Thema Hitzeschutz

Hey ihrs :)
Nach meinem letzten nachdenken Post, wollte ich heute noch ein Thema erwähnen, welches ich sehr nachdenkenswert finde. Es ist der Hitzeschutz für die Haare.
Hitzeschutz soll bei den Haaren dazu dienen, dass sie vom Glätten, Fönen und stylen generell nicht so schnell kaputt gehen. Bei diesem Ansatz ist es ziemlich einfach die Unlogik zu erklären.
Welches Mittel bitte kann Hitze abhalten? Eine Flüssigkeit in der Flasche? Nun, sprüht sie euch auf die Hand und fönt da mal ordentlich drauf und ihr werdet merken, dass es genau so heiß wie vorher ist.
Die Inhaltsstoffe bei Hitzeschutz sind meistens diverse Alkohole (die ja eigentlich sogar austrocknend sind! (wo steckt da bitte der sinn?)) und Filmbildner wie Silikone oder auch Paraffinöle.
Diese dienen dazu das Haar geschmeidiger zu machen und der Alkohol ist enthalten, damit er bei Hitze schnell verdampft. Das ist es ja auch, was man dann beim Glätten immer sieht.
Auch rein physikalisch gesehen kann der Hitzeschutz einfach nicht funktionieren. Die Hitze geht da einfach durch das Haar. Bei 200°C ist so ein Tropfen Hitzeschutz höchstens ein Tropfen auf den heißen Stein (wörtlich genommen :D). Also spart euch den Hitzeschutz einfach ;) Wenn er zu etwas dient, dann höchstens dazu, dass sich die Haare geschmeidiger anfühlen. Repariert werden sie aber dadurch auch noch lange nicht.
Was denkt ihr dazu?
LG Fairy