Thomas Kläber + Rudolf Holtappel: Deutschland, Deutschland …

Ausstellung im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus: Deutschland, Deutschland... Fotografien aus zwei Ländern von Rudolf Holtappel und Thomas Kläber (Thomas Kläber Der Eingang, Berlin-Schönefeld, 1979 © Thomas Kläber)In über 100 Fotografien geben die Fotografen Thomas Kläber und Rudolf Holtappel einen Rückblick auf deutsch-deutsche Befindlichkeiten. Holtappel beleuchtet Aspekte des Lebens im Ruhrgebiet der 1950er bis 1970er Jahre, während die in den 1970er bis 1990er Jahren aufgenommenen Bilder von Kläber Alltagskonstellationen in Südbrandenburg festhalten. Zu sehen ab 14. Februar 2012 im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus.

 

Ausstellungsbeschreibung

Die Ausstellung in den Räumen S 2 und S 3 im Schalthaus versammelt über 100 Fotografien von Thomas Kläber (geb. 1955 in Beyern/Elbe-Elster-Kreis, Land Brandenburg) und Rudolf Holtappel (geb. 1923 in Münster/Westfalen). Sie ermöglicht einen Rückblick ganz eigener Art auf deutsch-deutsche Befindlichkeiten. Es werden zwei fotografische Positionen gegenübergestellt, die eng mit verschiedenen Regionen Deutschlands verknüpft sind und diese in teilnehmender Beobachtung dokumentieren: Während die Fotografien Rudolf Holtappels Aspekte des Lebens im Ruhrgebiet der 1950er bis 1970er Jahre zeigen, halten die etwas später, in den 1970er bis 1990er Jahren aufgenommenen Bilder von Thomas Kläber vor allem Alltagskonstellationen in der ländlichen Umgebung Südbrandenburgs fest.

Bei aller Verschiedenheit von Sichtweise und Herkunft reflektieren beide Fotochronisten ihr jeweiliges Lebensumfeld mit empathischem und zugleich unbestechlichem Blick durch die Kameralinse. Die Menschen in den Fotografien – Bergleute, Bauern, Taubenzüchter, Jugendliche in der Dorfdisco, Kneipenbesucher oder auch elegant gekleidete Damen bei der Anprobe im Warenhaus – werden unverstellt, zuweilen auch mit leisem Humor, in ihrer Eigenart gezeigt, bewahren jedoch stets eine eigene Würde, die aus der intimen Verbundenheit der Fotografen mit dem abgelichteten Umfeld resultiert.

Die Ausstellung ist Teil einer Ausstellungstournee. Sie war bereits in der Stiftung Situation Kunst, Bochum, im Ulmer Museum und im Ludwig Museum in Koblenz zu sehen. Nach der Station in Cottbus wandert sie weiter in die Kunsthalle Rostock und danach in den Kunstverein Dillingen.

Quelle: Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

Buchveröffentlichung

>

<a href="http://ws.amazon.de/widgets/q?rt=tf_mfw&ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Farchitektur0f-21%2F8001%2Fc252c910-a2f4-4426-9a4b-8d443dd25652&Operation=NoScript">Amazon.de Widgets</a>

Wann und wo

Kunstmuseum
Dieselkraftwerk Cottbus
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus

14. Februar bis 29. April 2012


wallpaper-1019588
Steelman 2017: Eigentlich bin ich zu alt für den Scheiss!
wallpaper-1019588
„Hinter den Kulissen“ – Unternehmen der Branche stellen sich vor – heute mit Gameforge
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Ausblick Friedenstein
wallpaper-1019588
1. Nachtrag DSGVO
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 14.08.2018
wallpaper-1019588
IGTV - Instagrams Antwort auf Youtube?
wallpaper-1019588
Dreiecktuch "Diagonal and Lace"
wallpaper-1019588
Mallorca und Miró