Testrezension - Blindes Huhn

Testrezension: Blindes Huhn

Testrezension - Blindes Huhn

ein kleiner Vorgeschmack auf die Grafik...


Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn... Wer kennt den Spruch nicht?
Doch was bedeutet es, wenn das blinde Huhn ein goldenes Korn findet? Tja, dann handelt es sich wohl um das Kartenspiel namens... Blindes Huhn. Der eine oder andere wird dieses Spiel von Heike Risthaus kennen. Herausgegeben wurde es im Jahr 2007 vom KOSMOS Verlag.
In naher Zukunft soll nun eine Neuauflage von Blindes Huhn samt Zusatzmaterial und zusätzlichen Regeln erscheinen. Erfolgen wird dies über ein Crowdfunding-Projekt bei der Spieleschmiede (Spiele-Offensive).
INFO: Diese Rezension basiert auf das Spielen der Testversion (Prototyp) von Blindes Huhn. Es kann also eventuell noch zu Änderungen am Spiel kommen. Wenn die Finanzierung von Blindes Huhn klappt (ich gehe davon aus), wird eine vollständige und somit ausführlichere Rezension der endgültigen Version des Spiels folgen.

INFO ÜBERSICHT

  • Anzahle der Spieler: 3 - 5
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 30-40 Minuten
  • Beschreibung: Deutsch
  • Verlag: Ostia Spiele (in Kooperation mit der Spieleschmiede)
  • Erscheinungsjahr: voraussichtlich 2015
  • Autor: Heike Risthaus
  • Auszeichnungen: ---

Das Spielmaterial von Blindes Huhn


Es handelt sich hier um eine Übersicht des Spielmaterials des Testspiels (Prototypen).
Testrezension - Blindes Huhn

INHALT DES SPIELS

  • 110 Spielkarten (Grundspiel)
    • 40 Startkarten (Hühnerkarten)
      • 5 Sätze (A, B, C, D und E) mit jeweils 8 Karten
    • 45 Hühnerkarten
    • 12 goldene Körner
    • 12 blinde Hühner
    • 1 Spielende-Karte
  • 1 Spielanleitung in Deutsch
Testrezension - Blindes Huhn
  • Erweiterungen & Gimmicks
    • 32 Spielkarten (Erweiterungen)
      • 10 Habichte
      • 10 Mäuse
      • 12 Auftragskarten
    • 13 Spielkarten (Gimmicks)
      • 2 Vieh-Doktor
      • 6 prämierte Zuchthühner
      • 4 Doppelkorn
      • 1 Tierfreund
    • 5 Spielsteine für "Farb-Mehrheit"
    • 2 Spielsteine für "Früher Vogel"

Testrezension - Blindes Huhn

Start-Auslage Spieler 1 (nach Werten sortiert)

Blindes Huhn - Das Spiel


DIE SPIELVORBEREITUNG

Als erstes erhält jeder Spieler einen Satz Startkarten (Spieler 1 alle acht A-Karten, Spieler 2 alle acht B-Karten, usw.). Diese Startkarten legt jeder Spieler offen und nach Farben sortiert vor sich aus. Dabei werden gleichfarbige Karten etwas nach unten versetzt platziert, damit alle Kartenwerte gut sichtbar sind.

Testrezension - Blindes Huhn

Start-Auslage Spieler 2 ("chaotisch" sortiert)

Als nächstes werden die "normalen" Hühnerkarten inklusive der Karten Blinde Hühner und Goldene Körner gut vermischt. Von diesem Stapel werden neun Karten abgezählt, und mit der Spielende-Karte vermischt. Diese zehn Karten bilden den untersten Teil des verdeckten Nachziehstapels, auf den nun die übrigen Karten gelegt werden. Es beginnt der Spieler mit dem größten "Durchblick".

DAS SPIEL

Das Ziel des Spieles ist es, am Ende die höchste Gesamtpunkteanzahl aus den drei Wertungen zu haben. Der Spielverlauf ist hierbei sehr simpel und jede Runde läuft gleich ab:
  1. Der Auktionator bietet drei Karten an.
  2. Jeder gibt ein Gebot ab.
  3. Der Gewinner bezahlt sein Gebot.
  4. Der Gewinner nimmt die ersteigerten Karten.

