Testbericht ECM 6985244 Technika IV Profi Siebträgermaschine

Espresso-Qualität vom Feinsten und Tradition vereint die Gaggia Classic Rl9403/11 Siebträgermaschine. Bereits 1977 wurde die Maschine erstmals aufgelegt und mit den Jahren wurden einige Verbesserungen vorgenommen. So wurde das rostanfällige lackierte Blech mit einem hochwertigen und robusten Edelstahl-Gehäuse versehen. Die Gaggia Classic bietet ein Highlight, dass sie ein Magnetventil hat, so dass das Nachtropfen von Espresso nach dem Abstellen der Maschine verhindert wird. Ebenfalls kann die Maschine einfacher gereinigt werden. Darüber hinaus haben die Maschinen einen professionellen Filterhalt und einen Edelstahlboiler. Die Gaggia Classic Ri9403/11 ist eine Espressomaschine, die zu der Generation der Extraklasse gehört. Man kann die Siebträgermaschine den Mercedes unter den Expresso-Maschinen nennen. Eine Siebträgermaschine ist eine Lebenseinstellung. Schon seit Jahrzehnten steht Gaggia, für die erste serienmäßig angefertigte Espressomaschine für den häuslichen Gebrauch. Purer Espressogenuss, elegante Details und hochwertige Oberflächen, runden das Gesamtbild der Siebträgermaschine ab.

Technische Details

Die Siebträgermaschine Gaggia Classic Ri9403/11 hat einen leistungsstarken Motor mit 1.300 Watt und 15 bar Pumpendruck. Aufgrund dieser Kombination, entsteht der altbewährte und aus erster Hand verbürgte Espresso-Geschmack. Der Wassertank zeigt eine positive Optik mit einem XXL-Fassungsvermögen von 2,1 Litern. Dank der einfachen Handhabung kann der Wassertank ohne Probleme abgenommen werden. Der Milchschaum ist das A und O eines perfekten Latte Macciato und deshalb ist als Ausstattungs-Features ein Pannarello dazu. Der Milchschaum wird zubereitet, indem die Dampfdüse der Gaggia Classic Rl9304/11 Siebträgermaschine in die Milch eingebracht wird. Kreisende und langsame Bewegungen sorgen dafür, dass der Milchschaum die richtige Konsistenz erhält. Als weiteres Highlight gibt es eine zusätzliche Heißwasser-Düse, mit der heißes Wasser für Tee mit der Siebträgermaschine zubereitet werden kann. Zu den Features gehört eine Standby-Funktion, die nach 9 Minuten automatisch in den Standby-Modus wechselt. Somit hat der Hersteller auch an die Sparsamkeit gedacht. Die hohe Qualität wird nicht nur in der optischen Version und Handhabung gerecht, sondern zeigt sich auch in den Details. Eine hochwertige Verarbeitung bei dem verchromten Messing-Filterhalter macht das mehr als deutlich. Die hochwertige Verarbeitung der Siebträgermaschine Gaggia Classic RI9403/11 bringt eine konstante Kaffeetemperatur, die erst richtig das typische Barista-Geschmackserlebnis entstehen lässt. Ein weiterer Pluspunkt der Gaggia Classic Siebträgermaschine ist, dass sie zwei Filtereinsätze besitzt, so kann der Benutzer zwischen gemahlenem Kaffee und Easy-Serving-Pads auswählen. Ein ganz besonderer Blickpunkt ist die beheizbare Tassenabstellfläche die aus hochwertigem Edelstahl besteht, es können damit Gläser und Tassen vorgewärmt werden.

Bedienung

Bei der Gaggia Classic hebt sich nicht nur das Geschmackserlebnis hervor, sondern auch die einfache Handhabung. Das stellt an schon beim Befüllen der Maschine fest, die einen nach vorne herausnehmbaren Wassertank hat. So entfällt das unbequeme Herumgeschiebe der Maschine weg, damit der Wassertank befüllt werden kann. Außerdem ist der Tank von außen einzusehen. Je nachdem welche Geschmacksrichtung man möchte, können das klassisch gemahlene Espressopulver oder die Easy-Serving-Pads benutzt werden. Im Frontbereich sind die wichtigsten Druck-Schalter angebracht. Manche Fans der Siebträgermaschine Gaggia Classic vermissen allerdings die Kipp-Schalter, aber die Druck-Schalter bringen ganz eigene Vorteile mit sich. Das Bedienen der Maschine ist nämlich damit wesentlich einfacher, gerade dann, wenn die Finger nass sind und leicht abrutschen können. Die Siebträgermaschine hat eine hohe Heizleistung und erreicht schnell die angewiesene Dampftemperatur. Die Standfestigkeit der Siebträgermaschine ist ausreichend, dafür sorgen die Maße von 23x24x38 cm bei 7 Kilogramm. Durch die ausreichende Standfestigkeit, kann bei der Siebträgermaschine beim Einspannen nichts wegrutschen. Das Aufschäumen der Milch ist nach wenigen Übungen völlig problemlos. Die Druckregulierung durch Magnetventil vermindert den Wasserdruck, wenn der Brühvorgang beendet wird - es entsteht eine präzise Druckregulierung, Tropfen werden vermieden, ebenso verbrannter Geschmack. Werden Fragen notwendig, so kann die im Lieferumfang enthaltene Bedienungsanleitung weiterhelfen. Als Fazit kann bei der Bedienung der Siebträgermaschine Gaggia Classic nichts bemängelt werden.

