The Pretenders: Grund zur Freude

The Pretenders: Grund zur FreudeKürzlich hatten wir an dieser Stelle ja über das Misstrauen geschrieben, welches die Veröffentlichungen gealterter Ikon*innen (ha, sieht auch nicht schlecht aus) mehr oder weniger unterschwellig begleitet. Und auch wenn sonst dringend Vorsicht geboten ist, hier dürfen wir uns doch mal vorfristig freuen, denn Chrissie Hynde zählt zweifellos zu den anständigsten und unverstelltesten Frauen im Rockbusiness. Wenn sie und ihre Band The Pretenders also ein neues Album (nach "Alone" aus dem Jahr 2016) ankündigen, dann ist das schon eine sehr gute Nachricht - und daran herrscht ja momentan nicht gerade ein Überfluß. "Hate For Sale", so der Titel der Platte, soll am 1. Mai bei BMG erscheinen und "The Buzz" begleitet die Meldung als erste Single. Tourdaten gibt es momentan nur für die Staaten selbst (und ob die so stattfinden, wird sich erst noch zeigen), wer mag, kann stattdessen noch einmal das Interview mit Hynde lesen, das sie der Süddeutschen Zeitung 2019 zu ihrem Soloalbum "Valve Bone Woe" gegeben hat.