Tiere können uns ein Vorbild sein!

Tiere können uns ein Vorbild sein!

www.funpop.de

Ihr Lieben,

heute Abend möchte ich Euch eine wahre Geschichte von Theodor Weißenborn erzählen, die zwar aus dem Jahr 1938 stammt, aber ebenso in der heutigen Zeit spielen könnte:

„Die Güte ihres Wesens“

„Da gab es die kleine Julie in St. Martin-la-Méanne in Frankreich, die ein kleines Mädchen von fünf Jahren war und die der Vater aussperrte in einer Regennacht im schon eisigen November des Jahres 1938. 

Tiere können uns ein Vorbild sein!

Ein fünfjähriges Mädchen
www.kinder.de

Da hat das Kind an der Haustür gestanden und sich die Finger wund gekratzt, war dann ums Haus gelaufen und hatte an der Hintertür gejammert und gefleht, dass der Vater doch wieder gut sein und sie wieder hineinlassen möge, hatte auf der Schwelle gekniet, hatte die Schreie der Mutter im Innern des Hauses gehört, die der betrunkene Vater schlug, und war schließlich, fast erstickt an seinem Jammer, bebend und zitternd vor Kälte und Nässe, zur Hündin in deren Hütte gekrochen.

Tiere können uns ein Vorbild sein!

www.hundewelt.at

Die hatte das Kind gewärmt mit ihrem Körper, und wenn sie auch keine Hände hatte, um es zu streicheln, so hatte sie ihm doch die Tränen vom Gesicht geleckt und es getröstet, aus der Güte ihres Wesens und auf die Art, die ihr gegeben war.“

Tiere können uns ein Vorbild sein!

Quelle: Karin Heringshausen

Ihr Lieben,

in diesen Tagen hörte ich, wie eine Mutter hinter ihrem Sohn, der sich in der Pubertät befindet und nicht das tun wollte, was die Mutter von ihm verlangte, her rief:
„Du blöder Hund!“


Solche dummen Sätze kann auch nur ein Mensch aussprechen, der nicht weiß, zu welcher Treue, zu welcher Liebe und Hingabe ein Hund fähig ist.

Wenn ich die heutige Geschichte lese, so frage ich mich: 
Wo sind die Nachbarn dieser kleinen Familie gewesen? Haben sie angeblich nichts mitbekommen? Haben sie weggeschaut? Wollten sie sich nicht einmischen? Hatten sie Angst vor dem betrunkenen Vater? Oder war ihnen das Schicksal des Kindes und der Mutter gleichgültig?

Wir sollten uns die Hündin zum Vorbild nehmen:
Wir können, wie in der Geschichte Ungerechtigkeit, Leid und böse Taten nicht immer verhindern, aber wir können entweder selbst einschreiten oder diejenigen benachrichtigen (z.B. die Polizei), die helfen können. 

Es ist nicht leicht, in einer solchen Situation das Richtige zu tun.
Deshalb muss jeder Mensch in einer solchen Situation für sich selbst entscheiden, was er tun will.
Das Einzige, das wir nicht tun dürfen, ist: Nichts zu tun, den armen Menschen, der misshandelt, der gedemütigt, ja vielleicht sogar missbraucht wird, seinem Schicksal zu überlassen, mit der Ausrede vor sich selbst: „Ich kann ja nicht viel tun, sicher wird ein anderer schon helfen!“

Oft ist es leider auch so, dass wir Menschen, die sich in einer solchen Situation befinden und geschlagen und gedemütigt werden, nicht direkt und nachhaltig helfen können.

Diesen Menschen können wir dennoch helfen, indem wir ihnen das Gefühl vermitteln, dass wir für sie da sind, dass sie stundenweise bei uns Zuflucht finden können, dass wir sie spüren lassen, dass wir ihnen Liebe und Zuwendung entgegenbringen.

Was ich an Tieren wie dieser Hündin bewundere, ist die Tatsache, dass sie nicht, wie wir Menschen,, erst einmal stundenlang um den heißen Brei herumreden („eigentlich sollte man“, „was kann man denn tun?“, „ob die Menschen wirklich meine Hilfe wollen?“ „ich will mich ja nicht aufdrängen!“), sondern dass sie ohne Ansehen der Person helfen mit den Mitteln, die ihnen gegeben sind.

Das ist auch der Beweis, dass nicht immer großartige Hilfeleistungen nötig sind, sondern dass es Menschen auch sehr viel bedeuten und ihnen sehr viel helfen kann, wenn sie z.B. einfach einmal in den Arm genommen werden oder zu einer Tasse Kaffee eingeladen werden, wenn ihnen ein Lächeln geschenkt oder ein lieber Brief geschrieben wird.

Tiere können uns ein Vorbild sein!

www.gesund-netzwerk.de

Ihr Lieben,
ich wünsche Euch die Hilfsbereitschaft eines Hundes und einen heiteren Nachmittag und ich grüße Euch herzlich aus Bremen
Euer fröhlicher Werner

Tiere können uns ein Vorbild sein!

Quelle: Helmut Mühlbacher




wallpaper-1019588
Bild der Woche: Holzknecht-Hütte
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - wir schaffen das
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
#0989 [Session-Life] Weekly Watched 2020 #03
wallpaper-1019588
Hafenschließungen verursachen Versorgungsprobleme auf Mallorca
wallpaper-1019588
Einladung zum geburtstag text kostenlos
wallpaper-1019588
creadienstag - ein Mobile