Topfen-Brioche

Süßer Striezel oder Brioche ist zu Ostern ein Muss! Deshalb durfte bei meinem Vor-Osterfrühstück ein luftig weicher Briochekranz nicht fehlen.
Topfen-Brioche
Rezept: (für 1 Kranz oder 2-3- kleinere Kränze)
  •  1 Ei
  • 50g flüssige Butter (lauwarm)
  • 250ml Vollmilch (lauwarm)
  • 1,5 Würfel Germ
  • 100g Zucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 100g Topfen (20%)abgetropft
  • 500g Mehl
  • Salz
  • Ei, verquirlt
  • Hagelzucker

Zubereitung:
- Den Zucker mit Butter, Milch, Germ, Topfen und Vanille verrühren.
- Ei zugeben und ein wenig Mehl einrühren. Erst dann eine Prise Salz zugeben. (Das Salz sollte nicht unmittelbar mit dem Germ in Berührung kommen.)
- In der Küchenmaschine mit dem Knethaken ca. 20 Minuten rühren. Dabei nach und nach so viel Mehl zugeben, bis sich der Teig vom Rand löst. Der Teig soll weich und geschmeidig sein.
Da ich (noch) keine Küchenmaschine besitze, habe ich anfangs mit den Knethaken des Handmixer gerührt und das restliche Mehl per Hand eingarbeitet.
- Den Teig an einem warmen Ort ca. eine halbe Stunde gehen lassen.
- Für einen Kranz den Teig in zwei gleich lange Rollen formen. Auf einer Seite die beiden Teigenden zusammendrücken, die Teigstränge zu einer Kordel drehen, dann zu einem Kranz legen und die Enden gut zusammendrücken.
- Den Kranz vor dem Backen mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen und nochmals bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.
- Zuerst bei 180° Umluft backen, bis er Farbe bekommt, dann bei 150° fertig backen. (Dauert ca. 30-35 Minuten)
Topfen-Brioche

wallpaper-1019588
Cyberpunk 2077 Sequel wird bei neuem Boston Studio von CD Project Red entstehen
wallpaper-1019588
Xiaomi Redmi Pad ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
Streets of Rogue 2 für 2023 angekündigt – start in Early Access
wallpaper-1019588
The Witcher von externem Studio „Project Sirius“ scheinbar mit prozedural generierten Landschaften