Der Startspieler übernimmt als erstes die Rolle des Auktionators. Dafür zieht er die drei obersten Karten des Nachziehstapels und sieht sie sich verdeckt an. Danach legt er diese Karten in die Tischmitte, wobei er mindestens eine aber maximal zwei Karten offen präsentiert. Der Auktionator ist also der einzige, der alle drei Karten kennt.
Nun werden die Gebote abgegeben. Das erste Gebot muss der Auktionator selbst abgeben (er darf nicht passen). Danach folgen seine Mitspieler im Uhrzeigersinn bis jeder an der Reihe war. Dabei müssen sie entweder das vorherige Gebot überbieten oder passen. War der letzte Spieler an der Reihe, erhält der Höchstbietende den Zuschlag.
Bevor der Höchstbieter die ersteigerten Karten nehmen darf, muss er sein Gebot in Form von Hühnerkarten aus seiner Auslage bezahlen. Hierbei zählen alleine die Werte auf den Karten, nicht die Farben. Er entscheidet auch, in welcher Zusammensetzung (Werte, Farben) er zahlt.
HINWEIS: "Wechselhühner" gibt es nicht. Will/Kann der Käufer den Betrag nicht genau bezahlen, so muss er mehr bezahlen.
Ist der Gewinner der Aktion ein Mitspieler, so zahlt er den Kaufpreis an den Auktionator, welcher die erhaltenen Hühnerkarten in seine Auslage einsortiert.
Wurde er Auktionator nicht überboten, muss er sein Gebot an die Mitspieler auszahlen. Dazu legt er die entsprechenden Hühnerkarten in die Tischmitte. Nun sucht sich jeder Mitspieler, beginnend mit seinem linken Nachbarn, eine Karte daraus aus, welche er in seine eigene Auslage einsortiert.
HINWEIS: Es kann dabei vorkommen, dass nicht alle Mitspieler eine Karte erhalten. Ebenfalls kann es vorkommen, dass einer oder mehrere Mitspieler mehr als eine Karte erhalten.
Nach dem Bezahlen dreht der Höchstbietende zuerst die verdeckten Karten seines ersteigerten Dreierpakets auf, damit alle Mitspieler sie sehen können. Danach sortiert er die Hühnerkarten entsprechend der Farbe in seine Auslage ein. Eventuell ersteigerte Blinde Hühner und Goldenen Körner werden jedoch auf einem verdeckten Stapel neben der Auslage gesammelt.
HINWEIS: Der eigene verdeckte Stapel mit Blinden Hühnern und Goldenen Körnern darf immer eingesehen werden. Sie dürfen aber niemals zur Bezahlung von Geboten verwendet werden.
Wurden die Karten bezahlt, aufgedeckt und einsortiert, ist die aktuelle Runde zu Ende und die nächste beginnt. Dabei ist der neue Auktionator der Gewinner der letzten Auktion.
HINWEIS: Daher ist es auch möglich, dass ein Spieler hintereinander der Auktionator ist, wenn er selbst der Höchstbietende war.
Testrezension - Blindes Huhn

DAS SPIELENDE

Das Spielendet sofort, wenn die Spielende-Karte vom Nachziehstapel gezogen wird. Die Punkte der drei folgenden Wertungen werden auf einem Blatt Papier notiert, um sie danach zusammenzuzählen.
1. Wertung - Farbmehrheit
In jeder Farbe wird festgestellt, welche Spieler die meisten und zweitmeisten Hühnerkarten haben. Für einen ersten Platz gibt es jeweils 8 Punkte, für den zweiten Platz jeweils 4 Punkte. Bei einem Gleichstand in einer Farbe, werden die Punkte gleichmäßig aufgeteilt und ggf. kaufmännisch gerundet.
BEISPIELE:
Spieler1: 5 Karten / Spieler2: 0 Karten / Spieler3: 7 Karten / Spieler4: 2 Karten
  • Spieler3 erhält 8 Punkte - Spieler1 erhält 4 Punkte - Spieler2 und Spieler4 erhalten 0 Punkte
Spieler1: 6 Karten / Spieler2: 6 Karten / Spieler3: 2 Karten / Spieler4: 1 Karten
  • Spieler1 und Spieler2 erhalten je 6 Punkte - Spieler3 und Spieler4 erhalten 0 Punkte
Spieler1: 3 Karten / Spieler2: 6 Karten / Spieler3: 2 Karten / Spieler4: 3 Karten
  • Spieler2 erhält 8 Punkte - Spieler1 und Spieler4 erhalten je 2 Punkte - Spieler3 erhält 0 Punkte 

