The Sounds – “Something To Die For”

The Sounds – “Something To Die For”

Photo: Kirsti Anna Urpa

Hört man den Namen der schwedischen Band “The Sounds” denkt man doch zugegeben erstmal nur an das Eine: diese unfassbar langen Beine von Sängerin Maja Ivarsson.

Hat man sich von diesem Neid erfüllenden Gedanken gelöst, schiebt das Stammhirn meist auch noch so Informationen nach vorne wie die Erinnerung an die großartigen Titel “Painted By Numbers”, “No One Sleeps When I’m Awake” oder die zweite Single überhaupt “Living In America”, zu der man so verdammt oft hingerissen vor dem heimischen Spiegel in die Haarbürste krakelte.

Lange Rede, kurzer Sinn: The Sounds machen ihre Sache regelmäßig verdammt gut. Umso erfreulicher die frohe Kunde, dass am 29.März 2011 das neue Album “Something To Die For” in die hiesigen Plattenläden kommt.

Track List – “Something To Die For”

“It’s So Easy”
“Dance With The Devil”
“The No No Song”
“Better Off Dead”
“Diana”
“Something To Die For”
“Yeah Yeah Yeah”
“Won’t Let Them Tear Us Apart”
“The Best Of Me”
“Wish You Were Here”

Wer nun in musikalischen Erinnerung schwelgend das Bedürfnis verspürt das wohlklingende Quintett einmal live zu sehen, hat gute Chancen. The Sounds spielen u.a. am 21.Januar neben Bands wie The Blood Arm und Eight Legs im Berliner Postbahnhof bei der großen Snowhite Music Night.

In diesem Sinne: Auf auf!

The Sounds – Snowhite Music Night / 21.Januar 2011 / Berlin, Postbahnhof

The Sounds auf MySpace.
The Sounds Online.

The Sounds – “Something To Die For”Gefällt mir. Gefällt mir nicht mehr …

wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Squeeze-out bei der Kässbohrer Geländefahrzeug Aktiengesellschaft: Erstinstanzlich keine Erhöhung der Barabfindung
wallpaper-1019588
Freitags-Füller # 344
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Idylische Bucht im Südwesten
wallpaper-1019588
FEHM: Endlich zum Punkt
wallpaper-1019588
Rosalía: Brennende Mühlen
wallpaper-1019588
Die schönsten Abendkleider
wallpaper-1019588
DJ E-Smoove’s PRINCE TRIBUTE MIX