Trailer und Feature - Beziehungweise New York

Trailer und Feature - Beziehungweise New York

Regie: Cédric Klapisch

Cast: Romain Duris, Audrey Tautou, Kelly Reilly, Cécile De France, Sandrine Holt, Benoît Jacquot, u.a.  KINOSTART: DE 01. MAI 2014   Zum Inhalt: Von einem Tag auf den anderen steht Xaviers (ROMAIN DURIS) Leben auf dem Kopf. Als seine Frau Wendy (KELLY REILLY) ihm verkündet mit den beiden Kindern nach New York zu gehen, beschließt er Hals über Kopf ebenfalls in die Metropole zu ziehen, um seinen Kindern nahe zu sein. So nimmt Xaviers Abenteuer seinen Lauf: Er heiratet eine Amerikanerin chinesischer Herkunft, um die Aufenthaltspapiere zu bekommen; er spendet seinen Samen für das Kind eines lesbischen Pärchens und der Turbulenzen nicht genug, besucht ihn auch noch seine erste große Liebe...  Cédric Klapisch, Meister der verworrenen Beziehungskomödien, beweist mit BEZIEHUNGSWEISE NEW YORK einmal mehr sein liebevolles Gespür für die kleinen menschlichen Schwächen, für verwickelte Beziehungen und Irrungen der Liebe. Dabei greift er auf sein erprobtes Konzept der absurden Entwicklung von Geschichten zurück, das sich schon bei Komödien wie „L'Auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr“ (2002) und vielen weiteren Filmen bewähren konnte. Romain Duris („Der Auftragslover“, „So ist Paris“), der Publikumsliebling Frankreichs, überzeugt als Xavier, der zwar etwas reifer geworden ist, sich aber dennoch erneut in die Wirrungen des Lebens verstrickt. Auch Audrey Tautou („Die Fabelhafte Welt der Amélie“, „Coco Chanel“, „The Da Vinci Code“) weiß ihrer Rolle als Martine die unterschiedlichsten Facetten zwischen bezaubernder Sanftmütigkeit und Selbstbewusstsein zu verleihen. Kelly Reilly („Flight“, „Sherlock Holmes - Spiel im Schatten“) glänzt in ihrer Rolle als Britin Wendy und Cécile de France („Chanson d’Amour“, „Der Junge mit dem Fahrrad“, „Die Möbius-Affäre“) spielt Isabelle, Xaviers beste Freundin, die ihm in New York mit Rat und Tat zur Seite steht. Mit einer beeindruckenden Skyline, dem multikulturellen Flair und dem modernen Stil eignet sich die Metropole New York hervorragend für prickelnde Liebesgeschichten wie aktuell BEZIEHUNGSWEISE NEW YORK – und das seit Jahrzehnten. Zum Kinostart von BEZIEHUNGSWEISE NEW YORK am 1. Mai 2014, der neuen romantischen Komödie mit Audrey Tautou und Romain Duris, haben wir uns auf BlockbusterAndMore einige Rom-Coms aus NY City etwas genauer angeschaut, um herauszufinden, warum der Big Apple nur so vor Liebe sprüht. Ebenso möchten wir euch etwas Vorfreude auf den Kinostart an dieser Stelle machen.  Trailer und Feature - Beziehungweise New York

„Frühstück bei Tiffany“

Audrey Hepburn spielt in „Frühstück bei Tiffany“ ihre Paraderolle als stilsicheres New Yorker Partygirl. Gewappnet mit ultralanger Zigarettenspitze und XXL-Sonnenbrille verdreht die charmante Holly Golightly zahlreichen Männern den Kopf – unter anderem ihrem Nachbarn Paul Varjak (George Peppard). Das unbeschwerte Äußere täuscht jedoch über Hollys wirkliche Probleme hinweg und es fällt ihr nicht leicht, sich Paul zu öffnen. Nicht zuletzt dank Hollys namenlosem Kater finden die beiden ihr Glück auf einer verregneten New Yorker Straße. Die Truman Capote-Verfilmung ist ein wahrer Filmklassiker geworden und schafft es nach über 50 Jahren immer noch, Filmfans jeder Generation zu begeistern. „Sex and the City“ Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte – wer kennt diese vier stylischen New Yorkerinnen nicht? Nach sechs Jahren im TV und zwei erfolgreichen Kinofilmen wird gerade heiß über einen dritten Teil spekuliert. In den letzten 15 Jahren gab es kaum eine Frau – oder den ein oder anderen Mann – die nicht mit Carries Liebeswirrwarr um Mr. Big, mit Samanthas offenem Sexleben, mit Charlottes Schwangerschaftsproblemen und mit Mirandas Gratwanderung zwischen Familie und Karriere mitgefiebert haben. Nicht zuletzt war jede Episode und jeder Film vor allem eines: Eine Liebeserklärung an New York. „Harry und Sally“ Meg Ryan ist als Sally für eine der bekanntesten Filmszenen überhaupt berühmt. Genau, die Rede ist von Sallys vorgetäuschtem Orgasmus im Restaurant – womit sie zu beweisen versucht, dass Harry (Billy Crystal) nicht ganz so gut im Bett ist, wie er bisher immer dachte. Die Geschichte des Films thematisiert, dass Männer und Frauen keine Freunde sein können – der Sex kommt einfach immer dazwischen! Auf einer gemeinsamen Fahrt von Chicago nach New York lernen sich die beiden Protagonisten kennen. In den kommenden Jahren laufen sie sich dort immer wieder über den Weg. Zwar machen sie sich halbwahnsinnig, können aber auch nicht voneinander lassen – was die beiden ungleichen Charaktere schlussendlich zusammenbringt. „Vergiss mein nicht“ Kate Winslet und Jim Carrey als Liebespaar? Auf dem Papier klingt diese Vorstellung zunächst nicht ganz so überzeugend. Nach ein paar Filmminuten vor der New Yorker Kulisse wird aber klar, die beiden funktionieren wundervoll in der Darstellung von Joel Barish und Clementine Kruczynski, die sich nach und nach ineinander verlieben. In „Vergiss mein nicht“ spielt Carrey seine wohl am wenigsten klamaukige Rolle überhaupt und überraschte damit sowohl das Publikum als auch die Kritiker. Absurd, romantisch, ehrlich, dramatisch und ein bisschen verrückt: Das Drehbuch von Charlie Kaufman bietet eine vielfältige Gefühlskulisse und wurde 2005 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Trailer und Feature - Beziehungweise New York

Viel Spaß mit der deutschen Vorschau zu "Beziehungweise New York..." 


 

wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv
wallpaper-1019588
Die Terrasse sommerfit gestalten
wallpaper-1019588
7 DIY-Geschenke fürs Gotti, die günstig und einfach sind