Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode

Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode

Unordnung. Wer mag schon Unordnung? Keiner! Es sieht nicht schön aus, fühlt sich nicht wohl und man findet einfach nichts mehr. Ich muss zugeben, das ich eher ein ordentlicher Mensch bin und Unordnung überhaupt nicht mag. Deshalb ziehe ich es meistens radikal durch Ordnung in meiner Wohnung zu halten, auch wenn das nicht immer leicht ist. Und deshalb habe ich für euch ein paar Tipps für mehr Ordnung – bezogen auf ein Möbelstück. Mein liebstes Möbelstück in meiner Wohnung? Eindeutig meine Kommode! Es gibt kein einziges Möbelstück in meiner Wohnung, wo ich mich so viel kreativ austoben kann als wie mit meiner Kommode. Meine Kommode ist für mich wie eine Schatztruhe – wie ein Schmuckstück.  Ordnung ist deshalb das A und O, damit ich auch alles wieder finde – auf sowie auch in der Kommode! Und an der Wand. :) 

Auf der Kommode

Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode

Ein umfunktionierter Schminktisch.

Meine Kommode dient gleichzeitig auch als Schminktisch. Ich selbst schminke mich in stehen und kann das mittlerweile sogar schon besser als in Sitzen. Es bringt den Vorteil mit sich, das man einfach viel (viel!) schneller ist mit dem Schminken, da man sich nicht so viel Zeit lässt. Schon seit Jahren benutze ich da mein eigenes System. Ich lege/stelle meine Schminke, die ich aktuell benutze, immer auf einen „Deko-Teller“ von IKEA. Auch die Pinsel und Wattestäbchen (für Korrekturen) stehen immer Griffbereit da.  Und natürlich auch mein kleiner, aber feiner Schminkspiegel. Ich finde das sieht nicht nur schick aus, sondern auch sehr ordentlich. So muss man nichts seine komplette Schminksammlung auf den Kopf stellen, weil man etwas sucht, wodurch Zeit gespart wird. Übrigens tausche ich die Schminke auf meinem Teller auch Woche von Woche durch, sodass ich nicht immer (unbewusst) dasselbe benutze. 

Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode

Meine Nagellack Etagere.

Ich liebe liebe liebe sie! Diese Etagere ist übrigens von Nanu Nana. Auf der Etagere befinden sich alle meine Nagellacke, die ich besonders gerne benutze.  Unten befinden sich einige Lippen- und Nagelpflegeprodukte, die ich hin und wieder benutzen (möchte). Denn einige Produkte die ich gerne benutzen möchte, verliere ich oft aus den Augen, weshalb das eine gute Möglichkeit ist, die Produkte in den Blickwinkel zu stellen. Kennt ihr das Problem auch? Wie auch immer, auch vom Design her finde ich sie natürlich toll – mein kleines Schmuckstück auf meiner Kommode. :) 

An der Wand

Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode

An der Wand für Ordnung sorgen? Das geht! Wer eine Menge Schmuck besitzt kennt das Problem: Knoten hier und Knoten da – Horror! Vor allem wenn man es in der Früh auch noch eilig hat und unbedingt diese Kette tragen möchte. Ich kannte dieses Problem leider ziemlich gut, weshalb ich lange nach einer Lösung gesucht habe. Und gefunden. :) Vor einiger Zeit hatte ich mich an einem DIY versucht: Ich habe ein Bilderrahmen zu einem „Schmuckaufbewahrungs Bilderrahmen“ umfunktioniert. Hier kommt ihr übrigens zu meinem DIY. Ich liebe meinen Bilderrahmen auf jeden Fall und seit dem habe ich auch keine Probleme mit verknoteten Ketten mehr. :) Und gut sieht es auch aus! Also falls ihr eine leere Wand habt, kann ich euch diese Art von Schmuckaufbewahrung nur ans Herz legen!

