Tipps zu einem frohen & gesunden Weihnachtsfest

 

Tipps zu einem frohen & gesunden Weihnachtsfest

  •  

Weihnachten

Ja, Weihnachten ist toll. Man ist im Kreise seiner Liebsten (und auch nicht so Liebsten), man bekommt Geschenke, erfreut Andere mit kleinen Überraschungen und schlägt sich den Bauch mit lauter Leckereien voll. Finde den Fehler…

Letzteres kann einem das Weihnachtsfest nämlich etwas vermiesen. Man fühlt sich vollgestopft, müde, träge oder man hat sogar Bauchschmerzen und Sodbrennen. Dabei hatte man sich ja vorgenommen, dieses Jahr nur eine Portion Plätzchen zu essen und nur ein Glas Wein zu trinken (pro Tag).

Endeffekt: Schlechtes Gewissen, ein paar Kilos mehr, Motivation im Keller.

Damit so etwas nicht passiert, habe ich euch meine Tipps zusammen geschrieben, wie ich versuche, gesund und fit durch die Weihnachtsfeiertage zu kommen.

Die Vorbereitungsphase

Weihnachten

Dezember = Sommer-Bikinibody-Vorbereitungszeit

Um dich während den Feiertagen fit zu halten, muss schon etwas früher der Grundstein gelegt werden. Wer schon die Wochen vorher regelmäßig Sport treibt kann dies besser über die Weihnachtszeit beibehalten. Sorg dafür, dass du mindestens 2 Mal die Woche joggen gehst, einen Spinning-Kurs besuchst oder etwas anderes im Fitnessstudio machst. Für ein paar Sport-Tipps schau dir mal meine Fit-Posts an.

Der Feiertags-Countdown

Beginne damit, wenn möglich, eine Woche oder drei Tage vor Weihachten auf Alkohol zu verzichten. In der Regel sind Büro-Weihnachtsfeiern dann schon abgeharkt und ein kleiner Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt ist trotzdem genehmigt.

Versuche außerdem um Fleisch, verarbeitete Lebensmittel und Zucker möglichst einen Bogen zu machen. Iss leichte Kost, viel Gemüse und trinke ausreichend Wasser und Kräutertees. Oder probiere doch mal mein leckeres Detox-Programm in den Tagen vor dem Festmahl aus.

Die Weihnachtsfeiertags-Tipps

Nussige Schokoladen Taler  Vanillekipferl à la Ariana  Weihnachtliche Zimtsterne  Kokos-Husarenkrapfen

Halt dich in Bewegung

Es ist einfach zu verlockend lange im warmen Bett zu kuscheln, dann vor den Fernseher zu wandern und abends auf dem Sofa mit der Familie abzuhängen. Zwischendurch die Gans, Plätzchen, Kuchen und du wirst dich spätestens am nächsten Tag so richtig voll fühlen.

Ich stehe gerne etwa 40 Minuten vor der Familie auf, um einen 30-Minütigen Interval-Lauf einzuschieben. Ein aktiver Start in den Tag kann Wunder bewirken und du fühlst dich richtig frisch.

Verabrede dich doch zum Ice-skating oder treibe am Nachmittag den Hund oder Neffen und Nichten für einen Winterspaziergang vor die Tür. So kannst du ein bisschen Vitamin D tanken. Davon bekommen wir in der Winterzeit sowieso schon nicht genug und es wird dir neue Energie spenden. Außerdem kannst du so auch mal etwas dem Weihnachtstrubel entkommen. Danach kann man sich dann auch ein Plätzchen und eine gesunde heiße Schokolade gönnen, wie beispielsweise diese:

Macht 1 Tasse

  • 200ml Mandelmilch
  • 2 Esslöffel rohes Kakaopulver
  • 1-2 Esslöffel Reismalzsyrup
  • 1 Esslöffel Kokosnussöl
  • 1 Teelöffel Zimt

Alles zusammen am besten in einem kleinen Topf erwärmen und genießen.

Ariana

Frühstücke wie ein Kaiser

Lege morgens schon einen gesunden Grundstein, indem du deinen Körper mit allen Nährstoffen versorgst und ordentlich frühstückst. Ich esse gerne ein Porridge (z.B. dieses Chocolate Porridge) und trinke einen kleinen Saft oder Smoothie. So kannst du auch super ein bisschen Gemüse in dein Frühstück schummeln (z.B. mit dem grünen Kobold Smoothie).

