Testbericht: AOC Q2963PM

Testbericht: AOC Q2963PM

Artikelinhalt

  • 1 Erste Inspektionen
  • 2 Funktionen & Eigenschaften
  • 3 Das Spielerlebnis
  • 4 Das Fazit
Heute habe ich von AOC ein wahres Monster testen dürfen. Wir sprechen von einem Breitbildmonitor der Marke AOC mit brutalen 29″. Und wie es mir so gefallen hat und wofür er alles geeignet ist und auch nicht, könnt ihr im folgenden Bericht nachlesen.

Erste Inspektionen

Eigentlich müsste ich die Schrift extravagant gestalten und kleine Feuerwerkanimationen neben den Artikel hinterlegen, weil das hier bei weitem kein Alleweltsbildschirm ist. Wir sprechen hier von einem 21:9 Bildschirm mit einer unglaublichen Auflösung von 2560×1080 und 29″, insgesamt 73cm Bildschirmdiagonale. Knapp 10 kg wiegt dieses Prachtexemplar, was nicht zuletzt am Standfuß liegt, der zur Stabilisierung ein Metallgehäuse besitzt. Neben einigen zusätzlichen Optionen, die man vermutlich nie alle gebrauchen kann und einem unglaublich breiten Bildschirm, hat dieser Monitor eine extrem schnelle Reaktionsgeschwindigkeit von 5ms und eine Bildschirmbreite von 2560 Pixeln.

Ach ja, habe ich bereits erwähnt, dass der Bildschirm mit seinen 21:9 Format einen unvorstellbar breiten Bildschirm hat? Im Ernst, ich hab Schmerzen im Genick, weil ich beim Spielen immer mit meinem Kopf von links nach rechts schwenken muss. Was auf der anderen Seite beeindruckend und groß ist, kann jedoch auch einen Nachteil hinter sich herziehen aber dazu kommen wir später. Wie schon gesagt, quillen die technischen Gimmicks für diesen Monitor völlig über und decken so ziemlich jeden denkbaren Bedarf ab, der mit diesem Gerät auftreten kann. Jedoch zähle ich sie und die Eingänge der Vollständigkeit halber einmal auf:

Plug & Play, Tilt, Display Port, Headphone, MHL, HDMI, Audio, HDCP, DVI, Multiview, iCare, i-Menu, e-Saver, Screen+, Vesa Wallmount

175134-2

Funktionen & Eigenschaften

Wofür dieser Monitor primär entworfen wurde? Ganz klar: Entertainment!

Mit der 2560×1080 Auflösung kann man Kinofilme in UWHD (Ultra-Wide) anschauen. Mit der MHL-Technologie seid ihr sogar in der Lage den Inhalt eures Smartphones auf den Monitor zu legen. Die sparsamen LED`s sorgen hier für ein angenehmes Feeling und mit einer guten Soundanlage kann man sich getrost in Zukunft den Gang ins Kino sparen, sofern man die Filme in guter Qualität auftreiben kann. Der Monitor wird mit einem VGA, einem HDMI, einem Power Schuko und einem Audiokabel geliefert womit ihr sofort loslegen könnt, ohne vorher für den Sound oder dem Bild einkaufen zu gehen. Ich könnte jetzt die ganzen Spezifikationen herunterbeten, was ich mir hier aber sparen werde weil es für euch auch wahrscheinlich uninteressant wird. Das besondere an diesem Monitor ist seine Fähigkeit, das Bild in mehrere zu unterteilen, womit ihr beispielsweise Zocken und surfen könntet. Genug Platz geben die 73 cm Bilddiagonale locker her.

175134-3

Das Spielerlebnis

Wie ist denn das Spielen so? Nun, zum einen muss man ganz klar sagen, dass ein breiter Bildschirm definitiv auch eine positive Erfahrung bietet, da man unglaublich viel Platz hat und man noch tiefer in die Spielewelt eintauchen kann. Es umfasst einen regelrecht und für jemanden, der sich ewig auf 16:9 festgedaddelt hat, wirkt das alles etwas viel aber man liebt es und will mehr davon. Allerdings gibt es zu Anfang auch einen negativen Effekt, da die Breite in der Auflösung 21:9 das Spiel zwar horizontal in neue Welten bringt, es vertikal jedoch so sehr einengt, dass ich mich ehrlich gesagt anfangs echt unwohl gefühlt habe. Dieses Gefühl ist aber zum Glück nach wenigen Stunden verflogen und ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und nun finde ich es fantastisch. Nach wie vor bevorzuge ich jedoch das Format 16:9. Wenn man das in 73 cm Diagonale bekommt, müsst ihr mich vom Bildschirm loseisen :)

test2

Das Fazit

Nun, was soll ich zum Schluss noch sagen? Der Monitor hat Klasse, er hat Größe bewiesen, er hat gute Kritiken und sogar zwei Preise bekommen. Und ich sage: Zu Recht! Hier stimmt fast alles. Die Qualität, das Aussehen, fast alles. Naja, wenn das Gerät nicht ne Riesenstange Geld kosten würde, dann würde ich… was? Wie bitte? Er fängt bei 300€ an? Unfassbar…

Nun, sieht aus, als müsste ich das Ranking noch einmal radikal überdenken. Ich sehe einen großartigen Bildschirm, der sogar noch erschwinglich ist und zudem richtig viel zu bieten hat. Ich würde sagen, es riecht hier verdächtig nach einem Goldgewinner. Das Aussehen ist neben meinen persönlichen Erfahrungen zu Anfang mit der Breite das einzige, was nicht optimal gelungen ist. Aber auch das ist wieder Ansichtssache und ich finde, wir können hier einmal den Hut ziehen und applaudieren.

Hier kann man nur eine Kaufempfehlung aussprechen und wenn man ohnehin schon 21:9 gewöhnt ist und gerne spielt, worauf wartest du dann also noch? GOLD! TOP!

Testbericht: AOC Q2963PM

gold

Qualität 20out of 5 Aussehen 16out of 5 Preis 20out of 5

Fazit

Hier stimmt fast alles. Die Qualität, das Aussehen, fast alles. Naja, wenn das Gerät nicht ne Riesenstange Geld kosten würde, dann würde ich... was? Wie bitte? Er fängt bei 300€ an? Unfassbar...

4.67

4.67 out of 5 Gut



wallpaper-1019588
facebook-sperre.de
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
Unterschied: Meine Daten und Daten über mich
wallpaper-1019588
heissgeräucherter Lachs mit Champignons,Dill und Zwiebel
wallpaper-1019588
Aufkleber für Guerilla-Marketing
wallpaper-1019588
Schokoladen_Cookies
wallpaper-1019588
Skyr-Brötchen
wallpaper-1019588
Gewinnspiel: 1x Bundle mit Vol.1 + Vol.2 von Girls‘ Last Tour