mountain_view_from_the_routeburn_trackWie jeder weiss, ist Neuseeland berühmt für seine unendlichen und überwältigenden Landschaften. Für Besucher und Einwanderer sind die Landschaften handgreifliche Gründe, die auch noch in zahlreichen Fotos dokumentiert werden können. Aber warum wollen soviele Besucher immer wiederkommem oder gar hier bleiben?

Lebensqualität

Während jedes Jahr Neuseeland auf den Listen der UNO bezüglich Lebensqualität gut plaziert ist, macht die Lektüre dieser Listen es nicht unbedingt offensichtlicher warum Neuseeland so ein beliebtes Urlaubs- und Auswanderungsziel ist. Heute möchte ich anhand von drei Beispielen dies hoffentlich ein bisschen näher erläutern.

Aktive Gesellschaftsgestaltung

Neuseeland befindet sich in einem kontinuierlichen Prozess, die einheimische Bevölkerung mit der eingewanderten zu versöhnen und zu vereinen. Die dubiosen und zum Teil kriminellen Aktionen der Kolonialzeit sollen wieder gutgemacht werden. Dies geschieht durch Gesetzgebung, die nicht nur konfiszierte Landstriche den jeweiligen Sippen zurückgibt und Entschädigungen zahlt, sondern auch versucht, die Maori Weltanschauung in die Gesellschaftstruktur einzubauen.

Wie in jedem Staat und jeder Gesellschaft der Welt, gelingt dies manchmal besser, manchmal schlechter, und die Fälle in denen es nicht so gut klappt werden immer schnell publiziert und angeprangert. Aber, wichtig im Sinne dieses Artikels: die Mehrheit der Neuseeländer möchte in einer fairen Gesellschaft leben und sind bereit ihren Teil dazu beizutragen. In diesem Sinne sind die folgenden Beispiele als enorme Schritte vorwärts zu betrachten!

te-ureweraNatur ist eine reale Persönlichkeit

… im Sinne der Gesetzgebung.

In einem einzigartigen Beschluss wurde dieses Jahr der Umsetzungsprozess beendet und dem Te Urewera Nationalpark Personenrecht anerkannt. In 2014 wurde der Nationalpark als solcher abgeschafft und wurde eine Person im Sinne der Rechtsgebung und –sprechung. Und im Juli 2016 wurde es offiziell bekanntgemacht, dass Te Urewera von nun an eine Person ist und nur sich selber gehört. Die verschiedenen regionalen Institutionen vertreten nun weiterhin ‘seine’ Interessen und können als Stellvertreter gegen jemanden Klage erheben, wenn der Status oder der Erhalt des Parks bedroht werden sollte. Dies entspricht der Maori Weltansicht und wird hoffentlich einen nachhaltigen guten Effekt auf den Natur- und Artenschutz haben. Der Park wird weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich sein, aber Aktivitäten, die die Ökologie des Parks beeinflussen, müssen nun ausdrücklich genehmigt werden.

Tierschutz und Empfindungsvermögen

flock_of_sheepSchon letztes Jahr wurde die Tierschutzgesetzgebung einschneidend ergänzt: die Gesetzgeber haben ausdrücklich festgestellt, dass Tiere empfindungsfähig sind, und dass es verboten ist, ihnen absichtlich oder willkürlich Schmerz oder Stress anzutun. Bisher wurde die Gesetzgebung eher als leitender Ratgeber gesehen, da Strafen bei Zuwiderhandlung nicht explizit formuliert waren. Dies ist nun auch verbessert worden. Es wird natürlich eine Weile dauern, bis sich die Vorstellungen der Gesetzgebung in der Realität umsetzen und die Einstellung einiger Menschen verändern. Aber auch dies zeigt – meines Erachtens zumindestens – dass die Mehrzahl der Menschen hier grundsätzlich jedem nur Gutes wünschen.

Kulturelle Identität

haka-recordUnd zu guter Letzt ein Ereignis aus meiner Wahlheimat, der Wairarapa Region bei Wellington. Im November hatten sich über 7000 Menschen – Schüler, Lehrer und Eltern – aus der ganzen Region koordiniert, um einen neuen Weltrekord aufzustellen: den umfangreichsten Haka vorzuführen. Der alte Rekord (27.9.2014) steht bei 4.028 Teilnehmern und wurde von Mazda France organisiert.

Zahlreiche Grund- und Sekundarschulen haben mit ihren Kindern an den Schulen geprobt und sich dann am 2.11.2016 in Masterton versammelt um es zu versuchen. Da die offiziellen Beobachter von Guiness World Record an dem Tag nicht dort sein konnten, musste alles auf genaueste dokumentiert und beglaubigt werden. Nun warten nicht nur die Organisatoren auf das Ergebnis, auch wir Eltern können es kaum erwarten, einen Weltrekordhalter in der Familie zu wissen!

Für mich als Einwanderin ist es eine enorm positive Erfahrung, an dieser Kultur teilhaben zu dürfen und zu wissen, dass meine Kinder in einer facettenreichen inklusiven Kultur gross werden.

Noch Fragen?

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl an konkreten Beispielen, die das allgemeine Lebensgefühl hier definieren. Solltet Ihr noch weitere Fragen haben zu einem spezifischen Thema haben, bitte lasst es uns wissen.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens



wallpaper-1019588
Arbeitsgerichtsgericht Berlin: keine Entschädigung für abgewiesene Lehrerin mit Kopftuch!
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Mit diesen Übungen trainierst du gezielt Muskelgruppen
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
Spargelragout
wallpaper-1019588
Verena Scheitz & Thomas Schreiweis „Iss was G’Scheitz“ – Kabarettabend in Mariazell
wallpaper-1019588
beautypress Blogger Event Mai 2019 | Eventbericht
wallpaper-1019588
Tag 53 …