In der Kommode

In meiner Kommode befindet sich jede Menge! Meine Schminksammlung, Pflegeprodukte, Lifestyleprodukte wie meine Brillen, Kerzen und so weiter. Am Anfang hätte ich es nie gedacht, das wirklich alles in diese Kommode passen würde. Aber mit ein paar Tricks hat es dann doch geklappt. Im unteren Teil meiner Kommode befinden sich alle meine Pflegeprodukte, sortiert in Kisten (z.B. in Glossy Boxen) und auf meine Dekoblumen für Fotos. Heute möchte ich euch nur meine Schubladen genauer zeigen – meine Schminksammlung. Denn hat man einmal Chaos in der Schminksammlung, findet man nie wieder etwas. Ich habe meine Schminke nach Kategorieren sortiert. Um die Kategorieren alle abzutrennen, habe ich mir außerdem ein Kasten mit Fächer von IKEA geholt. Natürlich in schwarz, andere Farben würden bei Schminke nicht lange schön bleiben. :) 

Tipps für mehr Ordnung | Die KommodeIn der oberen Schublade befinden sich meine Lippenstifte, Blushes, Mascaras, Augenbrauenprodukte und Lidschattenpaletten. Bei den Lippenstifte habe ich zusätzlich nochmal ein Ordnungssystem: Meine liebsten Lippenstifte und Lippenpflegeprodukte stecken in meinem Lippenstifthalter (von amazon).  Außerdem habe ich es mir angewöhnt, alle Lippenstifte „falsch herum“ reinzustecken, sodass man die Farbbezeichnungen sehen kann. So spart man sich einiges an Zeit bei der Suche nach einer Lippenstiftfarbe! 

Tipps für mehr Ordnung | Die KommodeIn der unteren Schublade befinden sich dann alle meine Foundations, Bases, Bronzer, Highlighter, Puder, Eyeliner und Lidschatten. Zusätzlich habe ich auch noch ein Fach mit Produkten, die ich ausgemistet habe. Ich nenne es mein „DIY“ Fach, denn ich verwende diese Produkte hauptsächlich nur noch für DIYs. Eine gute Sache, wenn man es nicht übers Herz bekommt sie wegzuwerfen, wenn kein anderer sie mag. 

Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode

Auch eine Schublade mit meinen Nagellack Produkte habe ich natürlich. Ich habe alle meine Nagellacke nach Marken aufgeteilt. Meine Nail-Art Produkte befinden sich nochmals in einer Box, da sie sonst dauernd herumfliegen würden. Und meine Nagelpflegeprodukte haben natürlich auch ein eigenes Fach bekommen. :) 

So,  die Kommode ist nun ordentlich. Zeit jetzt das nächste Möbelstück in Angriff zu nehmen. Was werden wir wohl nehmen…? Den Kleiderschrank? Den Kleiderschrank! Jaja, der Kleiderschrank und ich – eine Hassliebe. Im Kleiderschrank befinden sich wohl unsere persönlichsten Teile – unsere Kleidung. Wie heißt es bekanntlich? „Kleider machen Leute“. Nichts desto trotz ist es unheimlich schwer Ordnung im Kleiderschrank zu halten. Über all die Jahre hinweg kaufen und kaufen wir neue Klamotten, aber Klamotten aussortieren? Kommt viel zu selten vor – zumindest bei mir. Die Folge: Der Kleiderschrank platzt aus allen Nähten und man findet nichts mehr. Aber leider fällt es mir viel zu schwer mich von Klamotten zu trennen. 

Aber damit soll jetzt Schluss sein! Wusstet ihr das es verschiedene Methoden zum Aufräumen des Kleiderschrankes gibt – für mehr Ordnung?  Es gibt die KonMari-, 3-Kisten- und 5-S-Methode. Wenz hat da eine tolle Infoseite für mehr Ordnung im Kleiderschrank zusammengestellt und die Methoden verglichen. Wirklich sehr interessant! Ich selbst habe es mir auch durchgelesen und bin zu den Entschluss gekommen, dass die „3-Kisten-Methode“ etwas für mich wäre. Da jetzt bald der Neujahresputz bevor steht, kommt die Infoseite zeitlich perfekt bei mir. Was wäre für euch die beste Methode der drei Methoden? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! Übrigens findet ihr am Schluss  der Infoseite auch noch ein Interview mit der Bloggerin „Fräulein Ordnung“. 

Tipps für mehr Ordnung | Die Kommode


wallpaper-1019588
Netflix Abo gewonnen - Virus bekommen
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Agile Arbeitsformen – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Herzlichen gluckwunsch zum 40 geburtstag wunsche
wallpaper-1019588
Hebische geburtstagsgrube
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #91
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 90 opa