Tipps für Kurzurlaub in Berlin

 Hallo meine Lieben,

vor einem Monat – Anfang Januar – ging es für meine Schwester und mich über das Wochenende nach Berlin. Es sollte ein Kurztrip werden und wir wollten so  viel wie möglich sehen. Für mich war es das dritte Mal in Berlin und ich mag die Stadt für Kurzurlaube total gerne. Für meine Schwester war es tatsächlich das erste Mal, weshalb ich ihr dann natürlich so viel wie möglich zeigen wollte – ich spiele total gerne die Reiseführern. (Ich wurde tatsächlich schon öfters gefragt warum ich es nicht beruflich mache, haha :)) Und natürlich möchte ich euch auch wieder Tipps für ein Kurzurlaub in Berlin geben! Und da habe ich mir dieses Mal etwas Besonderes überlegt: In Form eines Tagesplanes, so wie wir Berlin erlebt haben. Ich hoffe es gefällt euch und ihr könnt den ein oder anderen Tipp für euren Kurztrip nach Berlin rausziehen. Gleichzeitig möchte ich euch natürlich auch meine Eindrücke zu Berlin zeigen, denn es war eine tolle Zeit!

Tipps für Kurzurlaub in Berlin

Let´s go to Berlin!

Freitag

08.55 Uhr Mit dem ICE gehts jetzt von München ab nach Berlin! Dank der neuen Strecke zwischen Berlin und München brauchen wir jetzt nur noch ca. 4 1/2h. Wer noch schneller in Berlin sein möchte, denn kann ich fliegen ebenfalls empfehlen. Der Flughafen Tegel ist nicht weit von der Stadtmitte entfernt. Je früher man da ist, desto mehr hat man vom Wochenendtrip. :) 

Tipps für Kurzurlaub in Berlin

13.45 Uhr Endlich sind wir in unserem Hotel angekommen! Wir verbringen unsere 2 Tage im HÓtello K´10.  In diesem Blogpost habe ich euch das HÒtello (in München) bereits genauer vorgestellt. Dieses Mal durften wir das Hotel in Berlin entdecken! Untergekommen sind wir überraschenderweise in einer  Suite (einem großes Zimmer!), was uns mega gefreut hat.


Das HÒtello K´10 ist vom Design her modern und chic, was ich total mag. Auch die Mitarbeiter sind alle sehr nett. Und das Besondere an diesem Hotel: Es hat auch eine hoteleigne Saune und ein Fitnessstudio! :) Die Lage ist auch klasse, denn die S-Bahn ist gleich um die Ecke. Auch der Kurfürstendamm ist fast vor der Haustür. In der Gegend gibt es viel zu entdecken und man spürt sofort den Berliner Flair (Wenn ihr dort seit wisst ihr was ich damit meine! :)).


15.00 Uhr Bei meinem ersten Trip hatte ich in Berlin auch zufällig das Rausch Schokoladenhaus (U-Bahn Stadtmitte) entdeckt und war sehr begeistert davon. Sie haben eine tolle Auswahl an Schokolade und schöne Skulpturen – natürlich auch aus Schokolade. ;) Für Schoki-Liebhaber einfach ein Muss! Im Obergeschoss gibt es auch ein Café zu finden mit einer super leckeren Auswahl – kann ich nur empfehlen! Da haben wir dann natürlich auch lecker Törtchen gegessen und Kakao getrunken. 

16.00 Uhr Ein kurzer Besuch bei Checkpoint Charlie, wenn man sowieso schon in der Nähe ist, darf auch nicht fehlen. 

17.00 Uhr Danach ging es direkt weiter in das Xuan Dong Center – in Berlin´s größtes Asiamarkt. Da meine Schwester ein riesen Fan von der Asia Welt ist, war ich fast gezwungen ein Abstecher in das Center zu machen. Mir persönlich hat es dann auch recht gut gefallen – es ist so als würde man kurz in ein anderes Land eintauchen! Es ist auf jeden Fall ein Besuch wert und interessant zum  durchschlendern, auch wenn ich kaum was gerkauft habe.

19.00 Uhr Auf dem Weg zurück in´s Hotel, haben wir auch noch ein kurzen Abstecher in´s BIKINI Berlin gemacht. Im BIKINI Berlin findet man einige „etwas andere“ Shops und Pop-up Boxen/Stores. Es ist auf jeden Fall mal was anderes und schön zum durchbummeln! Vor kurzem hat auch  das „Kantini“ eröffnet, ein Food Market. :) 

20.00 Uhr Danach wollten wir eigentlich noch gemütlich essen gehen, aber es war einfach ÜBERALL so voll! Stattdessen haben wir bei Beef Burger über foodora bestellt, unsere Burger abgeholt (was gleich um die Ecke des Hotels war) und gemütlich im Hotel gegessen. Kleiner Tipp: Wenn ihr nach 18 Uhr essen gehen wollt, reseviert euch unbedingt ein Plätzchen! 

Samstag

07:30 Uhr Der nächste Tag – 24h Berlin. Nachdem wir uns fertig gemacht haben, geht es natürlich erst Mal lecker frühstücken. Ich liebe es ja in Hotels zu frühstücken und das HÒtello hat auf jeden Fall ein klasse Frühstücksangebot! 

Tipps für Kurzurlaub in Berlin

10.00 Uhr Nach den Frühstück ging es für uns zur U-Bahn Haltestelle Gesundbrunnen. Wir haben uns dort Tickets für eine Tour durch die Berliner Unterwelten gekauft. Genauer gesagt Tickets für die Tour 1.  Hier findet ihr mehr Infos zu Tour. Es war auf jeden Fall sehr interessant und mal was anderes! 

