Toleranz

Toleranz

Toleranz

(Das Zauberwort der Fleischesser)

Als Erstes will ich mal die Grenzen der Toleranz aus meiner Sicht darlegen und ich hoffe dass zumindest von allen Seiten akzeptiert werden kann, dass es für Toleranz auch Grenzen gibt.

Allgemeine Beispiele: (Werden alle in unserem Rechtssystem bestraft)

Diebe verdienen keine Toleranz
Mörder verdienen keine Toleranz
Vergewaltiger verdienen keine Toleranz
Tierquäler verdienen keine Toleranz
Drogenhändler verdienen keine Toleranz
Sachbeschädigung verdient keine Toleranz

Persönliche Beispiele:

Fremdgeher verdienen keine Toleranz
Faschisten verdienen keine Toleranz
Telefonterroristen verdienen keine Toleranz
Lebensmittelpanscher verdienen keine Toleranz

Das sind so die Beispiele (ohne Wertung und wertende Reihenfolge zusammengestellt) die mir persönlich und spontan eingefallen sind.

Also so ungefähr: wenn durch eine Handlung Anderen körperlicher materieller oder seelischer Schaden entsteht, ist aus meiner Sicht die Grenze der Toleranz erreicht.

Nach meiner Definition jetzt die von mir geforderte Toleranz:

Was meine vegane Lebensweise betrifft verlange ich von niemandem Toleranz.

Ich wünsche mir Akzeptanz, aber keine Toleranz.

Wofür auch?

Durch meine Veränderung zur veganen Lebensweise sterben viel weniger Lebewesen, es gibt weniger Qual und Leid, die Umwelt wird weniger belastet, ich belaste das Gesundheitssystem weniger, weniger Menschen werden wegen meiner Lebensweise ausgebeutet,………

Das finde ich so gut, das mir auch gar nicht einfällt, weshalb das jemand tolerieren sollte, eigentlich sollten das alle gut finden.

Also, ich brauche Eure Toleranz nicht!

 

Dann komme ich jetzt zur von Fleischessern von mir geforderten Toleranz:

Ich fange mal mit einem Zitat an, das ich neulich bei einer FB Diskussion kopiert habe. (Sorry der Name wurde nicht mit kopiert):

„Es mir völlig Humpe, ob sie Ihr Abendessen auf der Toilette, unter dem Tisch, auf dem Dach, mit Messer & Gabel, Stäbchen oder mit den Fingern essen. Es interessiert mich auch weniger wie ungesund Sie sich ernähren (solange Sie damit nur sich selbst schaden), ob sie dabei Furzen, Rülpsen oder Grunzen, das kann ich alles liebend gerne tolerieren - sogar im Restaurant! Aber es geht hier  nicht um Ihr Essverhalten sondern um das Kaufverhalten, also das, wofür Sie Geld bezahlen, und was es verursacht.“

Das ist mir aus der Seele gesprochen!

Genau wie die Dinge und Menschen auf meinen Listen oben kann und will ich nicht alles tolerieren.

Hier einige Beispiele

  • Ich kann und werde es nicht tolerieren, dass lebende, fühlende, liebende Wesen gequält und ermordet werden als Nahrungsquelle! Tierquäler werden doch in der Gesellschaft nicht toleriert und da heißt es nicht Hunde- oder Katzenquäler sondern Tierquäler! Rinder, Schweine, Hühner, Fische etc. sind auch Tiere.
  • die maßlose Verschwendung von Steuergeld (Agrarsubventionen für Tierfutter) ist nichts anderes als Diebstahl am Steuerzahler, natürlich kann ich das nicht tolerieren. Diebstahl wird doch von (fast)Allen nicht toleriert.
  • Umweltzerstörung kann ich nicht tolerieren. Unsere gesamte Umwelt wird massiv zerstört durch  die „Produktion“ von Tierfutter um billiges Fleisch zu produzieren. Warum soll ich tolerieren wenn jemand meine/unsere Umwelt zerstört, wenn in der Gesellschaft ja auch keiner toleriert das jemand sein Auto oder so zerstört?
  • Hungerkatastrophen und Wasserdiebstahl kann und will ich nicht tolerieren. Die entstehen dadurch, dass den Menschen das Getreide und das Wasser gestohlen wird um damit Tiere für billiges Fleisch zu füttern. In Afrika exportieren Länder Getreide obwohl täglich tausende Kinder in diesen Ländern verhungern, das ist nichts anderes als Diebstahl und grob fahrlässige Tötung. Das kann und will ich nicht tolerieren.

Somit kann ich weder das Fleisch essen noch den Verzehr von Milchprodukten oder Eiern tolerieren. Wer das von mir erwartet ist an der falschen Adresse.

Natürlich habe ich noch fleischessende Freunde, aber sie werden mir immer fremder und es werden immer weniger. Lieber keine Freunde als welche die gleichgültig und damit aktiv an der Zerstörung der Umwelt, an der Quälerei von Lebewesen und dem Verhungern und Verdursten von Kindern beteiligt sind.

Tolerieren kann und werde ich so ein Verhalten nicht!

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2014.09.27


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!
wallpaper-1019588
Raum optisch trennen – Teppiche und Möbel helfen dabei