Tool-Test: Donut Ausstecher

Für meine Donuts nehme ich einen Donut-Ausstecher zu Hilfe. Das Teil sieht wie folgt aus:
Tool-Test: Donut Ausstecher
Viel zu sagen gibts dazu ja nun nicht, ausser dass ich die Dinger nur wärmstens empfehlen kann. Ich finde, ein Hefeteig muss aufgehen können und am Besten als Ganzes und nicht in einer Donutform. Von Donut Portionierern, die es eine zeitlang gab, wo die Teigkringel portionsweise ins heiße Fett fallen, halte ich ebensowenig. Abgesehen davon, dass das ordentlich spritzen kann, wenn man nicht vorsichtig ist und heißes Fett ist an der falschen Stelle nicht sehr angenehm.
Es braucht nur Hefeteig und einen Ausstecher für gute Donuts. Teuer sind die Ausstecher auch nicht. Ein Ausstecher kostet zwischen 4,50 € und 5,50 €, also wirklich nicht die Welt und haben sich schnell bezahlt gemacht, wenn man einmal auf den Geschmack von frischen Donuts gekommen ist.
Die Donut-Ausstecher hab ich hier gekauft.

wallpaper-1019588
Knights of Sidonia: Neuer Anime-Film angekündigt
wallpaper-1019588
Worms Rumble, Recompile und vielversprechendere Indies angekündigt
wallpaper-1019588
„Lapis Re:LiGHTs“ im Simulcast bei WAKANIM
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro