Tierquälerei-Skandal: Schweizer Supermärkte boykottieren Wiesenhof-Hähnchen

Liebe Leser,

das sollten sich die deutschen Supermärkte und Discounter als Beispiel nehmen. Nachdem das Erste über Wiesenhof berichtet hatte, haben drei Supermärkte in der Schweiz die Produkte von Wiesenhof aus den Regalen verbannt. Super Aktion, wie ich finde.

„Coop, Migros und Denner verzichten bis auf weiteres auf sämtliche Geflügelprodukte von Wiesenhof, wie der Schweizer Mediendienst „Klein Report“ am Dienstag meldete. Die Grossverteiler reagierten damit auf eine ARD-Reportage über mutmaßliche Verletzungen der Tierschutz-Richtlinien. „Von Wiesenhof wurde ein Maßnahmenplan zur Verbesserung der Situation verlangt. Ob in Zukunft wieder mit Wiesenhof zusammengearbeitet werden kann, hängt von der Umsetzung der Maßnahmen und deren Wirkung ab“, teilte Coop mit. Ein endgültiges Ende der Zusammenarbeit wurde nicht ausgeschlossen.

 …

 Die ARD hatte am 31. August die 30-minütige Reportage „Das System Wiesenhof: Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und die Umwelt ausbeutet“ ausgestrahlt und schockierende Zustände in der Haltung der Vögel aufgedeckt. Die Tierschutzorganisation Peta hatte daraufhin Strafanzeige gestellt.

 …

 Migros hat die Wiesenhof-Produkte ebenfalls aus seinen Geschäften entfernt. „Gegen Wiesenhof wurden schon Anfang 2010 Vorwürfe erhoben“, sagte Migros-Sprecher Urs Peter Naef der Züricher Regionalzeitung „Zürcher Unterländer“. „Damals versprachen sie, dass alles besser wird. Jetzt glauben wir den Beteuerungen der Deutschen nicht mehr.“ Denner verbannte bereits letzte Woche „Geschnetzeltes“ aus dem Tiefkühlsortiment.“

Der komplette Artikel ist bei Focus-Online verfügbar.

Liebe Grüße,

Dirk



wallpaper-1019588
Magical Doremi-Anime erscheint hierzulande nochmal als Gesamtedition
wallpaper-1019588
In 190 Tagen um die Welt
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Hafen von Cala Ratjada
wallpaper-1019588
Erklärung von Bernhard Purin, Direktor des Jüdischen Museums München zur #ausgehetzt-Demonstration
wallpaper-1019588
Willkommen im neuen Zeitalter für individuelles Wohlbefinden
wallpaper-1019588
Bleeth: Schwerstarbeit