Topinambur-Erdäpfel-Pfanne

Nachdem ich es am Samstag nach einem Putzanfall und einem Waschmaschinendrama wieder nicht zum Einkaufen geschafft hatte, musste ich gestern am Abend nochmals die Vorräte in der Küche durchstöbern. Die letzte Topinambur-Ernte vor dem Frost hat noch zwei große Knollen gebracht.

Topinambur KnollenFrische Kräuter hatte ich auch keine mehr aber eine fertige Kräutermischung hat es dann auch getan. Zum Abendessen gab’s dann Topinambur-Erdäpfel-Pfanne gewürzt mit Schutzengel-Mischung von Sonnentor mit Karottenstücken, Ingwer, Minze, Koriander, Kornblumen und viel mehr…

Die größte Freude habe ich immer mit so einfachen Gerichten wie dieser Topinambur-Erdäpfel-Pfanne, die dann aber trotzdem ganz großartig schmecken und richtig schön satt machen.
Allerdings hatte ich einen kleinen Unfall mit dem Salz. Kennt ihr das, wenn der Salzstreuer auf das große Loch anstatt auf die kleinen eingestellt ist und ihr merkt es erst wenn es zu spät ist? Nunja… Ich habe es erst beim Abschmecken gemerkt. Um das Gericht noch zu retten habe ich dann einen Schuss Apfeldicksaft hinzugefügt. Und dann noch einen. Und beim dritten Mal kosten hat alles plötzlich perfekt geschmeckt. Die Süße vom Apfeldicksaft hat perfekt mit der vom Topinambur harmoniert und der salzige Geschmack ist in den Hintergrund gerückt. Ich war einfach nur begeistert.

Das Rezept ist natürlich jetzt so aufgeschrieben, dass ihr die Topinambur-Erdäpfel-Pfanne nicht extra versalzen müsst Zwinkerndes Smiley

Topinambur Erdäpfel Pfanne

Zutaten für zwei Portionen Topinambur-Erdäpfel-Pfanne:
2 faustgroße Topinambur-Knollen
3 große Erdäpfel
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 TL Apfeldicksaft
1,5 TL Schutzengel Gewürz-Blüten-Mischung von Sonnentor
Salz
3 EL Olivenöl
Wasser

Erdäpfel und Topinambur waschen/bürsten und in dünne Scheiben schneiden.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
In einer großen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und Erdäpfel und Topinambur ca. 7 Minuten anbraten, salzen und dann mit ca. 200ml Wasser ablöschen und köcheln lassen bis das Wasser verdunstet ist.
Zwiebeln, Knoblauch und 1 EL Olivenöl hinzufügen und alles nochmals anbraten.
Schutzengel Gewürzmischung über das Gemüse streuen und gut umrühren.
Nochmal ca. 100ml Wasser und den Apfeldicksaft zugegeben und das Gemüse umrühren bis eine dickliche Soße entstanden ist.

Mahlzeit!


wallpaper-1019588
Zwei Leben, die bis heute nachwirken
wallpaper-1019588
Paradontose mit Naturheilkunde heilen
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
Impfungen und Autismus: Alles anders?
wallpaper-1019588
Amilli veröffentlicht “Rarri” und macht eure Sommernächte ein Stück realer
wallpaper-1019588
Markt in Sineu bald „Tragetaschenfrei“?
wallpaper-1019588
Sonderzugverkehr anlässlich des Konzert „Operación Triunfo“
wallpaper-1019588
Insa-Umfrage sieht die „Schwatten“ jetzt unter 30%