Teuer vs. günstig: Babystrumpfhosen

Teuer vs. günstig: Babystrumpfhosen

Bildquelle: Lidl.deGeld fürs Kind lässt sich natürlich unendlich viel ausgeben, aber insbesondere wenn es um Kleidung für die lieben Kleinen geht scheiden sich oft die Geister. Die eine Mutter schwört ausschließlich auf Markenkleidung, die Andere kauft viel Marke, aber meist im Sale und mixt mit günstigen „No Name“-Produkten und die Dritte kauft eben nur günstig. Natürlich ist all dies neben einer Einstellungssache auch immer eine Frage des Geldbeutels, keine Frage.Ich gehöre eher zu dem mittleren Mama-Typ. Wenn ich ein Markenprodukt günstig finde oder es eben wahnsinnig toll finde schlage ich zu, ansonsten kaufe ich auch gerne „No Name“-Kleidung. Mein jüngstes Beispiel hierfür sind Babystrumpfhosen. Mein Sohn zieht sich, wie vermutlich fast jedes Baby seine Strümpfe andauernd aus und ist Barfuß unterwegs. Bis zum frühen Herbst war das gar kein Problem (Barfuß soll ja eh besser für Babys Füße sein...) aber jetzt im Herbst führt eben kein Weg um Strümpfe oder eben Strumpfhosen herum und so habe ich begonnen ein kleines Strumpfhosensortiment anzuschaffen. Hierbei habe ich tatsächlich einen wilden Mix an Herstellern gekauft, um jetzt nach der ersten Wäsche und dem ersten Tragen festzustellen, dass zwischen den Markenprodukten und den „No Name“ Strumpfhosen nur wenige Unterschiede bestehen.

Die „Falke“ Strumpfhose fühlt sich zwar großartig an und sieht wirklich toll aus, sie ist aber irgendwie wahnsinnig rutschig, so dass sie meinem Sohn immer wieder (trotz genauer Passform) vom Bein rutscht. Sie sieht auch nach der Wäsche aus wie neu, aber in der Spielpraxis hat sie sich ehrlich gesagt wenig bewährt, da ich non Stopp damit beschäftigt bin die Strumpfhose wieder hochzuziehen.Dagegen sind die Strumpfhosen, die ich zum Beispiel von Lidl und Ernstings Family gekauft habe wunderbar, die Qualität finde ich vollkommen in Ordnung, dafür das mein Sohn sie eh nur wenige Monate tragen wird und vom Preis her sowieso. Bei Lidl habe ich diese hier (Linkziel: http://www.lidl.de/de/lupilu-baby-maedchen-jungen-abs-strumpfhose/p184789) für 2,49 € gekauft, bei Ernstings Family schwöre ich auf diesen (Linkziel: http://www.ernstings-family.de/mode/Topolino-3-Baby-Strumpfhosen,,,,229469,937490,,1.html ) Dreierpack für 9 €.
Mein Ergebnis: Markenkleidung für’s Baby auf „Teufel komm raus“ zu kaufen lohnt nicht immer. Bei gewissen Dingen, wie beispielsweise Strumpfhosen tun es definitiv auch „No Name“-Produkte, die Markenprodukten in Qualität und Passform kaum nachstehen. Oder wie seht ihr das? Kauft ihr bei solchen Kleinigkeiten wie Strumpfhosen oder Strümpfen Markenprodukte oder lieber „No Name“?


wallpaper-1019588
Unkraut im Rasen – Rasenunkräuter bekämpfen
wallpaper-1019588
Rasen aerifizieren – Vorgehensweise und wertvolle Tipps
wallpaper-1019588
Tomatensamen gewinnen – Methoden und wertvolle Tipps
wallpaper-1019588
Rasen mulchen – Geeignete Technik und Verfahren