Toffifeebars

Vor einigen Wochen bekam ich von einer Werbeagentur die Anfrage, ob ich nicht Lust hätte an dem Event “Deutschland backt mit Toffifee” teilzunehmen. Ich konnte da schlecht nein sagen, denn auch wenn da ein bisschen Schoki mit bei ist, Toffifee mag ich doch sehr gerne. Und auch, wenn ich gar nicht weiß, ob ich es überhaupt in die Entscheidungsrunde schaffe, bekommt ihr von mir das Rezept, was ich mir zum Thema Backen mit Toffifee ausgedacht habe.

Ich wollte keinen trockenen Kuchen machen, auch keine Torte. Ich plante etwas aufwändiges, aber doch im Endeffekt etwas “Kleines”. Kuchenschnitten kamen mir nach einiger Grübelei dann als das Richtige vor. Und so musste ich mir nur noch überlegen was genau.

Ganz unten findet ihr einen feinen Haselnusskeks, darüber eine Toffifeecreme, die von einer Buttercreme getoppt wird. Feiner Biskuit und eine Schokocreme schließen die Schnitte ab. Fünf Schichten, für fünffachen Genuss. Meine Testesser waren allesamt begeistert. Und ich zufrieden. Auch, wenn ich es nicht in irgendwelche Entscheidungsrunden schaffen sollte. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich sie gebacken habe.

IMG_4077_web

Toffifeebars

By Die Süssbloggerin 26. August 2014

Toffifeebars

Ingredients

  • Keksteig
  • Zucker - 50g
  • Butter - 100g
  • Mehl - 150g
  • Haselnüsse, gemahlen - 50g
  • Ei - 1 (s)
  • Vanilleschote (Mark) - 1/2
  • Toffifeecreme
  • Toffifee - 1 kleine Packung
  • Sahne - 50g
  • Buttercreme
  • Creme Formidable - 100g Pulver
  • Butter - 125g
  • Wasser - 250ml
  • Biskuit
  • Speisestärke - 50g
  • Mehl - 50g
  • Backpulver - 1/4 Tüte
  • Zucker - 100g
  • Eier - 2
  • Schokocreme
  • Vollmilchschokolade - 200g
  • Sahne - 80g

Instructions

Für den Keksteig alle Zutaten zusammenmischen und zu einem Teig verkneten. Dann mindestens für eine halbe Stunde kalt stellen. Danach den Teig auf 3mm dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ggf. in kleinere Stücke schneiden. Das hilft hinterher auch beim Bestreichen. Den Keksteig dann auf 180° Ober/Unterhitze für ca. 15 Minuten goldbraun backen. Ganz wichtig: Komplett auskühlen lassen.

Dann die Toffifeecreme hestellen: Dazu alle Toffifees in einem Mixer schön klein Mixen. Es entsteht eine schokoladige Masse, die dann mit der Sahne erhitzt wird, bis eine glatte Masse entsteht. Achtung, nicht kochen lassen! Diese Creme dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und auf die Keksplatten streichen.

Dann die Buttercreme herstellen. Ich habe Creme Formidable benutzt, ihr könnt aber auch eine Buttercreme mit Vanillepudding selbst kochen. Diese dann über die Toffifeecreme streichen und alles gut kalt stellen.

Dann den Biskuit herstellen: Dazu Eier und Zucker mit dem Handrührgerät mindestens drei Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und dann nach und nach unter sieben. Den Teig dann auf ein Backblech mit Backpapier verteilen und ebenfalls bei 180° Ober/Unterhitze für ca. 15 Minuten hellbraun backen. Auch diesen Teig, mit einem Küchentuch abgedeckt, vollständig auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen den Biskuit dann über die Cremeschicht geben.

Zum Schluss kommt die Schokocreme. Dazu die Schokolade klein hacken. Die Sahne auf dem Herd erhitzen, aber nicht kochen. Den Herd ausschalten und dann die Schokolade hineingeben und so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Diese Masse muss dann auf Zimmertemperatur abgekühlt sein, bevor ihr sie über den Biskuit streichen könnt.

Der Kuchen sollte dann gut durchgekühlt werden, bevor ihr ihn in dünne Streifen schneidet und servieren könnt.

IMG_4108_web


wallpaper-1019588
[Comic] Strangers in Paradise [2]
wallpaper-1019588
Corona Kontaktverfolger-App Luca erfreut sich wachsender Beliebtheit
wallpaper-1019588
Hundeabsperrgitter
wallpaper-1019588
Wie viel Sand für Sandkasten? Mit diesem Trick finden Sie die optimale Menge