The Denpa Men 2 – Beyond the Waves

3DS The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo

Veröffentlicht am 29. Juni 2013 | von Florian Kraner

Es ist noch gar nicht so lange her dass ich ganz Wien auf der Suche nach Denpa Men (zur Kritik) durchkämmt habe.

Dutzende der kleinen Wichtel habe ich gnadenlos eingefangen und unter unmenschlichen Bedingungen versklavt, doch irgendwann sind sie mir dann müßig geworden und ich habe sie vergessen. Vergessen, verlassen, aber sicher, müssen sie gedacht haben – doch zu früh gefreut. Denpa Men 2 ist nun erschienen und zu meiner großen Freude lässt sich meine elitäre Denpa Men Sammlung aus dem ersten Teil in das Sequel importieren – da ist ein tränenreiches Wiedersehen vorprogrammiert. Ob das wohl Freudentränen sind?

Das etablierte Spielprinzip bleibt unverändert: Mit einem 3DS wird in der realen Welt nach Denpa Men gesucht, welche sich um WiFi-Router herum finden lassen. Ausgestattet mit verschiedenen Eigenschaften und Fähigkeiten gilt es, aus einer schier unendlichen Vielzahl an Möglichkeiten passende Denpa Men aufzutreiben und damit die fordernden Dungeons im Spiel zu durchstreifen. Stirbt einer der nichtsnutzigen Wichte im Kampf, muss man ihn am selben Ort wieder suchen, oder um teures Spielgeld zurückkaufen.

Neu ist vor allem, dass sich die Spielwelt diesmal ausgefallener gibt. Da existiert eine Oberwelt zum durchstreifen, viele zusätzliche Ausrüstungsmöglichkeiten, um Denpa Men zu individualisieren, Animal Crossing-inspirierte Aktivitäten wie Fischen und Gartenarbeit und natürlich auch neue Fähigkeiten, die die taktischen Möglichkeiten im Kampf bereichern. Darüber hinaus hat man diesmal ein Streetpass-Feature eingebaut, das die Wurzeln der Dragon Quest-Designer, die Denpa Men entwickelt haben, klar offenbart: Indem man Streetpass-Hits sammelt, lässt sich die Lebenszeit einer Lampe erhöhen, die benötigt wird, um spezielle dunkle Dungeons zu durchforsten. Darüber hinaus fügte man noch einen Online-Battle-Modues hinzu und so bleiben eigentlich keine Wünsche offen.

  • The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo-(3)
  • The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo-(7)
  • The Denpa Men 2 Beyond The Waves © Genius Sonority, Nintendo (1)
  • The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo-(4)
  • The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo-(5)
  • The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo-(6)
  • The-Denpa-Men-2-Beyond-The-Waves-©-Genius-Sonority,-Nintendo-(2)

Wie man sieht ist Denpa Men 2 eine gelungene Fortführung der ursprünglichen Idee. Mit mehr Inhalten und mehr Spieltiefe wird aus dem doch recht vergänglichen Vorgänger ein ziemlich vielseitiges RPG. An manchen Stellen vermisst man zwar die Einfachheit des Vorgängers ein wenig – wenn man zum Beispiel erst die Spielwelt durchstreifen muss um die Kamera aktivieren, statt sie einfach aus einem Menü zu wählen – aber grundsätzlich hat Denpa Men 2 so viel Spielspaß zu bieten, dass es für einen kleinen Nintendo eShop-Release schon beachtlich ist. Wer beim Vorgänger noch gezweifelt hat, darf diesmal bedenkenlos zugreifen.

Plattform: 3DS (Nintendo eShop, Version getestet), Spieler: 1, Altersfreigabe (PEGI): 7, Release: 30.05.2013, www.denpamen.com

Tags:3DS4 von 5Augmented RealityNintendoNintendo eShopRPGThe Genius Sonority

Über den Autor

The Denpa Men 2 – Beyond the Waves

Florian Kraner Aufgabenbereich selbst definiert als: Pixel-Fachmann mit Expertenausweis? Findet ”Das Fürchterliche muß sein Gelächter haben!” zutreffend.


wallpaper-1019588
BAG: Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall kann in Höhe des Mindestlohns nicht verfallen!
wallpaper-1019588
Christliche Schlangenjagd mit göttlicher Unterstützung
wallpaper-1019588
Netflix lizenziert weitere große Anime-Serien und -Filme
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Kala Patthar?
wallpaper-1019588
Gemista-Risotto
wallpaper-1019588
Hähnchen-Satay-Spieße mit Erdnusssoße und Salatgurke
wallpaper-1019588
NEWS: Die Höchste Eisenbahn kündigt Album “Ich glaub dir alles” an