Tipps für Aktiv- und Familienurlaub in Österreich

Eltern und Kinder wandern als Familie in die Berge bei einem Aktiv- und Familienurlaub

Der Frühling kommt so langsam in Fahrt und bei Sonnenschein und Vogelgezwitscher, ist der Wunsch nach einen Aktiv- und Familienurlaub in der Natur groß. Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen sind bereits gut gebucht und Österreich bietet eine große Vielfalt an Unterhaltungsmöglichkeiten, Ausflügen und Urlaubszielen für Familien. Aktivurlaub ist bei Familien immer beliebter, daher wird der Aktivurlaub in Österreich mit Wellness, Action und Sport verbunden.

Aktiv- und Familienurlaub in Brixen im Thale (Tirol)…

bietet für Familien ein abwechslungsreiches Programm. Schon bei den Unterkünften können die Urlauber aus zahlreichen Kategorien wählen. Von Ferien auf dem Bauernhof, über Frühstückpensionen bis hin zu 4-Sterne-Hotels bietet die Gegend für jeden Geldbeutel das Richtige. Direkt im Ort Brixen im Thale gibt es zwei Gondelbahnen, welche im Frühjahr und Sommer in Betrieb sind. Lediglich eine Woche Revision legen die Betreiber für Wartung ein. Diese Information findet man aber auf der Homepage der Bahn. Eine Seilbahn führt zur Hohen Salve, die andere nach Westendorf. Nimmt man die Seilbahn auf die Hohe Salve, ist Spaß für die Kinder garantiert. Schon die Gondelfahrt alleine ist ein Erlebnis. Mit jedem Meter den man den Berg weiter nach oben gebracht wird, wird der Ausblick über das Tal immer gigantischer. Oben angekommen hat man bei schönem Wetter eine gewaltiges Panorama. Vom Wilden Kaiser, über die Loferer Steinberge bis hin zum Kitzsteinhorn und zu den Innsbrucker Alpen reicht der Blick.

Der Riese aus dem Filzalmsee

Auf der Hohen Slave gibt es den Filzalmsee, der im Winter als Vorrat für die Schneekanonen genutzt wird. Dieser ist wunderschön angelegt und ein Kinderspielplatz mit Holzgeräten und Sandkasten eröffnet die Spielwiese um den See. Immer wieder kommt man zu kleinen Stationen, bei denen Geschick und Wissen gefragt ist. Der Benutzung ist kostenlos und Kinder, aber auch Erwachsene lernen noch über die Natur und die Gepflogenheiten auf dem Berg. Im Hochsommer ist der See auch zum Baden geeignet. Jedoch muss bedacht werden, dass es sich hier um einen Gebirgssee handelt und das Wasser auch im Hochsommer sehr frisch ist. Mitten im See kommt immer wieder ein Wassergeist zum Vorschein. Durch Treten von Pedalen erscheint der Riese aus dem See. Die Wanderkarte zeigt kleine bis längere Spaziergänge und Wanderungen um den See. Ein absoluter Geheimtipp ist die Filzalm, die etwa 15 Minuten Fußweg von dem See entfernt ist.

Möchte man einen kostenlosen Ausflug machen und sich das Geld für die Bahnfahrt sparen, kann man entweder zu Fuß zum Filzalmsee gehen, Gehzeit etwa eine Stunde, oder man fährt ein paar Kilometer weiter nach Westerndorf. Von dort aus geht direkt am Fuße des Berges, neben der Gondelstation, ein weiterer Erlebnispfad los. Auch hier sind immer wieder abwechslungsreiche Spielstationen aufgebaut. Alles ist aus Holz oder natürlichen Baustoffen hergestellt. Wasser spielt hier auch eine große Rolle. Der Weg ist auch mit dem Kinderwagen zu bewältigen, da es kaum Steigungen gibt und es sich hier um einen Forstweg handelt. Hier braucht man etwas zwischen einer bis anderthalb Stunden.

Zahlreiche andere Orte für Sporturlaub in Österreich locken

Im Salzburger Land liegt die Flachau. Viele Urlauber kennen den Ort vom Winterurlaub. Zugegeben gibt es in der Flachau ein traumhaftes Skigebiet. Doch im Sommer verwandelt sich in einen absolut erlebnisreichen Familienort mit schön angelegten Fahrradwegen. Natürlich gibt es direkt in der Flachau auch einen Fahrradverleih, bei dem die verschiedensten Modelle tage- oder wochenweise ausgeliehen werden können. Die entsprechende Fahrradkarte gibt es im Touristenbüro. Auch wenn die Radwegen nicht immer flach sind, lohnen sich die Strapazen einer Tour. Die traumhafte Landschaft, die vielen verschiedenen Gebirgsblumen und das Bergmassiv im Hintergrund entschädigt für die eine oder andere Schweißperle. Es sind natürlich extra Familienradwege ausgeschildert, die auch die jüngsten Sportler gut bewältigen können. Möchte sich jemand am Fels ausprobieren, bietet die Flachau hier auch Möglichkeiten. Es gibt Schnupperkurse für Kletteranfänger. Gut gesichert und mit erfahrener Betreuung geht es in die Wand. Natürlich immer so, dass man jederzeit abbrechen könnte.

Nicht weit von der Flachau entfernt liegt Salzburg. In Salzburg gibt es einen wunderschönen natürlichen Zoo. Tiere leben hier in Gehegen, welche aber bereits die Natur vorgegeben hat. Die Burg zu Hohen Salzburg und das Schloss Mirabell verzaubern einen einige Jahre zurück. Die Getreidegasse lädt zum Bummeln ein. Auch hier gibt es die Reeber Mozartkugeln, welche unbedingt gekostet werden müssen. Die Salzach fließt direkt durch die schöne Stadt. Zahlreiche Brücken führen über den Fluss und laden zum flanieren auf beiden Seiten der Salzach ein.

Verbindet man die Flachau mit Salzburg, was nur etwa eine halbe Stunde Fahrzeit voneinander entfernt ist, kann man Kultur, Sport und Unterhaltung in einen Urlaub packen. Auch wenn in Österreich nicht die Adria ist, verspricht ein Urlaub in den Bergen jede Menge Abwechslung und neue Eindrücke. Denn wo kann man schon Spannung, Spiel und Schokolade in einem Urlaub verpacken?


wallpaper-1019588
BAG: Geringerer Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß!
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Von besseren Tagen {Wochenende in Bildern}
wallpaper-1019588
Sonntag - Leben
wallpaper-1019588
Tyred Eyes: Vielfalt als Prinzip
wallpaper-1019588
Guest Singer: Geradezu feierlich