HINWEIS: Bei dieser Wertung zählt nur die Anzahl der Karten je Farbe, nicht deren Wert.
2. Wertung - Eigene Auslage
Jetzt werte jeder Spieler bis zu drei seiner eigenen Farbreihen. Hierzu zählt er die Werte der Hühnerkarten dieser Farben zusammen. Klarerweis entscheiden sich die Spieler für jene Farben, welche das höchste Ergebnis bringen.
HINWEIS: Bei dieser Wertung zählen nur die Werte der Karten, nicht deren Anzahl. Das bedeutet auch, dass eine Farbe mit mehr Karten wertemäßig geringer sein kann als eine Farbe mit weniger Karten.
3. Wertung - Verdeckter Stapel
Als letztes wertet jeder Spieler seine Blinden Hühner und die Goldenen Körner. Jedes Blinde Huhn frisst ein Goldenes Korn. Diese Kartenpaare zählen jeweils 5 Punkte. Für jedes Goldenen Korn das übrigbleibt gibt es 2 Punkte. Bleiben hingegen Blinde Hühner übrig, gibt es für jedes 3 Punkte Abzug.

ERWEITERUNG UND GIMMICKS


Testrezension - Blindes Huhn1. Erweiterung - Habicht und Mäuse
In der Spielvorbereitung werden zusätzlich die Karten Habichte und Mäuse als offenen Stapel bereitgelegt.
Der Gewinner einer Versteigerung muss nun sofort nach dem Bezahlen prüfen, ob sich auf den ersteigerten Karten Habicht- oder Mäuse-Symbole befinden. Für jedes Symbol muss er sich sofort eine entsprechende Karte von den offenen Stapeln nehmen. Diese werden dann wie die Blinden Hühner und die Goldenen Körner auf den eigenen verdeckten Stapel abgelegt. Die Hühnerkarten selbst werden wie üblich in die eigene Auslage einsortiert. Ansonsten ändert sich am Spielverlauf nichts.
HINWEIS: Wird eine Hühnerkarte mit Symbol zum Bezahlen genutzt, so muss der Empfänger keine Habicht- oder Mäuse-Karte nehmen!
Bei der Auswertung frisst nun jeder Habicht eine Maus. Jeder Habicht der übrigbleibt, frisst ein Blindes Huhn. Sind immer noch Habichte übrig, so sind diese ohne Wirkung. Bleiben Mäuse übrig, so fressen diese jeweils ein Goldenes Korn. All diese "Kartenpaare" werden beiseitegelegt. Erst jetzt werden die Blinden Hühner und die Goldenen Körner wie üblich gewertet.
Testrezension - Blindes Huhn2. Erweiterung - Auftragskarten
In der Spielvorbereitung werden die Auftragskarten gemischt und jeder Spieler erhält verdeckt drei von ihnen (bei fünf Spielern nur zwei).
Aufträge werden erst am Spielende gewertet, daher müssen die jeweiligen Bedingungen am Spielende erfüllt sein. Die Aufträge sind keine Pflicht. Ob ein Spieler sie erfüllt, bzw. welche er erfüllt, bleibt ihm überlassen.
Die Aufträge werden als letzter Schritt gewertet. Die Punkte, welche ein erfüllter Auftrag bringt, entspricht dabei der Spieleranzahl (4 Spieler - 4 Punkte).
HINWEIS: Eine Karte kann nie für mehrere Aufträge verwendet werden, sondern immer nur für einen. Daher legen die Spieler alle für einen Auftrag benötigten Karten beiseite. Für den nächsten stehen dann nur mehr die restlichen Karten zur Verfügung.
Testrezension - Blindes Huhn1. Gimmick - Spielsteine "Farbmehrheit"
In der Spielvorbereitung werden die fünf Spielsteine (Holzhühner) für die Farbmehrheit bereitgelegt.
Der Gewinner einer Versteigerung prüft nach Einsortieren der ersteigerten Karten, ob er in den gerade erhaltenen Farben mehr Karten hat als seine Mitspieler. Hat er eine Farbmehrheit, so nimmt er den entsprechenden Spielstein (von der Tischmitte oder vom bisherigen Besitzer).
Am Spielende gewinnt der Besitzer eines Spielsteins automatisch die entsprechende Farbmehrheiten-Wertung. Entsprechend erhält er auch die 8 Punkte dafür. Der zweite Platz wird wie üblich vergeben. Wurde ein Spielstein von keinem Spieler erworben, bekommen die ersten zwei Plätze jeweils 4 Punkte.
