“The Wolf of Wall Street” – Sind 4 Stunden notwendig?

Noch mehr Party in Martin Scorseses The Wolf of Wall Street. Auf DVD und Blu-ray soll der Film vier Stunden Laufzeit haben.

Noch mehr Party in Martin Scorseses The Wolf of Wall Street. Auf DVD und Blu-ray soll der Film vier Stunden Laufzeit haben.

Drei Stunden ist noch nicht genug. Wenn Martin Scorsese schon mal einen epischen Film über die Wall Street macht, dann muss der Überlänge noch eins oben drauf gesetzt werden. Scorsese selbst hatte eine vier Stunden Fassung seines Films geplant, doch der Verleih wollte für die Kinoversion eine abgespeckte, vor allem harmlosere Version sehen. Wer The Wolf of Wall Street bereits im Kino genießen durfte, wird wissen, dass auch diese harmlose Variante so manches Sodom & Gomorra Portrait bereit hält, in denen der Wall Street Abschaum mit Koks und Nutten auf filmischen Stilllebenbildern festgehalten wird.

The Daily Mail konnte bei der Verleihung der Directors Guild of America Awards kurz mit den Produzenten des Films, Joey McFarland und Riza Aziz sprechen. McFarland äußerte sich zu der offenbar tatsächlich vier Stunden dauernden Version, die The Wolf of Wall Street für den DVD und Blu-ray Release spendiert bekommen wird:

“I think we are going to have some good surprises to be honest with you the movie is not much different in its longer form, it’s just longer version of scenes. Nothing really got cut out so it’s a lot more of what you’ve already seen.”

Aziz fügte hinzu, dass die Sexszenen etwas länger sein werden, aber nicht zu extrem. Dankeschön. Zu viel wäre auch nicht mehr wirklich ein Martin Scorsese Film, sondern ein sehr teuer produzierter Hollywood Porno. Interessant ist noch die Aussage, dass noch einmal etwa 25% mehr das Wort “Fuck” vorkommen wird. Beachtlich für einen Film, der sowieso schon den Rekord des F-Worts gebrochen hat.

Mit so viel Sex und harter Sprache, hätte Martin Scorsese seinen Wolf of Wall Street vielleicht auch einfach als Serie auf HBO realisieren können. Dort wäre DiCaprio neben Game of Thrones sicherlich in bester Gesellschaft gewesen. Hier liegt doch eine Grundproblematik manch eines Regisseurs heutiger Tage. Sie halten am Kino fest, sind aber nicht bereit dem Grundsatz “Kill you darlings” zu folgen und ihre Filme auf eine angenehme Länge zu kürzen, die der Zuschauer auch im Kinosessel aushält. Nicht umsonst heißt es: “In der Kürze liegt die Würze”. Dann aber blicken auch alle Augen auf die Geschichtenerzählung in aktuellen Serienproduktionen und der pure Neid keimt auf.

Selbst die drei Stunden lange Version von The Wolf of Wall Street hätte an vielen Stellen noch gestrafft und gekürzt werden können. Ob eine vier Stunden Fassung – ganz gleich wie gut der Film auch sein mag – unbedingt notwendig ist, bleibt fraglich. Natürlich ist es eine gute Marketing-Methode. Es hilft aber nicht unbedingt die Exklusivität des Kinos aufrecht zu erhalten, viel mehr möchte man in Zukunft doch lieber auf die DVD und/oder Blu-ray warten, die sowieso immer viel mehr Film enthält als es im Kino der Fall ist. Das gilt ja auch für die Hobbit Verfilmungen von Peter Jackson.


wallpaper-1019588
COVID-19 | Frankreichs Öffnungsstrategie von Mai bis Ende Juni «la stratégie de réouverture»
wallpaper-1019588
Top 20 Gemüsesorten für den Anbau im Hochbeet
wallpaper-1019588
11 Fehler, die den Rasen kaputt machen
wallpaper-1019588
12 Fehler, die Sie beim Hecke schneiden vermeiden sollten