Tote Hippe an der Strippe

von Lotte Minck

tote-hippe-an-der-strippe broschiert: 304 Seiten

Verlag: Droste (2015)

ISBN: 978-3770015252

erhältlich u.a. bei Amazon


Kurzbeschreibung:
 Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch »professionelle« Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die »SoKo Hühnerhof« schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse … [Buchcover und Kurzbeschreibung: © Droste Verlag]

Rezension: Der Einstieg in diese Krimödie gestaltete sich doch etwas beschwerlich. Das lag nicht an den wirklich gut und detailliert beschriebenen Charakteren, sondern eher am dialektischem Schreibstil (z.B. ch=sch), jedesmal stutzte ich bei diesen „Rechtschreibfehlern“. Dabei hätte ich damit rechnen müssen, war das Buch doch als Ruhrpott-Krimödie angepriesen worden. Wobei wir sofort bei meinem nächsten Problem wären: Krimödie vermittelt mir vom Begriff her, das es sich hier um einen lustigen Krimi handelt. Und was hielt ich in den Händen? Einen Krimi (der zumindest im ersten Teil der Geschichte so lalal war) ja, Komödie nein, obwohl sich das auf den ersten Seiten umgedreht darstellte. So schrieb ich in einer ersten Einschätzung:

Die Geschichte, die ja eng verbunden mit einem Callcenter für lustvolle Befriedigung ist, ist … anders – teils amüsant, aber nicht unbedingt spannend.

Das änderte sich im Laufe, je mehr Seiten ich las, desto mehr konnte mich Loretta und ihr Ermittlungsteam für sich einnehmen. Auch wenn ich das Buch immer noch nicht als komödiantische Glanzleistung empfand, entwickelte sich durch den logischen Aufbau der Geschichte ein echter Krimi, der auf den letzten Seiten sogar total spannend war und mir – entgegen anfänglich anderer Behauptungen – Lust auf weitere Fälle mit der bodenständigen und eigentlich ganz normalen Sexhotline-Mitarbeiterin macht. 

Fazit: Manchem Buch muss man Zeit geben, um sich zu entwickeln; das ist auch hier der Fall. Hat man diese Geduld, erhält man einen fundierten Krimi, der nicht nur Einblicke in die Welt von Callcentern gibt und daher 4/5 Sternen erhält.

Vielen Dank an Blogg dein Buch sowie dem Droste-Buchverlag  für dieses Rezensionsexemplar.

10.12.15 | 376 Wörter | 0 Kommentare | © durchgelesen

wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
Aus dem Homeoffice (2) – Vom Bücherstapel zur Ausstellung
wallpaper-1019588
Original Kaiserschmarrn Rezept aus Tirol
wallpaper-1019588
TOKYOPOP bringt eigene App auf den Markt
wallpaper-1019588
Horror Title Maid Of Sker sieht wunderschön und erschreckend aus