Themenwoche - Facebook Fluch oder Segen

Themenwoche - Facebook Fluch oder SegenThemenwoche - Facebook Fluch oder Segen  
Facebook Top oder Flop ?  

Das Bloggerforum startet jede Woche eine Themenwoche.  Das Thema dieser Woche lautet "Facebook - Fluch oder Segen?"  

Ein interessantes Thema, wie ich finde. Ich gebe zu, dass ich ein etwas gespaltenes Verhältnis zu Facebook habe. Ich habe lange überlegt, was ich zu diesem Thema schreiben könnte. Zuerst wollte ich einen Artikel mit Fakten und Zahlen schreiben. Aber eigentlich weiß ja so ziemlich jeder darüber Bescheid und so erspare ich euch allen die Entstehungsgeschichte von Facebook und schreibe einfach meine eigene Sicht auf das Thema nieder. Facebook hat natürlich auch seine positiven Seiten. Man kann alte Bekannte wieder finden, die man vielleicht seit der Schulzeit nicht wieder gesehen hat oder auf einfache Weise mit Freunden, die ins Ausland gegangen sind Kontakt halten und sich mal schnell eine Nachricht schreiben oder deren Fotos ansehen. Man kann neue Leute mit den gleichen Interessen kennen lernen und es entstehen vielleicht sogar neue Verbindungen, egal ob Privat oder vielleicht sogar Beruflich.  

Als Buchblogger bekomme ich oft von Autoren und Verlagen die neusten Aktionen oder News über facebook. Aber natürlich nutzen auch andere Firmen Facebook für News und Werbezwecke, die sich schnell und billig verbreiten. Als Bloggerin nutze ich also Facebook genau aus diesem Grunde, man kann mit seinen Lesern oder anderen Bloggern in Kontakt treten, erfährt neues aus der Bloggerszene und kann sich gegenseitig austauschen. Das finde ich sehr positiv und ich konnte auch schon ein paar nette Leute online (!) kennen lernen. Natürlich kann man auch selber ein wenig " Werbung" für seinen Blog machen.   Natürlich gibt es auch negative Seiten und die überwiegen ein wenig für mich persönlich. Ich finde es z.b. sehr erschreckend, wie viel privates die Menschen und sehr oft auch sehr junge Mädchen von sich Preis geben.

Angefangen von der eigenen Privatadresse incl. Handynummer und sehr freizügigen Fotos und in machen Fällen noch der Terminkalender und die nächste Partylocation. Weiter gehts mit der Arbeitsstelle und teilweise wird gepostet mit wem man Verwandt ist und wo man zum Arzt geht. Diese Information kann sich fast jeder zu nutze machen und so kann man leicht die Zwielichtigen Personen auf den Plan rufen und schaltet man mal die Nachrichten ein, weiß man was passieren kann...Man kann sich durch den Leichtsinn natürlich auch ein paar berufliche Dinge verbauen. Tauchen Fotos auf, auf denen man halb nackt und kotzend in der hintersten Sofaecke einer Party liegt, kommt das nicht so gut an. 

Viele nehmen wirklich jeden als Freund an, um die Freundesliste in die Höhe zu treiben. Mal ehrlich. Warum sollte man Leute, die man schon in der Schule nicht leiden konnte als Freund annehmen? Mit denen wollte man schon im realen Leben nicht befreundet sein.  Facebook hat Sicherheitseinrichtungen da frage ich mich, zu wessen Sicherheit.Fotos kann man nicht mehr löschen, höchsten `unsichtbar`machen. Dennoch bleiben sie auf dem Profil und bei Facebook.Wer Zeit hat sollte sich mal in Ruhe die AGB´s durch lesen. Da wird einem übel!Ich selber hatte neulich Probleme mit der Sicherheit. Ich konnte mich nicht mehr einloggen.Warum? Ich habe keine Ahnung. Also wollte Facebook das ich mich mit meiner Handynummer `ausweise`. Natürlich habe ich das nicht getan.Als alternative konnte ich an einer Art Ratespiel teilnehmen. Man zeigte mir verschiedene Fotos aus den Fotoalben meiner Facebook Freunde. Mal ehrlich.

Wer schaut sich denn die ganzen Alben an und dann soll man sich auch noch merken, wer auf den Bildern ist? Teilweise kennt man die Leute ja nicht mal. Also funktionierte das auch nicht. Aber Facebook möchte es mir ja einfach machen. Also neue Alternative. Ich darf meinen Personalausweiß hochladen und mich damit als ` ich ` ausweisen. Wunderbar! Nein, mal im Ernst auch das kommt nicht in Frage und ich war mehr als sauer.Also wollte ich Kontakt zu Facebook aufnehmen. Was nicht möglich, denn es ist nirgends eine Kontakt Adresse angeben oder ein Formular und die Antworten bei den Hilfe - Angaben, haben mir nicht geholfen.Also wollte ich meinen Account am liebsten löschen. Aber auch das war nicht möglich.Also blieb mir nichts übrig, außer mich zu ärgern und meinen Account ruhen zu lassen. Ein paar Wochen später habe ich nochmal versucht mich einzuloggen und siehe da, plötzlich geht es wieder. Ich weiß immer noch nicht warum und weshalb, aber der Ärger war trotzdem da und ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich den Account nicht doch lösche. 

Natürlich habe ich auch noch meine ganz privaten Erfahrungen mit Facebook -  aus meinem realen Bekanntenkreis. Eine Freundin hatte ein Vorstellungsgespräch und ich hörte länger nichts mehr danach über das Thema. Über Facebook erfuhr ich, dass sie den Job bekommen hat.Als ich fragte warum sie das nicht gleich erzählt hat, kam als Antwort `warum ich hab es doch bei facebook gepostet`. Es gibt natürlich noch viel mehr Dinge, die aber privat gehalten werden.Facebook kann also auch blockieren was die private Kommunikation von Mensch zu Mensch (die man im realen Umfeld hat) angeht.Die ganz private Summer hat also keinen Facebook Account. Ich nutze es für meinen Blog. Letztendlich muss jeder selber wissen, wie er mit dem Thema umgeht und was er postet. Ich finde nur, die Nutzer sollten ein wenig mehr nachdenken.  

Mehr Infos und Aktionen  Themenwoche - Facebook Fluch oder Segen   


wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 17
wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Videopremiere: #labrassbanda #danzn
wallpaper-1019588
27. Mai 2019 – Kernzonen Tala & Khitauli
wallpaper-1019588
Gutes oder böses Plastik? Präsident Abe meldet sich zu Wort
wallpaper-1019588
Verpackung falten