Test/ Reisebericht Teil 3: A-Rosa Flora – Zusammenfassung und Testauswertung

Test/ Reisebericht Teil 3: A-Rosa Flora – Zusammenfassung und Testauswertung

A-Rosa Flora

Ab dieser Reise wird es auf vielfachen Wunsch meiner Leser eine bessere, verständlichere Erklärung der Benotung geben. 
Die Reise vom 24.05. – 31.05. fand planmäßig statt. Gebucht wurde von der Reederei das neue „Select Premium“ Paket. 
Grundsätzlich ist die A-Rosa Flora ein empfehlenswertes Schiff mit einem ausgezeichneten Preisleistungsverhältnis. 
Besonders hervorzuheben ist der SPA Bereich der auch tatsächlich mit sogar 2 Mitarbeitern bestückt ist. Die Sauna ist in Betrieb auch wenn nur wenige Gäste dieses Angebot nutzen. Das gibt Pluspunkte. Essen: Besonders empfehlenswert sind hier die Süßspeisen aber beim insgesamt sehr reichhaltigen Buffet sollte eigentlich jeder etwas finden. Besonders Wert wird auf „Gesundes“ gelegt. 
So haben z.B. die Gäste bei Abreise die Möglichkeit, sich ein frisch gebackenes, Vital - Brot mitzunehmen. Die Weinauswahl, und damit verbunden, die Empfehlungen zu den Mahlzeiten ist professionell. Besonders erwähnenswert ist die Freundlichkeit und Professionalität der Servicemitarbeiter unter Leitung der Hotelmanagerin Frau Anett Prinz, Immer fleißig und um volle Gläser bemüht, das gibt weitere Pluspunkte. 
Einen Extra Punkt gibt es für den SPA Mitarbeiter der eine ältere Dame, die ein großes Problem mit Treppen hatte, auf ihren Wunsch auf den Arm nimmt und einfach die Treppen hochträgt! Unkompliziert menschlich gut! 
Was gibt’s zu meckern oder "Jammern auf hohen Niveu": 
Leider hat der Flughafentransfer in Amsterdam nicht funktioniert, dies kann aber auch daran liegen dass ich vielleicht alleine angereist bin oder die örtliche Agentur einen Fehler gemacht hat. . Lösung: Fahrt mit der Bahn in die City für 4,50 Euro. 
 Punktabzug gibt es auch für Gegenstände des „Vormieters“ in der Kabine. Das sollte eigentlich nicht passieren. Das „Select Premium“ Angebot überzeugt grundsätzlich durch die im Umfang eingeschlossenen Leistungen. Das im Katalog versprochene Begrüßungs - und Abschiedsgeschenk fehlten allerdings. Schade auch, dass das im Reisepreis inkludierte Gänge Menü nicht stattgefunden hat. 
Für mich sicher kein Problem ist aber laut Katalog eine inkludierte Leistung. Viele Dinge müssen sich da vielleicht auch noch einspielen. Überdenken sollte man auch ständige Berieselung mit Musik an Deck, zu jeder Tages und Nachtzeit. Da fehlt es schwer die Natur einfach mal nur zu genießen. 
Es ist natürlich mein Job auf diese Dinge aufmerksam zu machen. Trotzdem ist die A-Rosa Flora ein empfehlenswertes Schiff mit Personal das das Herz auf dem richtigen Fleck hat. Das Ergebnis nach zusammenrechnen aller Punkte, dieser Reise ist dementsprechend ein „gut“. Ich wünsche der A-Rosa Flora und Ihrem Team immer eine gute Fahrt und bedanke ich mich bei der Reederei ARosa Flusskreuzfahrten für die freundliche Unterstützung.
Claus Blohm 
Teil1  teil2

wallpaper-1019588
Die richtige Kleidung fürs Vorstellungsgespräch
wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Madagaskar – Kultur und Kulinarik
wallpaper-1019588
Wellness zuhause: eine kleine Mama-Auszeit
wallpaper-1019588
TunesKit: iOS/tvOS-Systemwiederherstellung bei kleinen und großen Notfällen
wallpaper-1019588
Mortal Kombat 11 - Auch für Stadia verfügbar