The Shaman – Hinter den Kulissen

The-Shaman-(c)-2015-Henri-Jenewein-(2)

The Shaman – Hinter den Kulissen

Wie wäre es mit einem österreichischen Low-Budget Sci-Fi Film, der noch dazu auf der diesjährigen Viennale gezeigt wird? The Shaman von Marco Kalantari beweist, was man auch hierzulande machen kann, weitab von Wahnsinnsbudgets und Hollywood-Firlefanz. Da lohnt es sich einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen The Shaman – Hinter den Kulissen

Der Science Fiction-Kurzfilm spielt im Jahr 2204. Die Erde ist von dem bereits über 70 Jahre andauernden Krieg zerstört und die Menschheit erschöpft vom ständigen Kampf gegen Feinde und das Überleben. Ein Shamane (Danny Shayler) wird ausgesandt um die Seele eines gigantischen Kampfkolosses zu konvertieren. Also alleine wenn man einen Film so weit in der Zukunft ansiedelt und noch dazu eine Handlung kreiert, die (zumindest erwartungsgemäß) viel Wert auf Austattung und Effekte legt, wird es gleich um einiges schwerer mit einem kleinen Budget zu arbeiten. Das Behind the Scenes-Video zeigt jedoch, dass es auch bei einem (normalerweise relativ) kostspieligen Genre nicht zwangsläufig auf das vorhandene Budget ankommt, sondern vielmehr auf das Engagement und den Einfallsreichtum der Beteiligten.

Das Making Of konzentriert sich in diesem Fall in erster Linie auf die Herstellung der futuristischen Ausrüstungen und Waffen. Keine leichte Aufgabe für Designer Henri Jenewein, der mit wenig Geld glaubwürdige und vor allem realistisch wirkende Gegenstände herstellen muss. Doch mit reichlich Geschick lässt sich auch diese Aufgabe bewältigen, wie man hier eindrucksvoll demonstriert bekommt. Man braucht also gar nicht so viel Geld oder wahnsinnige Spezial Effekte um zumindest von der Ausstattung her eine optisch ansprechende Sci-Fi Welt zu erschaffen. Wie der fertige Kurzfilm ist, wird sich dann zeigen, wenn man ihn am 4. November um 23 Uhr auf der Viennale 2015 bestaunen kann. Doch alleine wegen dem Verdienst so etwas hierzulande auf die Beine zu stellen, einen österreichischen Low-Budget Science Fiction Film, lohnt es sich wohl alle Mal sich The Shaman anzusehen.

Zu sehen auf der Viennale 2015 am 04.11. um 23 Uhr im Metro, www.marcokalantari.com/shaman/


avatar

Autor

Marco Rauch

Aufgabenbereich selbst definiert als: Kinoplatzbesetzer. Findet den Ausspruch „So long and take it easy, because if you start taking things seriously, it is the end of you” (Kerouac) sehr ernst zu nehmend.


 
–&post;

wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [12]
wallpaper-1019588
Klapp-Smartphone Huawei P50 Pocket erscheint in Deutschland
wallpaper-1019588
Warum hecheln Hunde?
wallpaper-1019588
Tempel von Angkor