Thailändische Polizei verhaftet französischen Kinderschänder in Nan

Die Polizei der nördlichen Provinz Nan konnte einen 48 jährigen französischen Lehrer festnehmen, der angeblich mehrere Jungen sexuell missbraucht hat. Nach Angaben der Ermittler wurden die abartigen Aktivitäten des Franzosen von ihm selbst auf Video aufgezeichnet und danach auf einer verschlüsselten Website für registrierte Mitglieder zum Verkauf angeboten.
Thailändische Polizei verhaftet französischen Kinderschänder in Nan
Spezialisten der Anti-Human-Trafficking Einheit fanden die Website und registrierten sich zum Schein als interessierte Kunden. Dort stießen sie unter anderem auf ein Video, auf dem der wichtigste Belastungszeuge — ein 11 jähriger Junge — von dem Lehrer Yves Marie Lepetit sexuell misshandelt wird. Über die Website nahmen die Beamten Kontakt mit dem Franzosen auf und konnten ihn schließlich ausfindig machen. In Lepetits gemietetem Haus in Nan fanden die Ermittler zahlreiche Datenträger, die in den kommenden Tagen genauestens unter die Lupe genommen werden.
Laut Polizeiangaben lebt Lepetit seit 4 Jahren in Nan, wo er an verschiedenen Schulen als Sprachlehrer arbeitete.
Das 11 jährige Opfer hatte den Franzosen nach eigenen Angaben seit Mitte 2010 ca. 7 oder 8 mal besucht. Bei jedem Besuch wurde er von Lepetit sexuell missbraucht und jedesmal wurde das ganze auf Video aufgezeichnet. Zur "Belohnung" durfte der Junge danach Lepetits Computerspiele nutzen und erhielt außerdem 100 Baht!!! in bar.
Die Spezialisten der Anti-Human-Trafficking Einheit gehen davon aus, dass der Franzose nicht allein aktiv ist, sondern mit einem Netzwerk für Kinderprostitution in Thailand verknüpft ist.

wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht