"The unforgettable CINNAMON ROLLS"...

Mein liebster Mann hat einige Jahre in Kanada gelebt und schwärmt noch heute von Flapper Pie, cheescakes  und den unvergesslichen cinnamon rolls. Es geht mir auch oft so, dass man, wenn man an eine bestimmte Speise oder an einen tolles Stück Kuchen denkt, dieses fast auf der Zunge spüren kann und sich sofort wieder an einen schönen Ort oder eine echt tolle Zeit zurückversetzt sieht. Und so backen wir auch hier zu Hause von Zeit zu Zeit unsere „kleinen Erinnerungen“, schwelgen in den tollen Zeiten und träumen uns ein Stück weg an den Ort an dem wir am allerliebsten wären. Schön solche „weißt du noch Momente“ und so ein bisschen träumen tut jedem gut…. 
Zimtschneckchen backen wir am allerliebsten Sonntags morgen in dicken Plüschsocken und dann hopsen wir zurück unter die Bettdecke und gönnen uns dazu meist noch Kakao oder eine leckere Vanillemilch. So wird und bleibt der Sonntag ein ganz besonderer Tag und toller Abschluss einer langen Woche….

500 g Mehl
60 g Butter, geschmolzen, abgekühlt
200 ml lauwarme Milch
1 Ei
1 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Paket Vanille-Puddingpulver
1 Päckchen Trockenhefe

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und ein rechteckiges Backblech mit Backpapier auslegen.
Das Mehl mit der Prise Salz vermischen. Die Butter mit der Hefe verkneten. Dann den Zucker unterrühren. In die Mitte eine Vertiefung drücken und das mit der Milch verquirlte Ei hinzufügen. Alles zu einem weichen Teig verarbeiten. 

Wenn der Teig schön glatt und geschmeidig ist zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort für 1 bis 1 ½ Stunden „gehen lassen“. Der Teigumfang wird sich ungefähr verdoppeln. In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten.
Füllung:
75 g weiche Butter
100 - 150 g brauner Zucker
2 TL Zimt
100 g gehackte Wal- oder Pecannüsse
Glasur:
50 g Aprikosenmarmelade
30 g flüssige Butter
Die Nüsse am besten in einem elektrischen Zerkleiner geben. Die Butter kurz in den vorgeheizten Ofen stellen, damit sie schön weich und geschmeidig wird, dann mit dem Zucker, Zimt und den Nüssen vermischen. Dann den Teig zu einem großen Rechteck ausrollen, großzügig mit der weichen Butter bestreichen und mit der Zimtzucker-Nussmischung bestreuen. Dabei am Rand rundherum ca. 1 cm aussparen. Die Rolle mit einem sehr scharfen Messer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese dann nebeneinander mit der Schnittfläche nach oben in die vorbereitete Form legen. Dabei zwischen den Scheiben 1 bis 2 cm Abstand lassen. Die Rolls nochmals zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben und aneinander stoßen. Das wird so ungefähr 1 /2 Stunde dauern. Cinnamon Rolls ca. 20 Minuten backen. 5 Minuten vor Backende die Butter verflüssigen und mit der Konfitüre verrühren. Dann über die rolls verteilen und diese weitere 5 Minuten backen. Sie verbreiten einen unglaublichen Karamel Zimt Duft und sind am köstlichsten, wenn sie ganz frisch aus dem Ofen kommen.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag mit ganz viel Liebe ... 
süße Grüße, Eure Kessy

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte