Testbericht: Shave Lab- Nassrasierer

Zu einem ästhetischen Äußeren gehört regemäßiges rasieren dazu. Damit unsere Haut das ständige prozetere aber gut übersteht, ist es wichtig das wir den richtigen Rasierer benutzen. Nun gibt es ein Produkt das nicht nur freundlich zu unserer Haut ist, sondern auch gut aussieht. Die rede ist von SHAVE -LAB.

Testbericht: Shave Lab- Nassrasierer

Website
Die Page ist übersichtlich strukturiert und angenehm im schwarz/weiß gehalten. Ab und zu blitzt ein gelber Akzent aus den Klingen hervor. Insgesamt wirkt sie sehr edel.

Was ist so toll an Shave Lab?
Das Produkt verkörpert neben einem hochwertigem Design auch problemlose Funktionalität und bietet einzigartige Qualität. Das innovative Unternehmen Shave-LAB bringt weltweit das erste flexible Shaving-System auf den Markt, ist für Frauen und Männer erhältlich.

Sortiment
Die Kunden können, ganz auf ihre Bedürfnisse abgestimmt, Nassrasierer aus der Sports Line, der Premium Line und der Luxury Line nutzen, welche neben einem unterschiedlichen Format auch diverse Eigenschaften besitzen. Momentan stehen 12 Griffe und 6 verschiedene Klingen zur Auswahl. (Stand Januar 2012)

Klingen im Abo???
Die Art der Klinge kann man mit Hilfe des Klingenberaters auf der Produkthomepage ganz individuell nach den eigenen Bedürfnissen auswählen. Besonders toll sind die Klingenblätter, diese sind aus achtfach gefaltetem, gehärtetem Monostahl gefertigt, Diamantgeschliffen und hochpoliert. Zur Pflege der sensiblen Haut während dem Rasiervorgang wurde zudem ein Pflegestreifen aus Lavendel und Aloe Vera eingearbeitet. Besonders praktisch ist hier das “Klingen Abo”. Ganzeinfach über den Berater das passende ermittelt und einmal bestellt, kommt es in regelmäßigen Abständen einfach ins Haus geflattert. Nie mehr Panik wegen stumpfen oder fehlenden Klingen.

Testbericht: Shave Lab- Nassrasierer

Bezahlung & Versand
Kreditkarte, Pay Pal, Lastschrift und Vorkasse stehen als mögliche Zahlmethoden zur Verfügung. Zugestellt wird mit DHL und Fed Ex, der Versand kostet 2,95€ und ist ab 20€ kostenfrei.

Preis / Leistung
Die Rasierer sind, wenn man ihre Leistung bedenkt wirkliche Preishits. Sie starten bei 14,95€ in der Sports Line und kommen in der Luxury Line bei 47,95€ an. Sicher spielt auch die Hülle eine Rolle, aber wo bekommt man denn sonst so trendy Rasierer?

Der Test
Ich habe den CINQUE BLACK aus der SPORTS LINE.
Der angenehm geschwungene Griff liegt gut in der Hand und die anteilige Kautschukbeschichtung garantiert einen perfekten Halt. In Kombination mit dem glänzenden Aluminium macht der Rasierer einen wirklich hochwertigen Eindruck. Dieser täuscht nicht, denn  neben der Handhabung ist auch die Leistung 1A. Die Klingen gleiten wunderbar sanftüber den Körper und hinterlassen weder Stoppeln noch treten spätere Rötungen auf. Die Klingen haben ein gute Lebensdauer und zudem sind diese nach der Rasur sehr einfach zu reinigen.

Testbericht: Shave Lab- Nassrasierer

Fazit
Die dynamischen Rasierer von Shave Lab sind nicht nur ein Hingucker, sonder erfüllen auch die Anforderungen die ihnen gestellt werden ohne Probleme. Desweiteren gibt es sie schon für kleines Geld und die Klingen im Abo auf Wunsch gleich dazu. Ich bin sehr zufrieden!

Testbericht: Shave Lab- Nassrasierer

Bildmaterial und jegliche Verweise, ohne ausdrückliche Kennzeichnung von Testlokal.de sind Eigentum von http://shop.shave-lab.com/


wallpaper-1019588
„Tren de Sóller“ spendet die Tageseinnahmen an die Familien von Sant Llorenç
wallpaper-1019588
861. GRÜNDUNGSTAG VON MARIAZELL – Festgottesdienst am 21.12.2018
wallpaper-1019588
Klassiker Card Captor Sakura bekommt ein Handy-Spiel!
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Salut bestätigt die vorsorgliche Schließung eines orientalischen Restaurants in Palma
wallpaper-1019588
Sachsen soll sich gefälligst für MultiKulti begeistern, NO-GO Areas inklusive
wallpaper-1019588
Mein vegetarisches Madras-Curry
wallpaper-1019588
"Broken Fairytale - Dallas" von Lizzy Jacobs