Tioman Island – Die Robinson Crusoe Insel

Tioman Island (21.08. – 28.08.13): Die Überfahrt von Mersing nach Tioman Island, die stolze zwei Stunden gedauert hat, war zum Leid von Tom und zu meinem Glück überhaupt nicht spektakulär.

Übersicht ABC Beach

Übersicht ABC Beach

Das Wetter war also ein Traum und so erreichten wir dann irgendwann die Jetty vom ABC Beach (Air Batang Beach). Zunächst einmal war ich vom Ambiente des ABC Beaches bzw. Dorfes überhaupt nicht begeistert. Das Dorf besteht aus einer kleinen Asphaltstraße, an der entlang die Häuser der Einwohner sowie die Unterkünfte aufgereiht sind. Die Straße ist so schmal, das dort nur Mopeds entlangfahren können. Das hört sich ja sicherlich für euch alles ganz toll an, aber irgendwie machte das Dorf einen etwas heruntergekommen Eindruck. Die Unterkünfte für das was man bekommt, waren, na ja, nennen wir es mal sehr rustikal. ;-)

Nordin Chalet Tioman Island

Mit wieder mal etwas Glück haben wir dann Nordins Chalet entdeckt. Eine kleine Anlage, die erst im April 2012 eröffnet hat und dementsprechend waren die Bungis mehr als sauber und in einem super Zustand. Sehr zu empfehlen! Für einen AirCon Bungalow, der extrem groß ist, zahlt man 100 RM (23 €) und für einen kleineren Fan Bungalow, zahlt man 50 RM (11,50 €). Also ein guter Deal, zumal die Preise unter dem ABC Beach-Preisdurchschnitt liegen.

Die Strände

Die Strände auf Tioman, die wir gesehen haben, waren schön, aber können mit Pulau Perhentian nicht mithalten. Sehr zu empfehlen ist der Monkey Beach, zu dem man entweder für 2 Stunden durch den Dschungel trekken (oh, noooo) oder ganz bequem mit dem Taxiboot zu einem unverschämten Preis fahren kann (oh, yesss :-) ). Wir waren hier einmal für drei Stunden komplett alleine (abgesehen von den Stasi-Affen, die wir so nannten, weil sie uns die ganze Zeit aus dem Gebüsch beobachten, um zu schauen, ob wir etwas Essbares aus unserem Rucksack zaubern.)

Monkey Beach

Monkey Beach

 

Monkey Beach

Monkey Beach

 

Stasi-Affe mit Kriegsverletzung

Stasi-Affe mit Kriegsverletzung

Ansonsten waren es auf Tioman einige sehr schöne Tage, obwohl wir nach ein paar Tagen feststellten, dass unsere Haut immer schlimmer wurde: Mückensticke, Sandfliegen (fiese Viecher, habe nach zwei Wochen immer noch mit den Stichen zu kämpfen) und dazu Dschungelflusswasser, mit dem man duscht, tragen nciht unbedingt zu einem Babypopo-Teint bei. ;-) Im Ernst, die Einheimischen haben uns bestätigt, dass das Wasser, was zum Duschen sowie auch zum Kochen benutzt wird, aus einem Fluss kommt und auch nicht gefiltert wird. Deshalb wohl unsere Hautveränderungen. Hmm, leckerrr :-)

Mehr Fotos gibt es hier.

 


wallpaper-1019588
Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Schreibtischstühle ohne Räder
wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen – The Speed Project DIY
wallpaper-1019588
Monitore mit Lautsprechern