HINWEIS: Ein Spielstein für die Farbmehrheit kann nur durch Ersteigern von Hühnerkarten der entsprechenden Farbe erworben werden. Ein Spielstein kann also nicht durch erhalten von Hühnerkarten zwecks Bezahlung erworben werden. Daher kann jemand (auch am Spielende) einen Spielstein in einer Farbe haben, obwohl er nicht mehr die Farbmehrheit in dieser Farbe hat.
Testrezension - Blindes Huhn2. Gimmick - Spielsteine "Früher-Vogel"
In der Spielvorbereitung werden die Spielsteine Erstes Blindes Huhn und Erstes Korn bereitgelegt.
Der Spieler, der das erste Blinde Huhn ersteigert erhält den Spielstein Erstes Blindes Huhn. Entsprechend gleich wird mit dem ersten Korn und dem Spielstein Erstes Korn verfahren.
HINWEIS: Werden das Erste Blinde Huhn und das Erste Korn gleichzeitig erstanden, so muss der Gewinner der Auktion einen Spielstein wählen. Der andere Spielstein wird bei der nächsten Gelegenheit vergeben.
Bei der Wertung kann der Besitzer des Spielsteines Erstes Blindes Huhn wählen, ob er ihn als weiteres Blindes Huhn nutzen will oder nicht. Der Besitzer des Spielsteins Erstes Korn, kann diesen nur nutzen, wenn er mindestens ein Blindes Huhn mehr hat als Goldene Körner.
Testrezension - Blindes HuhnHINWEIS: Beide Spielsteine haben keine Wirkung, wenn sie nicht genutzt werden (können).
3. Gimmick - Tierfreund
In der Spielvorbereitung wird die Karte Tierfreund bereitgelegt.
Wer am Spielende am meisten Blinde Hühner hat, erhält 6 zusätzlich Punkte. Bei Gleichstand wird gleichmäßig aufgeteilt und ggf. kaufmännisch gerundet.
HINWEIS: Von Habichte entfernte Hühner zählen nicht, alle anderen schon.
4. Gimmick - Vieh-Doktor
Testrezension - Blindes HuhnIn der Spielvorbereitung werden die Vieh-Doktor-Karten in den Nachziehstapel gemischt.
Wer einen Vieh-Doktor ersteigert, legt ihn zunächst neben seine Auslage. Sobald der Spieler ein Blindes Huhn ersteigert, muss er entscheiden, ob er es mit dem Vieh-Doktor heilt oder nicht.
Heilt er es nicht, geht es wie üblich weiter, der Vieh-Doktor bleibt liegen.
Heilt er es, kommt es aus dem Spiel, die Vieh-Doktor-Karte wird um 180° gedreht (Geheiltes Huhn) und gilt ab sofort als farbneutrale Hühnerkarte. Diese muss der Spieler sofort zu einer beliebigen Farbe seiner Auslage legen. Die Karte kann ab jetzt normal zum Bezahlen genutzt werden, wobei der Empfänger wiederrum frei entscheiden kann, welcher Farbe er sie zuordnet.
HINWEISE:
  • Die Geheilte Huhn-Karte muss immer in einer Reihe mit mindestens einer Farbkarte liegen, damit sie eindeutig einer Farbe zugeordnet ist.
  • Wurde der Vieh-Doktor bis zum Spielende nicht eingesetzt, so hat er keine Wirkung.
Testrezension - Blindes Huhn
5. Gimmick - Prämierte Zuchthühner
In der Spielvorbereitung werden die Prämierten Zuchthühner-Karten in den Nachziehstapel gemischt.
Diese Karten haben einen Wert von 3, gelten als eigene Farbe "Silber" und werden wie die anderen Farben in eine eigene Reihe gelegt.
Wenn die Prämierten Zuchthühner bei der Wertung zu den drei wertvollsten Farbreihen gehören, zählt das erste Prämierte Zuchthuhn 3 Punkte und jedes weitere 6 Punkte.
HINWEIS: Für die Prämierten Zuchthühner gibt es keine Farbmehrheiten-Wertung.
Testrezension - Blindes Huhn
6. Gimmick - Doppelkorn
In der Spielvorbereitung werden sechs Goldene Körner-Karten aus dem Nachziehstapel entfernt und durch die vier Doppelkörner-Karten ersetzt.
Ein ersteigertes Doppelkorn wird wie üblich auf den verdeckten Stapel abgelegt.
Bei der Wertung zählt das Doppelkorn für die Mäuse und die Blinden Hühner wie zwei einzelne Körner.
HINWEIS: Jedes einzelne Korn eines Doppelkorns zählt ohne Blindes Huhn 0 Punkte.