Trinken, Trinken, Trinken

An diesen Tagen kann es immer etwas stressig sein und was vergisst man als erstes? Zu trinken. Klar, Wein, Punsch und Schnaps wird einem sicher alle Naselang angeboten, aber was dein Körper in dieser Zeit braucht ist Wasser.

Besonders von salzigem oder süßem Essen trocknet er schneller aus, als du merkst. Mach dir daher eine Handyerinnerung, alle 30 Minuten ein halbes Glas Wasser oder Tee zu trinken und hab immer eine Wasserflasche dabei.

Weihnachten

Sei vorbereitet

Es kann echt super stressig sein, wenn man von Oma zu Tante und zurück hetzt und zwischendurch noch irgendwen abholen muss. Dann muss der Tisch gedeckt werden, letzte Geschenke eingepackt werden und letzte Gerichte vorbereitet werden. Klar, dass da Hunger aufkommt, aber zu viel will man vor dem großen Mahl ja auch nicht essen.

Da ist es am besten immer etwas im Kühlschrank zu haben, was man schnell essen kann. Das ist auch besonders hilfreich, wenn über die Feiertage keine Läden aufhaben.

Ich bereite ein paar Tage vor Weihnachten folgende Gerichte und Snacks vor, zu denen ich dann greife, wenn der kleine Hunger kommt:

  • Hummus mit Gemüse-Sticks
  • Schokoladen-Energie-Kugeln
  • Marinierter Grünkohl Salat
  • Guacamole

Clever austauschen

  • Feuchtigkeitscreme: Durch die Heizungsluft und das kalte Wetter kann deine Haut ganz schön leiden. Da versagen oft die besten Cremes. Mein Spezial-Tipp: Verwende Kokosnussöl als Feuchtigkeitsspender. Es liefert Vitamin E und lässt dich wieder glänzen. Gib es auch in deine Haare über Nacht für eine super Haar-Kur.
  • Gemüse: Versuche nach der 3-2-1 Regel zu essen. Auf dem Teller sollte Gemüse die Hälfte ausmachen. Die andere Hälfte sollte zu 2/3 aus pflanzlichen Proteinen und zu 1/3 aus Kohlehydrate bestehen.
  • Snacks: Anstatt zu Plätzchen, Dominosteinen & Co. zu greifen, snacke ich gerne an Nüssen, getrockneten Früchten (Datteln mit Mandelmus…himmlisch!), warmer Mandelmilch mit Reismalzsyrup und Zimt oder selbstgemachten und zuckerfreien Plätzchen.
  • Braten- oder Ganssoße: Versuche es doch mal mit Tahin oder Satay anstatt der ungesunden Bratensoßen.
  • Alkohol: Viel erfrischender und ohne Kopfschmerznebeneffekt ist beispielsweise Kokosnusswasser mit etwas Wasser und Limette. Wasser mit verschiedenen Früchten, wie Beeren, Minze, Zitrone und Gurke ist ein leckerer Fruchtcocktail und besser als jede Limonade.
  • Nachtisch: Wenn du in der Küche helfen „darfst“, warum machst du nicht einen dieser leckeren, zuckerfreien Desserts?

Weihnachten

Relax

Weihnachten sollte sich nicht (nur) ums Essen, Trinken oder Geschenke drehen. Klar, ist das alles sehr angenehm, aber es geht doch darum, bei seinen Liebsten zu sein. Viele von uns nehmen eine Reise auf sich, um bei der Familie zu sein, man hat Urlaub und jeder ist in einer gemütlichen Stimmung. Genieße diese Momente und nehme dir Zeit, dankbar für das zu sein, was du hast. Weihnachten kann sehr emotional sein, lasse daher deine Gefühle zu und tue nicht nur dir etwas Gutes, sondern auch deinen Mitmenschen. Schau auf das Jahr positiv zurück und reflektiere, was du gelernt hast, welche tollen Kontakte du geknüpft hast und was du erreicht hast.

So und nun wünsche ich allen wundervolle Weihnachten und schöne Feiertage!

Advent


wallpaper-1019588
[Manga] Blue Giant Supreme [4]
wallpaper-1019588
[Comic] The Death of Stalin
wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket