The Voice of Germany Teilnehmerin über Haarprobleme und Lösungen

Es gibt sie: Menschen, bekannt aus dem Fernsehen, die Haarprobleme haben. Durch Ihre Arbeit werden ihnen allerdings Lösungen herangetragen, die vielen anderen verborgen bleiben.

 

In der Film- und Showbranche ist die Anwendung von Schütthaar, Sprühhaar und anderen kosmetischen Haarverdichtungen Gang und Gebe. Für manch einen ist es keine temporäre Lösung während einer Aufnahme sondern verhilft ihnen auch im Alltag zu einem besseren Gefühl. Nina Kutschera nennt es “Selbstbewusstsein aus der Dose”.

Nach Auftragen des Ecobell Haarpuders scheint ihre Kopfhaut nicht mehr durch. Man merkt ihr ihr Haardrama gar nicht mehr an. Dabei ist ihre Situation sehr gut geeignet für Streuhaar. Ihr Haar ist relativ gleichmäßig licht, es sind keine kahlen Stellen vorhanden und auch die Haarlinie ist normal.

Im Video zeigt Sie unter Angaben von detailiierten Tips wie man das Haarpuder am besten aufträgt. Sie dosiert sachte und so sollte es auch sein. Viele Anwender neigen dazu, zu viel aufzutragen, wodurch die Haarverdichtung an Natürlichkeit einbüßt. Interessant finde ich, dass eine Flasche Ecobell bei ihr ein Jahr hält, obwohl sie es recht großflächig aufträgt.

Die vormals Bandanas-tragende Sängerin, bekannt aus The Voice of Germany mit Nena, hat in Streuhaar eine einfache Methode gefunden sich mit offenem Haar zu zeigen.  In ihrem Video erläutert sie ihren Leidensweg und wie viel innere Ruhe ihr das einfache Mittel gegen lichtes Haar geschenkt hat.



wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht