Terrassenheizstrahler kaufen: Das müssen Sie beachten

Wenn Sie einen Terrassenheizstrahler kaufen wollen, dann müssen Sie einiges beachten. Die wichtigsten Punkte, haben wir Ihnen hier zusammengeschrieben.Wenn Sie einen Terrassenheizstrahler kaufen wollen, dann müssen Sie einiges beachten. Die wichtigsten Punkte, haben wir Ihnen hier zusammengeschrieben.

Ein Terrassenheizstrahler sorgt dafür, dass Sie auch bei kühleren Temperaturen noch draußen im Freien sitzen können. Dies betrifft sowohl kühlere Abende im Frühling, wie auch kältere Wintertage. Allerdings gibt es auch manch eine Sommernacht, die empfindlich kühl sein kann. Wer dann einen Terrassenheizstrahler hat, kann sich glücklich schätzen. Was Sie bei dem Kauf eines Terrassenheizstrahlers beachten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Heutzutage gibt es die Terrassenheizstrahler nicht nur in unterschiedlichen Designs und Ausführungen. Grundsätzlich unterscheiden sich diese durch den verwendeten Brennstoff und die Art der erzeugten Wärme. Die Terrassenheizstrahler werden entweder mit elektrischer Energie oder Verbrennungswärme in Form von Gas beheizt.

1. Terrassenheizstrahler kaufen: Der Vergleich

1234

Enders Terrassenheizer Gas Elegance, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Umkippsicherung PrimeMatik - Heizmatte Wärmematte für Sämling Germination Thermische für Hydrokultur Pflanzen 1220x527mm 105W Bio Green Anzucht Wärmeplatte, grün, flexibel, 25 x 35 cm,

Modell Enders Terrassenheizer Gas Elegance, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, UmkippsicherungPrimeMatik – Heizmatte Wärmematte für Sämling Germination Thermische für Hydrokultur Pflanzen 1220x527mm 105WBio Green Anzucht Wärmeplatte, grün, flexibel, 25 x 35 cm,LERWAY Heizmatte Zimmergewächshaus Wärmematte Reptil Dragon Temperatur Heizkissen Amphibien Pet Mat Wärmer Bett Matte, 20,75″x10″ Zoll, 21Watt

Bewertung

Preis

91,63 € 139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

34,11 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon

1.1 Enders Gas Heizstrahler mit stufenloser Regulierung

Der Terrassenheizstrahler von Enders verfügt über die ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für einen sparsamen Verbrauch bei optimierter Wärmestrahlung. Für eine langlebige Qualität sorgt der Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl. Die Leistungsregulierung ist stufenlos von 3,5 – 8 kW. Der Enders Standard-Reflektor ist 76 cm groß und verfügt über ein ausgereiftes Reflektionssystem. Die Zündungsicherung ist thermoelektrisch und für die optimale Sicherheit verfügt das Gerät über eine Umkippsicherung.

1.2 AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Heizpilz, Schiefergrau

Der Terrassenheizstrahler verfügt über ein langlebiges, pulverbeschichtetes Schiefergrau-Finish. Die Wärmeleistung des Strahlers ist 13,5 kW, ebenso verfügt dieser über eine Piezozündung. Die Gaszufuhr wird automatisch unterbrochen durch das Sicherheits-Kippventil. Für einen sicheren Stand sorgt der solide Standfuß und mithilfe des Reservoirsystems am Fuß kann es einfach mit Wasser oder Sand befüllt werden. Der Transport des Terrassenheizstrahlers ist zudem einfach durch die angebrachten Transportrollen am Fuß.

1.3 SUNTEC Infrarot-Heizstrahler mit Fernbedienung

Der Terrassenheizstrahler hat 2000 Watt und eignet sich für eine 220-240 V Steckdose. Die Abmessungen des Gerätes sind B x H x T 28 x 130 x 28 cm, die Kabellänge beträgt 1,4 m und die Schutzklasse ist IP65.

Das Gerät verfügt über 3 Heizstufen (650 / 1350 / 2000 Watt) und hat eine gute Wärmeverteilung durch die 360 Grad Wärmeverteilung. Inklusive einer Fernbedienung und Indikatorleuchte für die Heizstufe.

Der Terrassenheizstrahler ist im Betrieb geräuschlos und erzeugt eine angenehme Hitze, die der Sonne gleich und eignet sich daher perfekt für einen Abend auf dem Balkon oder der Terrasse. Das Gerät ist eine starke, elektrische Infrarot-Heizung mit starker Strahlung und Carbon Fasern mit sofortiger Wärme ohne Luftumwälzung. Sie können den Terrassenheizstrahler sowohl auf der Terrasse, dem Balkon, der Garage oder im Wintergarten nutzen.

1.4 VASNER StandLine Infrarot Stand-Heizstrahler – weiß

Der Infrarot-Standheizstrahler verfügt über die neueste Infrarot-Carbon Technik mit bis zu 2500 Watt Leistung für noch mehr Infrarotwärme. Aufgrund der Carbon-Technik hat das Gerät ein deutlich reduziertes Leuchten und Licht. Dies ist besonders abends sehr angenehm.

Die Carbon-Röhre zeichnet sich dadurch aus, besonders langlebig zu sein. Der Stand-Heizstrahler verfügt über 4 Heizstufen, 750 / 1250 / 2000 / 2500 Watt. Per Taster können Sie die Heizstufen am Gerät einstellen, jedoch auch über die mitgelieferte Fernbedienung.

Die Infrarotwärme können Sie auf Ihrer Terrasse, im Wintergarten, Balkon oder Camping genießen. Binnen weniger Sekunden ist das Gerät aufgestellt und produziert direkt angenehme Wärme. Der Standheizstrahler hat den Vorteil, dass dieser sowohl über, wie auch unter dem Tisch für tolle Wärme im Beinbereich sorgt.

Ein besonders standfester Standfuß macht den Heizstrahler sehr stabil. Der integrierte Kippschutz-Abschaltvorrichtung schaltet den Heizstrahler sofort aus, wenn dieser einmal umgestoßen werden und kippen sollte. Ebenso hat der Strahler einen Überhitzungsschutz. Der Schutz beträgt 25R.

1.5 Enders Terrassenheizer Gas SOLID Edelstahl

Der Terrassenheizer ist ausgestattet mit einem Turbobrenner aus Edelstahl und verfügt über eine moderne Multisparkzündung. Der Aufbau ist einfach und schnell durch eine werkseitige Teilmontage möglich. Die Leistungsregulierung ist stufenlos und reicht von vier bis 14 kW. Die Zündsicherung ist thermoelektrisch und zur optimalen Sicherheit verfügt das Gerät über eine Umkippsicherung.

Auch ein praktischer Ablagetisch ist bei dem Terrassenheizstrahler integriert. Durch eine spezielle Konstruktion, wie auch eine Fussronde aus Aluguss ist das Gerät sehr stabil. Durch die versenkbare Säule ist der Terrassenheizstrahler zudem platzsparend beim Verstauen.

2. Was ist ein Terrassenheizstrahler?

Terrassenheizstrahler gibt es in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen. Egal ob Gas, Elektrisch oder Feuer. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.Terrassenheizstrahler gibt es in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen. Egal ob Gas, Elektrisch oder Feuer. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Es ist bislang noch umstritten, wann der Mensch die Kontrolle über das Feuer erlangte. Ebenso ist unklar, wann er es schaffte, die Funken eigenständig zu erschaffen. Es steht nur fest, dass das Feuer schon seit Anbeginn der Zeit auf die menschliche Sozialisation einen großen Anteil hat. Es wird sich um das warme Feuer gesammelt um zu entspannen, der Blick wird in die Flamme schleifen gelassen.

Ein Terrassenheizstrahler gilt als die moderne Variante des oben beschriebenen Feuers, denn aufgrund der Energieumsetzung der Terrassenheizstrahler bringen diese in kalten Jahreszeiten eine wohlige Wärme auf Terrasse oder Balkon. Es gibt Terrassenheizstrahler in verschiedenen Formen und Funktionen, jedoch ist deren Nutzung explizit für den Außenbereich vorgesehen. Es gibt auch einige Geräte, die sowohl für den Innen- und Außenbereich geeignet sind.

Zunächst fanden die Terrassenheizstrahler lediglich ihre Verwendung im gewerblichen Bereich, doch mittlerweile sind diese auch immer öfter im privaten Bereich anzutreffen.

3. Welchen Vorteil bringt ein Terrassenheizstrahler?

Eine mobile Versorgung mit Wärme aus der Verbrennung von Gas oder durch die Versorgung mit Elektrik können Sie aus einem Heizstrahler ziehen. Die Geräte werden üblicherweise für die Nutzung im Freien aufgestellt.

Der Mensch empfindet die Wärme eines Terrassenheizstrahlers als sehr angenehm. Denn diese haben eine magische Anziehung. Gerade im Gastronomie Gewerbe und im Ausschank, wo Wirt und Pächter die Saison mithilfe der Terrassenheizstrahler verlängern, sind diese ein Beweis für die hohe Beliebtheit dieser Geräte. Dadurch können gerade Restaurants Ihren Betrieb auch bis in den späten Herbst und teilweise sogar an Wintertagen im Außenbereich aufrechterhalten. Immer öfter werden Terrassenheizstrahler beispielsweise auch auf Weihnachtsmärkten eingesetzt.

3.1 Standort des Terrassenheizstrahlers

Terrassenheizstrahler können am richtigen Standort ein wunderschönes Ambiente erschaffen!Terrassenheizstrahler können am richtigen Standort ein wunderschönes Ambiente erschaffen!

3.1 Standort des Terrassenheizstrahlers 

Ein Terrassenheizstrahler kann natürlich an unterschiedlichsten Orten aufgestellt werden. 

Mögliche Standorte sind: 

  • Die Terrasse
  • der Grillplatz auf dem eigenen Grundstück
  •  ein sehr großer Balkon
  •  ein Biergarten 
  • Außenbereich von Restaurants

Verschiedene Orte sind somit beliebte Einsatzorte für Terrassenheizstrahler und Heizpilze. Diese machen den temporären Aufenthalt im Freien deutlich angenehmer. Es gibt lediglich bei einigen Modellen eine feste Verankerung, die mit elektrischem Strom die nötige Energie bereitstellen und so versorgt werden müssen. Heizstrahler in Form von Heizpilzen oder Pyramidenheizstrahler können problemlos von einem Platz zum anderen verschoben werden. Allerdings sollten Sie diese nur mit abgeschalteten Modus und zugedrehter Gasflasche transportieren.

Ein Heizstrahler steht im normalen Betrieb Kippsicher an einem ruhigen Ort. Bevor dieser in Betrieb genommen wird, müssen alle Objekte zu dem Gerät eine bestimmte Entfernung aufweisen, damit sich nichts entzünden kann. Jedoch variieren die Abstände von Modell zu Modell. Ebenso sollten Sie bedenken, dass nach oben genug Platz sein sollte. Die einzuhaltenden Abstände können Sie der Bedienungsanleitung entnehmen.

Elektrische Heizstrahler werden aus Sicherheitsgründen für den Betrieb unter einem Dach, in einem kleinen Partyzelt oder direkt unter einer Veranda empfohlen. Der Vorteil bei diesen Geräten ist, dass diese mit geringen Mindestabständen auskommen und trotz alledem zielsicher wärmen.

3.2 Funktionsdauer von Terrassenheizstrahlern

Wie lange hält eigentlich ein Heizstrahler? Das kommt natürlich vollkommen auf das Modell an. Gas- und Elektroheizstrahler unterscheiden sich fundamental.Wie lange hält eigentlich ein Heizstrahler? Das kommt natürlich vollkommen auf das Modell an. Gas- und Elektroheizstrahler unterscheiden sich fundamental.

Nach der Art des Aufbaus richtet sich unter anderem auch die Dauer der Verwendung eines Modells. Es gibt Modelle, die auf der Basis von Butan- oder Propangas betrieben werden. Bei diesen Geräten muss stetig für neuen Treibstoff gesorgt werden.

Eine uneingeschränkte Funktionsdauer haben wiederum Elektro-Terrassenheizstrahler. Die maximale Nutzungsdauer weicht je nach Modell ab. Viele Hersteller geben dabei Richtwerte von 5.000 Stunden Einsatzzeit ohne Qualitätsverlust an. Bei einer 11 kg Gasflasche hat sich bei gasbetriebenen Terrassenheizstrahler eine Brenndauer von ca. 50 bis 70 Stunden ergeben. Abhängig ist dies von der Größe des Modells und in welcher Intensität diese betrieben werden.

4. Für wen eignet sich ein Terrassenheizstrahler?

Die Geräte sind allerdings weiterhin als Terrassenheizung für den Privatbereich zugelassen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch sind sie wirklich für jeden sinnvoll?Die Geräte sind allerdings weiterhin als Terrassenheizung für den Privatbereich zugelassen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch sind sie wirklich für jeden sinnvoll?

Früher sah man Heizpilze und Terrassenheizstrahler oftmals auf den Terrassen von Cafés oder Bars. Auch bei kühleren Temperaturen konnten die Gäste mithilfe der Geräte draußen sitzen. Aufgrund des hohen Energieverbrauchs sind diese in vielen Städten heutzutage jedoch verboten. Die Geräte sind allerdings weiterhin als Terrassenheizung für den Privatbereich zugelassen und erfreuen sich großer Beliebtheit. 

Eine punktuelle Wärme spenden solche Terrassenheizstrahler und können unterschiedliche Formen haben. Mithilfe des Heizstrahlers können Sie die Temperatur um fünf bis acht Grad steigern, allerdings kann die Wärme in unmittelbarer Nähe teilweise als sehr stark empfunden werden. Heizstrahler kommen zum großen Teil im Außenbereich Einsatz. 

Jedoch gibt es auch Heizstrahler, die im Innenbereich genutzt werden können, wie beispielsweise im Badezimmer. Ebenso werden Heizstrahler am Wickeltisch immer beliebter, denn dadurch wird das Baby beim Wickeln warmgehalten.

Die Auswahl zwischen den Heizstrahlern ist sehr groß. Generell ist die Infrarottechnik eine Methode, bei der sich der Wärmeverlust am geringsten hält. Hierbei wird nicht die gesamte Umgebung erwärmt wie bei einem Heizlüfter, sondern lediglich punktuell erwärmt. 

5. Die verschiedenen Arten von Terrassenheizstrahlern

5.1 Gasbetriebene Terrassenheizstrahler – Der Klassiker

Vermutlich ist der Heizpilz eine Erfindung der Schweden. Ganz genau ist die Herkunft der Erfindung jedoch nicht bestimmbar. Nichtsdestotrotz ist dieser das bekannteste Modell für den Außenbereich. Die pilzförmigen Modelle aus Edelstahl tragen auch den Namen Heizpilz und finden sich oftmals in der Gastronomie oder auf Weihnachtsmärkten wieder. Doch auch viele Gartenbesitzer haben solch einen Pilz Zuhause. Eine Vielzahl der Heizpilze werden mit Gas (Propangas) betrieben. Es gibt jedoch auch elektronische Modelle. 

Bei einem gasbetriebenen Heizpilz entsteht die Wärme durch die unten im Gerät gelagerten Gasflasche. Das Gas strömt nach oben in den Brenner, der unterhalb in der Haube liegt und das Gas dort verbrennt. Dadurch entsteht Wärme und der Metallkörper unter der Pilzhaube erhitzt sich auf sehr stark. Die Hitze entsteht bei der Verbrennung und sammelt sich unter der Haube des Pilzes. Viele dieser Gasheizer sind mit einem Piezo-Zünder ausgestattet.

Ein mit Gas betriebener Heizpilz ist unabhängig von der Stromversorgung und kann überall auf der Terrasse oder im Garten aufgestellt und betrieben werden. Dadurch werden keinerlei Verlängerungskabel benötigt und die Kabel werden somit nicht zur Stolperfalle. Die unter dem Gerät befindlichen Rollen sorgen für einen schnellen Wechsel des Standorts. 

Ein Nachteil des Heizpilzes besteht in dem Gas, denn dies muss immer vorrätig sein, damit der Strahler betrieben werden kann. Sobald die Flasche aufgebraucht ist, wird es direkt kühl.

Damit der Terrassenheizstrahler so wenig Gas wie möglich benötigt, sollte auf seine Effizienz geachtet werden. Für Gartenbesitzer, die Kinder oder Haustiere haben, sind vor allem die Sicherungsmechanismen an einem Heizpilz sehr wichtig. Dies können unterschiedliche Aspekte sein, die vom Modell und Hersteller abhängen. 

Zudem sollte ein Heizpilz immer mit genügend Abstand zu anderen entzündlichen Gegenständen aufgestellt werden. Für Innenräume ist dieses Gerät daher nicht geeignet.

VorteileNachteile

flexible PlatzierungGröße der Heizpilze

keine Elektrokabel als potenzielle Stolperfallenabhängig vom vorhandenen Gas

hohes LeistungsvermögenBei nicht gesicherten Geräten Gefahrenpotenzial durch Flamme und Umkippen

großer Wärmebereich rundum

Vor- und Nachteile von Gasbetriebenen Terrassenheizstrahlern in der Übersicht

5.2 Elektrischer Heizstrahler

In letzter Zeit werden elektrischen Terrassenheizstrahler immer beliebter.  Diese beziehen die Wärme nicht aus der Verbrennung von Gas wie ein Heizpilz, sondern aus der Steckdose. Aufgrund des Kabels sind diese nicht so flexibel wie die Heizpilze mit Gasbetrieb, jedoch sind sie oftmals so kompakt gebaut, sodass sie an Häuserwänden oder Terrassendächer mittels Wandhalterungen befestigt werden können. Es ist auch möglich, diese als “mobile” Säule zu platzieren und zu nutzen.

Viele der elektrischen Heizstrahler verfügen über die sogenannte Infrarottechnik. Die Strahlungswärme wird mit ihrer Hilfe auf die Körper übertragen, auf deren Oberfläche sie dann auftrifft. Der Wärmeverlust wird dadurch an der Luft reduziert, denn der größte Teil wird in Körperwärme umgewandelt und lediglich ein sehr geringer Anteil der Umgebungsluft wird erwärmt. Wenn der Heizstrahler eingeschaltet wurde, ist die Wärme sofort zu spüren, es ist keine Aufheizzeit notwendig.

Bei Infrarot-Strahlern ist die Wärmeabstrahlung oftmals geringer als bei Gas-Heizstrahlern. Die Seite, die dem Heizer zugewandt ist, wird schnell warm. Alles andere wird nicht geheizt. Somit wird das angeheizte Körperteil warm, der Rest bleibt allerdings kalt. Dadurch sind oftmals mehrere Strahler notwendig, um eine allumfassende Wärme zu erzeugen. 

Wie bei allen anderen Elektrogeräten muss darauf geachtet werden, dass diese auch für den Outdoor-Gebrauch zugelassen sind. Sie müssen eine Schutzklasse von mindestens IP44 aufweisen. Die Schutzklasse ist auf dem Gerät vermerkt.  Aufgrund der hohen Temperaturen sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass der Infrarotstrahler nicht zu nah an leicht entflammbaren Gegenständen positioniert wird.

VorteileNachteile

sehr nutzerfreundlichStromanschluss wird benötigt

sofortiger WärmeeffektGeringere und sehr gerichtete Wärmestrahlung

zumeist kompaktere Geräte, die auch auf Balkonen genutzt werden können

Vor- und Nachteile von elektrischen Terrassenheizstrahlern in der Übersicht

6. Wie funktioniert ein Terrassenheizstrahler?

Abhängig vom genutzten Treibstoff unterscheidet sich die Funktion der Terrassenheizstrahler voneinander.Abhängig vom genutzten Treibstoff unterscheidet sich die Funktion der Terrassenheizstrahler voneinander.

Abhängig vom genutzten Treibstoff unterscheidet sich die Funktion der Terrassenheizstrahler voneinander. Die Versorgung mit einem Propan- oder Butangas-Gemisch aus einer Flasche mit der entsprechenden Größe verlangen Heizstrahler mit Gasbetrieb. Bei der Anwendung ist eine gewisse Vorsicht geboten, gilt dabei als sicher. Weniger Rücksichtnahme erfordern Elektroheizstrahler, allerdings verbrauchen die Brennelemente bei maximalem Einsatz recht schnell.

Haben Sie einen Terrassenheizstrahler mit Gasversorgung, gewährleistet der gasförmige Brennstoff den Betrieb. Die Gasflasche wird angeschlossen, der Regler an der Gasflasche und am Gerät direkt wird geöffnet. Es empfiehlt sich der Einsatz eines Überdruckventils, damit die Handhabung noch sicherer wird. Wenn der Gasfluss gewährt ist, sorgt eine Piezozündung auf Knopfdruck für das Überspringen des Funkens, der dann den Gasfluss entzündet. Anschließend lodert die Flamme gemächlich vor sich hin und sorgt dafür, dass sich der Kopf des Strahlers erhitzt und die Temperatur zielgerichtet an die Umgebung abgestrahlt wird.

Ein elektrisch betriebener Terrassenheizstrahler funktioniert bereits, wenn dieser mit dem Stromanschluss verbunden wurde. Die Oberfläche des Brenners wird durch den Brenner im Inneren erhitzt, bis dieser in Infrarotspektrum diese Wellen abstrahlt. Die Objekte im Umfeld werden von der Strahlung durchdringt und somit entsteht eine angenehme, entspannende Wärme auf der Haut. Die Brennelemente des Terrassenheizstrahlers nutzen sich aufgrund der hohen Temperaturen recht schnell ab. Viele Hersteller geben eine Betriebsdauer für die entsprechenden Geräte an. Die Energiewärme wird bei elektrisch betriebenen Infrarot-Heizstrahler so zielgerichtet entladen, dass es möglich ist, den Heizstrahler auch im Inneren zu betreiben.

7. Wie unterscheiden sich Propangas und Butangas?

Propangas ist auch als Kohlenwasserstoffgas bekannt und ist verflüssigtes Petroleum Gas. In ihrer Zusammensetzung sind sich die Gase Butan und Propan sehr ähnlich. Für Propangas lautet die chemische Formel C3H8 und für Butangas C4H10. Der Unterschied zwischen den beiden Gasen besteht darin, dass Propangas einen niedrigeren Siedepunkt aufweist. Somit kann es sich auch bei niedrigen Temperaturen viel einfacher von Flüssigkeit zu Gas umwandeln.

Gewonnen wird Propan in Gasform, unter Druck verflüssigt es sich jedoch sofort. Dies gilt auch für Butan. Bei allen brennbaren Gasen wird dies nicht so gemacht. Beispielsweise bei Erdgas wird dies nicht unter Druck verflüssigt, sondern sehr stark gekühlt bis es eine Temperatur von -163 Grad hat, dann wird es verflüssigt. Auch bei Propan kann dies angewendet werden. Bei einer Temperatur von etwa – 40 Grad entsteht die flüssige Form von Propan. Häufig wird aufgrund der geringen Dichte Propan unter Druck verflüssigt, denn es lässt sich somit viel leichter transportieren lässt.

Butan ist ebenso wie Propan von Natur aus ein Gas. Jedoch gilt dies nicht für jedes brennbare Gas. Bei – 0,5 Grad wird Butan flüssig. Ebenso gibt es bei dem Druck einen Unterschied zwischen den beiden Gasen. Butan hat einen Druck von 1,2 bar und Propan von 7,0 bar.

8. Fazit

Die unterschiedlichen Terrassenheizstrahler haben sowohl Vor-, wie auch Nachteile. Es kommt darauf an, welche der Aspekte Ihnen wichtig sind und auf welchen Kriterien Ihr Hauptaugenmerk liegt. Ein Terrassenheizstrahler ist in kühleren Jahreszeiten ein sehr nützliches Gerät, da Sie so auch noch Zeit draußen verbringen können, wenn die Saison schon vorbei ist.