Tofu und Gemüse aus dem Wok mit Reis

Tofu weckt nicht bei allen Hobbygourmets die große Vorfreude. Gerade bei Kindern oder passionierten Karnivoren ist Tofu der Inbegriff für alles, was man am Veganismus ablehnt. Doch richtig zubereitet und in guter Kombination mit anderen Zutaten kann Tofu Bestandteil einer köstlichen Mahlzeit sein. So auch im veganen Tofu-Gemüse-Wok.

Zutaten:

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 g Zwiebeln
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 12 EL dunkle Sojasauce
  • 400 g Brokkoli
  • 3 Paprikaschoten, rot
  • 3 Paprikaschoten, gelb
  • 1 Chilischote
  • Pflanzenöl
  • Paprikagewürz
  • Frische Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Tofu und Gemüse aus dem Wok mit Reis

Das vegane Tofu und Gemüse aus dem Wok mit Reis ist ein einfaches asiatisches Gericht und eignet sich perfekt für die ganze Familie. Zunächst muss man dem Tofu etwas Geschmack mitgeben. Daher wird der Tofu zunächst in einen Geschmacksträger für ca. eine Stunde eingelegt. Dazu werden Zwiebeln in kleine Ringe geschnitten, der Tofu gewürfelt und beides zusammen mit Sojasauce und der Gemüsebrühe für mindestens eine Stunde im Kühlschrank gelagert, damit der Tofu dankbar den Geschmack aufsaugen kann.

Nachdem der Tofu durchgezogen ist, kann man nun alles für das vegane Tofu und Gemüse aus dem Wok mit Reis vorbereiten. Zunächst wird der Brokkoli in kleine Röschen geschnitten und die Paprika in kleine feine Paprika geschnitten. Nachdem man die Chilischote längst aufgeschnitten und von allen Kernen befreit hat, kann man diese in Ringe schneiden und im erhitzen Wok mit Öl kurz anbraten. Nun lässt man die Tofuwürfel abtropfen - Aber bitte die "Marinade" nicht wegschütten! Diese wird später noch benötigt - und brät diese im Wok an. Danach holt man die goldbraunen Tofuwürfel aus dem Wok und lässt diese für später auf Küchenpapier abtropfen. Nun wirft man Paprika und Brokkoli für ca. 4 Minuten in den Wok und rührt zwischendurch immer mal durch, sodass nichts anbrennen kann. Danach gibt man die aufgefangene Marinade mit den Zwiebeln dazu und lässt das Ganze aufkochen. Nach ca 3-4 Minuten kann man die Tofuwürfel wieder hinzugeben und einige Kräuter oder Gewürze ergänzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß anrichten.

Daszu passen ein schöner Wildreis oder asiatische Nudel - natürlich ohne Ei. Beides kann natürlich parallel zubereitet werden und zusammen angerichtet werden. Insgesamt dauert die Zubereitung kaum mehr als 30 Minuten. Dabei muss man aber noch die Vorbereitungszeit für die Tofuwürfel beachten. Das Rezept reicht für 3-4 Personen und ist wirklich einfach nachzukochen. Wer keinen Wok hat, kann natürlich auch eine Pfanne nehmen, wobei sich gerade bei einer Vorliebe für asiatische Gerichte eine Anschaffung lohnt.

Viel Spaß mit dem leckeren Rezept!


wallpaper-1019588
#09.12.17
wallpaper-1019588
Kleiner Ratgeber für eine gelungene Partnerschaft
wallpaper-1019588
Warum wir alle begrenzt sind?
wallpaper-1019588
Kurkuma-Trinkbrühe
wallpaper-1019588
Wer von der Politik nichts erwartet, wird nicht enttäuscht
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (232): Die Maske herrscht, nicht die Wahrheit
wallpaper-1019588
Soundtracks for Living – Volume 54 (Mixtape)
wallpaper-1019588
SOTHYS Rouge mat Velvet effect lipstick 310 rose Lepic