The Truth About Emanuel (2013)

The Truth About Emanuel (2013)


The Truth About Emanuel
ist ein klassischer Fall von falschem Marketing. Was dem Käufer und Zuschauer als Horrorthriller verpackt wird (deutscher Titel Linda's Child - Unterschätze nie, wozu eine Mutter fähig ist - WTF?), entpuppt sich recht zügig als klassisches, gefühlvolles Melodrama.

Emanuel ist ein junges, aufgewühltes Mädchen, aufgewachsen ohne Mutter. Diese starb bei Emanuels Geburt. Sie lebt mit Vater und Stiefmutter. Eines Tages zieht eine neue Nachbarin in das Haus nebenan ein. Die Ähnlichkeit zu ihrer eigenen Mutter ist verblüffend. Emanuel bietet sich als Babysitterin an und dringt dabei in ein fragiles, fiktives Gebilde ein, das rasch zu zerbrechen droht.
Der Film hat das Herz definitiv am richtigen Fleck. Leider macht er auch unglaublich viel falsch. Eine Story sollte nicht auf Suspense aufbauen, wenn der erwartete Twist einfach keiner ist und die Spannung völlig ins Leere läuft, sich gar in Luft auflöst. Das könnte zumindest den Anschein erwecken, dass das eigentliche Thema des Films nicht ernst genug behandelt wird. Da passt es ins Bild, dass Regisseurin Francesca Gregorini oft nach dem Motto "Style over Substance" fährt. Es ist nicht immer klug auf jedes Detail einzugehen, aber insbesondere bei The Truth About Emanuel wäre mehr Tiefgang, statt bedeutungsschwangeren Bildern sinnvoll gewesen. So bleibt die emotionale Bindung zu den Charakteren ebenfalls nur oberflächlich.
Trotz der Kritik muss erwähnt werden, dass eben diese bedeutungsschwangeren Bilder wunderbar gefilmt sind. In Einklang mit dem wundervollen Soundtrack bleibt eine Wirkung, ohne Frage. Die beiden Hauptdarstellerinnen Jessica Biel und Kaya Scodelario spielen ihre Rollen bemerkenswert gut. Definitiv ein großer Pluspunkt für den Film.
The Truth About Emanuel ist auf jeden Fall sehenswert, aber nach dem Ende verbleibt ein kleiner Beigeschmack. Der Film hätte einfach viel besser sein können. Schade!
OT: The Truth About Emanuel DT: Linda's Child VÖ: 2013 Laufzeit: 96 Minuten FSK: 16 R: Francesca Gregorini D: Kaya Scodelario Jessica Biel Alfred Molina
Kauflink
Trailerlink

Christian
Bildquelle: Alive, Tribeca Film/Well Go

wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Termintipps: Konzerte am Bergsee – Mariazell Bürgeralpe
wallpaper-1019588
To Your Eternity: Erste Charakterdesigns veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sicherheitspatches für Citrix verfügbar
wallpaper-1019588
Clip des Tages: The Dead Sparrow Collection – Get Away
wallpaper-1019588
Leseförderung, Digitalisierung und politische Bildung im Fokus Bildung der Leipziger Buchmesse