12.00 Uhr  Danach sind wir  weiter zum Hackeschen Markt gefahren. Dort sind wir dann durch den Markt und den Hackeschen Hinterhöfen geschlendert. Eine wirklich schöne Gegend! Und  zur  Spree ging´s natürlich auch noch.  Zum Glück haben wir wettertechnisch einen sehr schönen Tag erwischt. 

Tipps für Kurzurlaub in Berlin

13.00 Uhr Berlin ist bekannt für seine Einkaufszentrenen und ein Abstecher in die Mall of Berlin durfte natürlich auch nicht fehlen. Dort angekommen sind wir nur etwas durchgebummelt und haben uns alles angesehen. Ich muss schon sagen, es ist wirklich das schönste Einkaufszentrum  was ich je gesehen habe!  

15.00 Uhr Dann haben wir uns noch spontan dafür entschieden in das Berlin Dungeon zu gehen. Es war für mich jetzt schon das dritte Mal und ich finde es immer noch richtig cool! Wer sich mal richtig gruseln will oder einfach nur etwas zum lachen haben möchte, der ist hier richtig. 

16.30 Uhr Zum Abendessen ging es wieder zurück in das BIKINI Berlin, denn wir wollten eigentlich schon gestern ins LÒsteria gehen – diesesmal extra früh, damit wir ja noch einen Platz bekommen, was wir dann natürlich auch bekommen haben. :) Und dann gab es endlich meine langersehnte Pizza! 

Tipps für Kurzurlaub in Berlin

18.00 Uhr Von BIKINI Berlin aus ging es danach Richtung dem KaDeWe – bekannt als das Kaufhaus des Westens. Das KaDeWe ist ein riiiesiges Kaufhaus mit insgesamt 7 Etagen. Dort findet man alles – von Feinkost, Interior, bis hin zu den Labels wie Chanel, MAC und so weiter. Ich glaube in diesem Kaufhaus könnte man wirklich Stunden verbringen, wenn man möchte. 

19.30 Uhr Und dann ging es fix und fertig auch schon wieder Richtung Hotel – entlang dem Kurfürstemdamm. Der Kurfürstendamm ist bekannt als berühmte Einkaufstraße und dort findet man auch wieder einiges an Shops. Und da sind wir auf dem Weg zum Hotel natürlich auch noch in den ein oder anderen Shop hineingehüpft. 

Tipps für Kurzurlaub in Berlin

Sonntag

07.30 Uhr Erst Mal ging es natürlich wieder lecker frühstücken! Danach mussten wir dann leider auch schon auschecken.

10.30 Uhr Zu aller erst sind wir zum Berliner Hauptbahnhof gefahren, und haben unsere (bzw. meinen) Koffer eingeschlossen. Dann ging es weiter in das Madame Tussauds – das Wachsfigurenkabinett – und obwohl es auch hier schon das dritte Mal für mich war, war es mal wieder ein riiiesen Spaß! Es sind auch viele neue „Menschen“ und Locations dazugekommen. Ich kann euch nur empfehlen schon früher dazusein, denn dann ist viiiel weniger los.

11.30 Uhr Danach sind wir noch etwas in der Gegend herumgelaufen und haben uns die ganzen Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tour und den Reichstag angeguckt. Kleiner Tipp: Der 100er Bus fährt an jede Menge Sehenswürdigkeiten vorbei! Perfekt also für eine kleine Stadtrundfahrt. Wenn wir irgendwo von A nach B mussten, haben wir immer versucht den 100er Bus zu benutzen, um gleichzeitig auch all die anderen Sehenswürdigkeiten entdecken zu können. 

12.30 Uhr In letzter Zeit habe ich so viel von dem Hype „roher Keksteig“ gehört! Und das musste ich natürlich auch unbedingt mal probieren. Und da ich wusste das es in Berlin ein Laden mir rohen Keksteig gibt. Der Laden heißt „Spooning Cookie Dough“ und hat eine Auswahl an verschieden Sorten roher Keksteig. Und was soll ich sagen? Es war einfach mega lecker und ist auf jeden Fall ein Besuch wert! 

13.00 Uhr Da in der Mall of Berlin heute verkaufsoffener Sonntag war und wir keinen Plan mehr hatten was wir noch tun sollten, haben wir eine Shoppingtour in der Mall of Berlin eingelegt. Da in Moment viele Sales sind, habe ich tatsächlich auch einige tolle Teile ergattern können.

15.00 Uhr Wir mussten leider 2 1/2h auf unseren ICE warten. Natürlich empfiehlt sich die Zeit sinnvoller zu nutzen, aber wir wussten einfach nicht mehr was wir für 2h noch tun sollten. Aber die Zeit am Berliner Hauptbahnhof ging vorbei wie im Flug! Es gibt jede Menge Läden, die man durchbummeln kann. Außerdem waren wir noch bei Vapiano essen und Taxis beobachten – da verfliegen auch nochmal 1 1/2h. :)  

17.30 Uhr Und dann ging es eigentlich auch schon wieder zurück nach München.


wallpaper-1019588
#1140 [Level Up] Pulchi reached Level 11!
wallpaper-1019588
Süße Hundenamen
wallpaper-1019588
Badewannenaufsatz Test 2021: Vergleich der besten Badewannenaufsätze
wallpaper-1019588
Schreibtischunterlage Test 2021: Vergleich der besten Schreibtischunterlagen