the embroidered wastebasket

the embroidered wastebasketIn studentischen Haushalten ist er immer wieder anzutreffen. Der IKEA DOKUMENT Papierkorb. Im unverkleideten Zustand ist er ein treuer und vor allem günstiger Begleiter im alltäglichen Büro- und Lernchaos. Dass man aus dem kleinen Kerlchen aber noch etwas mehr herausholen kann, zeige ich euch in diesem D.I.Y. Alles, was ihr dazu braucht, sind (je nach Wahl des Musters) etwa 1-2 Stunden Zeit, Wolle oder Wollreste und eine Stopf- oder Teppichnadel. Ich habe mich für ein buntes Muster aus Dreiecken entschieden, es sind aber natürlich auch eine Reihe anderer Muster wie etwa Chevron, einfache Streifen, Rauten oder vieles mehr denkbar. Der Drahtkorpus unseres Werkstücks unterstützt nämlich vor allem geometrische Muster. Je 'blickdichter' das Resultat sein soll, desto mehr Zeit und Material müsst ihr einplanen. Da mir das Zusammenspiel zwischen leeren und gefüllten Dreiecken beim besticken gefallen hat, da das Muster so besonders zufällig und locker wirkt, habe ich mehrere Stellen einfach frei gelassen - wem das nicht gefällt, kann das auch im Nachhinein ganz einfach auffüllen.

| W A S   M A N   B R A U C H T |Um einen sehr 'dichten look' der einzelnen Musterbestandteile zu erreichen, habe ich eine relativ dicke Filzwolle (100% Schurwolle) verwendet. Das hat weiterhin den Vorteil, dass das Ganze am Schluss etwas ethnomäßig aussieht, sehr schnell geht und das ein oder andere Fehlerchen während dem Stickvorgang verziehen wird. Hat man ein Loch übersprungen, muss man also nicht alles wieder auftrennen. Die Wolle, die ich verwendet habe, findet ihr hier in vielen weiteren Farben. Da die Schurwolle nicht durch eine handelsübliche Nähnadel gefädelt werden kann, muss eine Stopf- oder Teppichnadel wie diese hier her. Insgesamt braucht ihr für dieses low-budget-Projekt gerade einmal 15€*.


| S C H R I T T   F Ü R   S C H R I T T |

Wenn alle Materialien parat liegen, kann es auch schon losgehen. So kennen wir DOKUMENT: the embroidered wastebasket

the embroidered wastebasket
the embroidered wastebasket

Da der Papierkorb nach oben hin konisch breiter wird, sollte man von unten mit dem Sticken starten. Zunächst wird die einfache Seitenbreite des Papierkorbs am unteren Rand  in 'Loch-Einheiten' bestimmt und damit die Anzahl der nebeneinander realisierbaren Dreiecke berechnet. Bei mir sind es drei etwas größere und gleichseitige, das entspricht 20 Löchern auf allen Seiten. Von der Innenseite des Papierkorbs beginnend durch den Korpus nach vorne durchstechen und für diese Mustergröße ca. 50-60cm Fadenlänge durchziehen. Von dort aus in das 20ste Loch wieder nach hinten durchstechen, die gesamte Fadenlänge wieder nach hinten mit durchnehmen und eins neben dem ersten Einstichsloch nach vorne durchstechen. Das immer weiter bis zur Spitze des Dreiecks weiterführen. Das Drahtnetz gibt das Stickmuster vor. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, ändert sich bei allen Dreiecken die Stickrichtung. So wirkt es nicht so 'clean' und gewollt. Am Ende sollte die Nadel auf der Innenseite des Papierkorbs liegen. Den Faden abschneiden und kurz auf der Innenseite hängen lassen. Sobald direkt daneben ein weiteres Dreieck gestickt wurde, kann man die Fadenenden zusammenknoten und kürzen. Und so entsteht nach und nach ein deutlich bunterer und hübscherer DOKUMENT.


the embroidered wastebasket
the embroidered wastebasket



the embroidered wastebasket
the embroidered wastebasket
the embroidered wastebasket the embroidered wastebasketthe embroidered wastebasket

Viel Spass beim Nachmachen, liebst, euer


the embroidered wastebasket



*Der kalkulierte Preis setzt sich zusammen aus den Preisen für die benötigte Menge (5 Knäule) Filzwolle á 50 Gramm im benannten Online-Shop, sowie einem Teppichnadel-Set im Handel oder via Amazon und enthält keine Versandkosten und den Anschaffungspreis des Papierkorbs.


wallpaper-1019588
COVID-19 | Vor genau einem Jahr: Spahn sieht Beginn einer Epidemie
wallpaper-1019588
[Manga] Jujutsu Kaisen [1]
wallpaper-1019588
HP X27i 2K – 144 Hz GAMING MONITOR Test
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im März 2021