SPIELANLEITUNG

---

Mein Teil über Blindes Huhn


VERPACKUNG UND SPIELMATERIAL

Dazu gibt es aktuell natürlich noch nichts zu sagen, da es sich ja um einen Prototypen handelt. Wobei ich doch kurz anmerken möchte, dass das Material für die Testversion schon ordentlich ist, was doch eine positive Einfluss beim Spielen und Testen hat. Das war es aber auch schon dazu...

SPIEL

HINWEIS: Blindes Huhn ist ja schon im Jahr 2007 zum ersten Mal erschienen (Kosmos Verlag). Ich habe diese Version jedoch nicht und habe sie auch nie gespielt. Daher geht es hier rein um diese, hoffentlich baldige, Neuauflage.
Noch eine kleine Info am Anfang: Soweit möglich teste ich solche Prototypen gerne im Kreise meiner Familie. Bei Blindes Huhn kann ich auch gleich vorweg sagen, dass es allen sehr gut gefallen hat.
Kommen wir zum Spiel selbst. Als ich den Prototypen bekommen habe, dachte ich mir nur: Lange Anleitung für so ein Spiel. Als ich sie dann gelesen hatte, war mir auch klar warum. Sie ist sehr detailliert geschrieben und enthält auch die zwei Erweiterungen sowie die sechs Gimmicks.
Und schon ging es ans Spielen. In den ersten 2-3 Runden lag noch die Anleitung daneben, aber das Spiel ist vom Prinzip her wirklich leicht und schnell verstanden. Auch wenn jede Runde im Grunde gleich abläuft, so wird Blindes Huhn nicht langweilig. Es wird geblufft, geplant, taktiert, etwas geärgert und viel gelacht. Der Glücksfaktor, die Entscheidungen der Mitspieler und natürlich die Ungewissheit, was in der Mitte liegt sorgen, immer für Abwechslung und Spannung.
Gehen wir etwas näher auf das Spiel ein. Als Auktionator versuche ich, abhängig von der Qualität der Karten die ich versteigere, durch die Anzahl der Karten die ich aufdecke (eine oder zwei) sowie der Höhe meines Gebots, den Ausgang der Auktion zu meinen Gunsten zu manipulieren. Ob ich erreiche was ich will hängt wiederum davon ab, was meine Mitspieler benötigen bzw. haben wollen, was sie über die verdeckte(n) Karte(n) denken (ist mein Angebot "ernst" gemeint oder bluffe ich) und ob sie daher bereit sind, mein Angebot zu überbieten.
Als Bieter überlegen ich, ob ich die drei Karten haben will, da ich glaube es handelt sich um gute Karten, oder nicht. Will ich sie haben, kommt es darauf an, wie sehr ich sie haben will und was ich bereit bin zu bieten. Soweit ich nicht der letzte Bieter der Runde bin, muss ich natürlich auch ein überbieten jener nach mehr einkalkulieren, was meist recht schwer einzuschätzen ist.
Also egal ob Auktionator oder Bieter, ob ich bekomme was ich will hängt von vielen Faktoren, darunter auch dem Faktor Glück, ab.
Kleine Nebeninfo: Unsere Gebote spielten sich im Bereich zwischen 2 Hühnern und 14 Hühner ab, wobei 5-9 Hühner den Durchschnitt stellen.
Was ich bei Blindes Huhn toll finde ist die Schlusswertung. Da diese aus drei Teilen besteht, kann während des Spiels nicht so leicht auf einen Gewinner geschlossen werden (außer es ist wirklich so eindeutig).
Durch diese Art der Wertung kann zum Beispiel eine schlechtere Wertung durch eine andere bessere Wertung kompensiert werden, sprich eine schlechtere Wertung sagt noch nichts aus (ähnlich einer Triathlon-Wertung würde ich sagen). Um wirklich eindeutig zu gewinnen, muss ein Spieler schon in allen drei Wertungen gut abschneiden. Ansonsten ist alles offen.
Wenn ich an unsere Partien denke, dann gab es zwar schon Runden mit sehr eindeutigen Siegen aber die meisten Runden endeten eher knapp. Die Endpunkte lagen zwischen ca. 40 (sehr schlecht) und ca. 110 (sehr gut), der Durchschnitt bei ca. 60-90 Punkten.
Das Grundspiel alleine macht also schon viel Spaß. Nun beinhaltet es aber auch noch zwei Erweiterung sowie sechs Gimmicks (Mini-Erweiterungen).
Wir haben zuerst alle Erweiterungen/Gimmicks einzeln mit dem Grundspiel getestet und danach in verschiedenen Kombinationen, wobei wir natürlich nicht jede Kombi testen konnten.
Egal ob einzeln oder kombiniert, die Erweiterungen/Gimmicks bringen (mehr oder weniger) Abwechslung ins Spiel, nehmen (mehr oder weniger) Einfluss auf die Wertungen und erhöhen somit die Herausforderung des Spiels.
Mir persönlich haben die Erweiterung Habichte und Mäuse sowie die Gimmicks Farbmehrheit und Doppelkorn am besten gefallen.
All jene, die auf etwas Negatives gewartet haben, muss ich enttäuschen, ich konnte in dieser Hinsicht nicht wirklich was finde... aber vielleicht bin ich ja ein Blindes Huhn... :D