Reinigung

Bei der Reinigung ist einiges in Bewegung gekommen, denn die Maschine kann mit einem normalen Entkalker entkalkt werden. Den Vorgänger-Modellen unterlagen nur spezielle Entkalkern, die benutzt werden durften. Im Großen und Ganzen kann die Siebträgermaschine Gaggia Classic ohne Probleme gereinigt werden. Man kann die losen Teile mühelos entfernen und unter dem Wasserhahn abspülen.

Design

Das Design punktet für sich, denn der glänzende Edelstahl-Korpus vermittelt einen hochwertigen Eindruck. Wegen der klassischen Edelstahl-Verarbeitung der Siebträgermaschine passt sie von der Optik her in jede Küche und überzeugt mit einem zeitlosen, aber dennoch modernen Design. Ihre Maße von 23x24x38 cm sind nicht so mächtig wie ein Vollautomat und findet dadurch auch in kleinsten Küchen ein Plätzchen. Außerdem bringt er die Leistung wie die Großen. Auf der Front der Siebträgermaschine Gaggia Classic sind drei Tasten angebracht, die sich durch das schlichte schwarze Design voller Harmonie in das Gesamtbild der Maschine einfügen.

Preis-Leistungsverhältnis

Der aktuelle Preis der Siebträgermaschine Gaggia Classic bewegt sich bei rund 250 Euro. Vergleicht man den Preis mit anderen diversen Maschinen im gleichen Segment oder mit Vollautomaten, so wird schnell klar, dass die Gaggia Classic, den unteren bis mittleren Preisschlüssel belegt. Kaffeeliebhaber müssen aber trotzdem auf keinerlei Geschmack verzichten. Natürlich hat die Siebträgermaschine keine Zusatz-Funktionen und/oder Extras, dennoch erfüllt sie ihren Zweck, denn der Kaffeegenuss sollte vordergründig sein. Verbraucher, die auf der Suche nach einer Siebträgermaschine sind, die ohne Zusatz-Funktionen auskommt und dennoch einen traditionellen Kaffeegenuss bietet, kommen bei der Gaggia Classic voll auf ihre Kosten. Die hochwertige Edelstahl-Verarbeitung und die kompakte Leistung von 1.300 Watt ist der Preis der Siebträgermaschine Gaggia Classic jedenfalls absolut gerechtfertigt.

Fazit

Für Pads und Kaffeepulver ist die Siebträgermaschine Gaggia Classic RI9403/11 bestens geeignet und hat bei 1.300 Watt einen Dampfdruck von 15 bar. Diese Attribute weisen auf ein hochwertiges Gerät hin. Das Design und die Verarbeitung, sind durch die Verwendung von Edelstahl hochwertig, robust und langlebig. Außerdem konnte die Gaggia Classic im Test mit ihrem 2,1 Liter großen Wassertank punkten, der problemlos nach vorne herausgenommen werden kann. Das Aroma bringt die beheizte Tassenablage. Auch der Standby-Modus wird nach 9 Minuten automatisch aktiviert, wird die Maschine nicht benutzt und ist ein Highlight der Gaggia Classic. Im Test sind auch die kompakten Maße ersichtlich geworden. Sie kann in jede Küche eingebracht werden, auch wenn der Platz nicht so groß ist. Die kompakten Maße von 7 Kilogramm sorgen für ausreichend Standfestigkeit. Wer nach einer Siebträgermaschine sucht, wo Qualität und Tradition sich vereint, der ist mit der Gaggia Classic Siebträgermaschine sehr gut beraten.


wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 55 geburtstag schwester
wallpaper-1019588
Valentinstag fotoshooting aktion
wallpaper-1019588
Supercomputer Hawk mit 26 Petaflops in Betrieb
wallpaper-1019588
[Rezension] Ulrike Schweikert „Das Reich der Finsternis Verdammt #2