The Breeders: Eine gute Geschichte

The Breeders: Eine gute GeschichteThe Breeders
Support: Pip Blom
Gloria Theater, Köln, 4. Juli 2018
Man wusste natürlich, dass sie es hin und wieder spielen, aber würden sie es auch an diesem Abend tun? "Gigantic" ist eines des an Glanzlichtern nicht eben armen Gesamtwerkes der amerikanischen Indie-Heroen Pixies, ein nicht minder gigantischer Song, an dem Kim Deal als Co-Autorin, ehemals als Bassistin bei der Truppe unter Vertrag, wenigsten fünfzig Prozent der Anteile hält. Und deshalb ein Stück, das sie, abgesehen vom Trennungsgerangel mit dem übermächtigen Egomanen Frank Black, auch formal rechtlich anstimmen darf. Die Geschichte des anhaltenden Zwists zwischen Black und Deal füllt ja allein schon Seiten, das letzte Kapitel wurde mit "All I Think About You Now" quasi als offener Brief auf dem letzten Pixies-Album "Head Carrier" vertont, klang rührend, versöhnlich zwar, doch textlich etwas unbeholfen und kam leider um Jahre zu spät.
Das Schöne: In dem Moment, als Kim Deal zusammen mit ihrer Schwester Kelley, Jospehine Wiggs und Drummer Jim MacPherson die Bühne des ausverkauften Kölner Gloria Theaters betritt, ist diese Geschichte einfach nur noch eine von vielen und nicht weiter von Bedeutung. Ja, doch, sie haben besagten Song gespielt, und er wurde euphorisch vom Publikum begrüßt. Aber genauso wie eben auch ein Dutzend anderer, nicht weniger erinnerungswürdiger und ganz neuer Hits, die The Breeders auf mittlerweile fünf Studioalben verteilt haben, von denen wirklich keines auch nur im Ansatz ideenlos oder langweilig geworden wäre (was sich im Übrigen von Blacks Soloausflügen nicht lückenlos behaupten ließe). Gerade das aktuelle "All Nerve" ist so spannungsreich, kraftvoll und spielfreudig geraten, dass man sich über die scheinbar unversiegbare Quelle der Inspiration nur wundern kann.

Kein Grund also, nur die Old Goods in die Jukebox zu werfen, dafür klingen "Wait In The Car", "Nervous Mary", "Spacewoman" und besonders das dunkel schillernde "MetaGoth" einfach viel zu gut und gegenwärtig. Der Bass von Wiggs kommt als sattes Brett, MacPherson gelingt ein mitreißender Beat und die Geschwister scherzen auf charmante Weise und lassen dabei im übertragenen wie auch im wortwörtlichen Sinne keinen Brüller aus. Natürlich dreht der stickig heiße Saal bei "Cannonball" frei, klar wird das wunderbare Beatles-Cover "Happiness Is A Warm Gun" fast schon als All-Time-Classic gefeiert. Genauso stark kann aber auch eine zarte LoFi-Surf-Ballade wie "Off You" bei der begeisterten Menge punkten, verdient sich das herrlich träge Encore "Do You Love Me Now?" von der Überplatte "Last Splash" seinen Jubel. Und mittendrin eine verschmitzt lächelnde Kim Deal, die schon viel erlebt, aber wohl kaum etwas zu bereuen hat. Und die an dieser, ihrer eigenen Geschichte noch immer gern weiterschreibt, Gott sei Dank.

wallpaper-1019588
aniverse: Anime-Neuheiten im Mai 2021
wallpaper-1019588
Gaming-Smartphone Lenovo Phone Duel 2 kostet 899 Euro
wallpaper-1019588
Männer aufgepasst…..
wallpaper-1019588
Top 3 Trampoline für den Garten – Höher schneller weiter – Springspaß für Groß und Klein