KURZES FAZIT:

Erster Gedanke: Einfaches Spiel. Zweiter Gedanke: Recht lange Beschreibung für ein einfaches Spiel. Dritter Gedanke nach den ersten Runden: Das Spiel macht richtig Spaß. Meine ersten Gedanken zu Blindes Huhn nochmals kurz zusammengefasst. :)
Das Spiel ist, wenn die (detaillierten) Regeln einmal durchgearbeitet sind, schnelle erlernt. Nach den ersten Runden ist auch klar, worauf es so ankommt und dem Spielspaß steht nichts mehr im Weg. Und der ist bei Blindes Huhn eindeutig gegeben. Bei uns ist das Spiel auf alle Fälle sehr gut angekommen. Es wurde geblufft, darauf hereingefallen (oder auch nicht), viel gelacht und etwas geärgert.
Dank der inkludierten Erweiterungen und Gimmicks, welche einzeln oder beliebige kombiniert genutzt werden können, wird auch einiges an Abwechslung geboten.
Meiner Meinung nach ist Blindes Huhn ein ideales Spiel für die ganze Familie. Es macht einfach gute Laune und ist sowohl für eine Runde zwischendurch wie auch für einen lockeren Spieleabend geeignet.
Zum Abschluss bedanke ich mich recht herzlich bei Heike Risthaus, Ostia Spiele und Happyshops (Spiele-Offensive / Spieleschmiede) für das Testexemplar von Blindes Huhn.
Bis zum nächsten Mal...
Titelbild des Artikel mit freundlicher Genehmigung von Happyshops (Spiele-Offensive / Spieleschmiede)-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Spiel jetzt unterstützen...
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

wallpaper-1019588
Heilung durch Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
Der kleine Johann …
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Hideo Kojima plant Nutzung neuer Technologien für frische Spielerfahrungen
wallpaper-1019588
Zur PKS 2018: Die Ausländerkriminalität ging 2018 nicht zurück
wallpaper-1019588
Frohe Ostern!
wallpaper-1019588
Farben der Liebe