"Tiramisu Cupcakes" - Genießermomente zu Weihnachten

So ein kleiner Genießermoment, Beine hochlegen, das Küchlein aus dem Papierförmchen schälen, ein Löffelchen nehmen und die Augen schließen. Mhmmm, so viel Zeit muss sein. Ein unglaublich leichter, luftiger Biskuit, der an Löffelbiskuit erinnert – verfeinert mit frisch gebrühtem Espresso und locker aufgeschlagener Mascaponecreme. Fast jeder liebt das klassische Dessert Nummer 1. Und zur Weihnachtszeit verpacke ich es in ein leckeres cupcakes Rezept und stecke es in ein rot weißes Gewand – wenn schon, denn schon. Sie sind super schnell gemacht – in 20 Minuten fertig, und werden von einem wunderbaren Mascaponekrönchen verziert. Für 12 Stück
3 Eier
1 Prise Salz
100g Zucker
50g Mehl
50g Speisestärke
1ELVanillepuddingpulver
1⁄2 TL Backpulver
1Tasse starker Espresso
Amaretto Likör
Frosting:
250g Mascapone
50g Puderzucker
100ml Sahne
ungesüßtes Kakaopulver zum Bestäuben 
Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen bestücken. 
Zunächst die Eier sorgfältig trennen, dann das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Wenn die Oberfläche glänzt, die Eigelbe dazugeben und gründlich verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen, dann die Speisestärke und das Puddingpulver dazu geben. Alles vorsichtig unter die Eimasse heben. Den Teig mit Hilfe eines Löffels gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen. Die Förmchen nur ¾ befüllen, denn sie gehen noch auf. Dann 20 Minuten backen. Während die Küchlein backen 1 Tasse starken Espresso kochen. Die Kuchen kurz auskühlen lassen, danach aus dem Muffinblech nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen. Die Sahne sehr steif schlagen. Dann die Mascarpone und den Puderzucker luftig aufschlagen und unter die Sahne heben. 1 El Espresso unterrühren. Die ausgekühlten Cupcakes mehrmals mit einer Gabel einstechen und den Espresso sowie etwas Amaretto in diese Löchlein laufen lassen. 
Danach das Frosting auf die Cupcakes geben. Ich habe dafür eine Tülle verwendet, es geht aber selbstverständlich auch ein Löffel zum aufstreichen. Die cupcakes kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren mit dem Kakaopulver bestäuben. 
Kleiner Tip: Verfeinert doch den Biskuit mit Marsala oder Amaretto! Nehmt euch Zeit für einen wundervollen Genießermoment, süße Grüße, Eure Kessy

wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?